Hessens größtes Oktoberfest

Sie denken bei Dirndl, Lederhosen und Wadlstrümpfen an Bayern? Falsch gedacht: Auch nördlich des Weißwurst-Äquators stellen Trachtenträger inzwischen keine Minderheit mehr dar. Erst recht nicht, wenn im Hotel- und Kongresszentrum Esperanto in Fulda die „Wiesn“ über die Bühne geht, denn das„größte Oktoberfest Hessens“ zieht jedes Jahr wieder Tausende Feierlustige in die Barockstadt.

Drei Tage lang herrschte Ausnahmezustand im Esperanto, denn das dortige Oktoberfest ist ein Fest voller Superlative: Täglich strömten bis zu 4.000 Personen in die Halle. Aus 62 Zapfhähnen floss das süffige Festbier, insgesamt 4.300 Maßkrüge und fast genauso viele „Halbe“ waren im Umlauf. Knusprige Schweinshaxen und Grillhendl, große Vesperplatten, ofenfrische Laugenbrezeln, knackiger Radi und weitere bayerische Spezialitäten machten Appetit. Die Live-Bands, darunter die „Zillertaler“ aus Tirol, brachten den Saal dann endgültig zum Brodeln!

Dies bedeutete einen Großeinsatz für unsere Niederlassung Fulda! Michael Kraus (Personaldisponent Küche), Florian Bauer (Personaldisponent Service) und BUHL-Regionalleiter Jürgen Herr stellten eine Mannschaft von 50 BUHL-Mitarbeitern (Servicekräfte, Zapfer, Thekenkräfte und Logistiker) auf die Beine, die drei Tage lang bis in die frühen Morgenstunden ihr Bestes gaben.

Fazit: Die Esperanto-„Wiesn“ steht dem Münchner Vorbild in puncto Stimmung in nichts nach – und sowohl die Gäste als auch unser Team aus Fulda freuen sich schon, wenn es nächstes Jahr wieder heißt: „O’zapft is!“