„Im tiefen Keller sitz ich hier bei einem Fass voll Reben! …“

Dass es in Trier, der ältesten Stadt Deutschlands, jede Menge Baudenkmäler und andere Sehenswürdigkeiten gibt, ist bekannt – schließlich kann die alte Römerstadt auf eine gut 2000-jährige Geschichte zurückblicken!

Dass es jedoch unterhalb des Karstadt-Gebäudes ein uraltes Gemäuer gibt, das ein Restaurant mit einzigartiger Atmosphäre beherbergt, ist ein kleiner Geheimtipp. Kreuzgewölbe, Gurtbögen und Pfeiler aus frühgotischer Zeit sind im Historischen Keller zu sehen, und ein reichhaltiges gastronomisches Programm macht den Besuch darüber hinaus zu einem lohnenden Ziel für Gäste aus der ganzen Welt.

Nicht nur für die 300 Teilnehmer einer Kulturreise nach Trier war das italienische Buffet in diesem ritterlichen Ambiente letzte Woche ein ganz besonderes Erlebnis – auch unserem Team der BUHL-Niederlassung Trier machte der Einsatz viel Spaß! Für Service und Küche war ausschließlich BUHL-Personal vor Ort: 6 Kellner, 1 Koch und zwei Küchenhilfen „stemmten“ unter Einsatzleitung von Frau Roswitha Martin (Fachbereichsleiterin Service) und Inessa Franz (Teamassistentin) die Durchführung der Tafelrunde – und meisterten diese Aufgabe natürlich mit Bravour!