O’zapft is – so hieß es letzte Woche nicht auf der Münchner Theresienwiese, sondern mitten in Ostwestfalen: in der Bielefelder Seidenstickerhalle! Sechs Schläge mit dem Holzhammer hatte Bürgermeister Detlef Helling benötigt, bis das erste goldgelbe Bier aus dem 50-Liter-Fass in die bereit gehaltene Maß schäumte.

Dirndl war Pflicht für die Damen – und auch die Herren machten in der Krachledernen eine gute Figur! Und die Stimmung beim 15. Bielefelder Oktoberfest stand der Münchner Wiesn ebenfalls in nichts nach: Bei Blasmusik und den aktuellen Wiesn-Hits tanzten und schunkelten rund 3.500 Gäste zwei Tage lang auf den Tischen und Bänken.

Ein großer Erfolg für die Veranstalter, die Gastronomenfamilie Werning aus Bielefeld, und ein anstrengender Einsatz für unser Bielefelder Service-Team: Mit rund 30 BUHL-Mitarbeitern sorgte Niederlassungsleiter Michael Knuth bereits zum dritten Mal in Folge dafür, dass es den gut gelaunten Oktoberfest-Besuchern auch in kulinarischer Hinsicht an nichts fehlte.

Ganz großes Kompliment an alle unsere Mitarbeiter!!! Denn „Maßkrugstemmen“ ist nicht nur eine beliebte bayerische Sportart, sondern vor allem für Servicekräfte auch eine schwere körperliche Arbeit, die viel Fitness und Durchhaltevermögen erfordert!