Bundespresseball in Berlin

Schampus, Austern und heiße Rhythmen… Trotz Zeitungskrise ließen es die rund 2500 Gäste beim traditionellen Bundespresseball in Berlin auch dieses Mal wieder richtig krachen und feierten und tanzten ausgelassen bis in die frühen Morgenstunden …

Bereits seit 1951 wird der Bundespresseball von der Bundespressekonferenz organisiert – und ist seitdem das gesellschaftliche Ereignis Nummer eins in Deutschland. Alles, was in Politik, Wirtschaft und Presse Rang und Namen hat, ist geladen: Bundespräsident Joachim Gauck eröffnete den Ball zusammen mit seiner Partnerin Daniela Schadt, Vize-Kanzler Philipp Rösler, Grünen-Chefin Claudia Roth, Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich und viele weitere hochrangige Gäste genossen den Abend in vollen Zügen.

Ehrensache, dass auch wir als Personaldienstleister Nummer eins bei diesem Event natürlich nicht fehlen durften: 32 BUHL-Servicekräfte und 16 BUHL-Köche verstärkten das Mitarbeiter-Team des InterContinental Berlin und kümmerten sich engagiert um das Wohl der Gäste. Mit im Einsatz: Holger Kraatz (BUHL-Regionalleiter), Verena Kaledin (Disponentin Service) und Marcel Stibbe (Fachbereichsleiter Küche).

Ein dickes Lob und vielen herzlichen Dank an alle Mitarbeiter, die mit tollem Engagement und vor allem auch Durchhaltevermögen (die letzten Gäste verließen erst um 06:00 morgens die Tanzfläche…) persönlich dazu beitrugen, dass der Abend für Gastgeber und Gäste ein großer Erfolg wurde!

Viniberica Hausmesse in Ettlingen

Daniel Varela Stander und Jörg Walter importieren unter dem Namen VINIBERICA sehr erfolgreich Weine und Feinkost aus Spanien. Ihre Maxime ist es, erstklassige Produkte zu vernünftigen Preisen anzubieten und mit ihrem Angebot auf diese Weise die spanische Weinlandschaft und Esskultur widerzuspiegeln. Denn das Sortiment umfasst nicht nur Wein, sondern auch Olivenöl, Schnäpse, Cava, Sherry und spanische Feinkost…

Jedes Jahr Anfang November veranstalten die beiden ihre Hausmesse in Ettlingen, die inzwischen zahlreiche Weinliebhaber aus ganz Deutschland anzieht.

Letzte Woche war es wieder einmal so weit. Zwei Tage lang präsentierten ca. 20 spanische Winzer ihre Produkte, und – neben ca. 400 weiteren Besuchern – ließen auch zahlreiche Spitzen-Sommeliers aus der Sterne-Gastronomie diese Gelegenheit, sich ausführlich zu informieren, nicht ungenutzt: So waren unter anderem auch Stephane Gass (Traube Tonbach, Baiersbronn), Dominik Trick (Sommelier-Dozent an der Hotelfachschule Heidelberg), Melanie Wagner (Sommelière des Jahres 2009, Schwarzer Adler, Oberbergen) sowie Bruno Craveiro (Restaurant Sackmann, Baiersbronn), Ivan Monreal (Restaurant Amador, Düsseldorf) und Evangelos Pattas (Restaurant Délice, Stuttgart) zu Gast in Ettlingen.

Der Besuch lohnte sich: Es gab ca. 400 Weine und 20 Cavas zu probieren, darunter zahlreiche Produkte international bekannter Winzer … und damit der Wein nicht zu sehr „zu Kopf stieg“, wurden spanischer Schinken, Oliven, Käse und Fabada asturiana (ein asturianischer Bohneneintopf) gereicht.

Für den Service vor Ort sorgte – auch das ist inzwischen schon Tradition – BUHL-ZV-Mitarbeiter Heiner Anwander zusammen mit drei weiteren BUHL-Servicekräften: Denn seit ihrer gemeinsamen Zeit in der Schwarzwälder Traube Tonbach vor gut 20 Jahren nutzen VINIBERICA-Geschäftsführer Jörg Walter und Heiner Anwander diese Gelegenheit stets, um auch ihre Männerfreundschaft wieder einmal aufleben zu lassen.

[ Video der Veranstaltung ] Erstellt von Jan Müller

Treffen der südbayerischen Niederlassungen

Jörg Löhr
(c) Jörg Löhr

Am 08.11.2012 trafen sich die internen Teams unserer Niederlassungen Ingolstadt, Augsburg und München zu einem lockeren Erfahrungs-Austausch in Ingolstadt. Einige der Mitarbeiter konnten sich so erstmals persönlich kennen lernen und bei einem leckeren kleinen Buffet, welches von Frau Cornelia Gallenberger (Disponentin Küche) organisiert und zubereitet wurde, von ihrem Berufsalltag und den täglichen Anforderungen berichten.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand jedoch ein Vortrag von Jörg Löhr, ehemaliger Handball-Profi, der heute als „Deutschlands angesehenster Erfolgs- und Persönlichkeitstrainer“ (so die Süddeutsche Zeitung) u.a. Spitzensportler und Führungskräfte internationaler Konzerne berät. Sat.1 betitelte ihn gar als „Europas Persönlichkeitstrainer Nr.1“, die Zeit nannte ihn „einen der erfolgreichsten Erfolgs- und Motivationstrainer der Welt“.

Bei so vielen Vorschuss-Lorbeeren sind die Erwartungen natürlich hoch … und wurden voll und ganz erfüllt, denn sein Vortrag „Erfolg und Motivation in Zeiten der Veränderung“ war nicht nur fachlich fundiert und spannend; er verstand es auch, mit Augenzwinkern und einem guten Schuss Humor die Begeisterung der Zuhörer zu wecken.

Am Ende war sich das Team einig: Mit dem neu erworbenen Wissen fällt es nun allen leicht, wieder frisch motiviert anzupacken, aktiv zu handeln und nachhaltig etwas zu bewegen! Wir freuen uns darauf!

Verleihung des Casimir-Preises in Kaiserslautern

Die Verleihung von Orden ist ein fester Bestandteil des Karnevals. Dieser Tradition folgend wird vom Karnevalsverein 1838 Kaiserslautern e.V. seit 1989 jedes Jahr Anfang November der sogenannte Casimir-Preis vergeben. Die honorige Gesellschaft der Tafelrunde des Casimir rückt damit Personen, Vereine oder Institutionen ins Rampenlicht, die sich um die Kurpfalz besonders verdient gemacht haben.

Preisträger war diesmal Herr Albrecht Hornbach, Chef der gleichnamigen Baumärkte und Vorstandsvorsitzender der Hornbach Holding AG – der sich damit übrigens in illustrer Gesellschaft befindet: Auch der frühere Bundeskanzler Helmut Kohl durfte den Casimir-Preis bereits entgegennehmen, ebenso wie Fußball-Legende Fritz Walter, Deutschlands Vorzeige-Schiedsrichter Dr. Markus Merk sowie die Universität Kaiserslautern und der Naturpark Pfälzerwald (denn nicht nur Personen, sondern auch Institutionen oder Vereine können geehrt werden …).

Die Verleihung fand in feierlichem Rahmen im Pfalzgrafensaal des Casimirschlosses statt, anwesend waren neben 90 weiteren Gästen natürlich der Oberbürgermeister von Kaiserslautern, Herr Dr. Klaus Weichel, sowie die Oberbürgermeisterin von Ludwigshafen, Frau Dr. Eva Lohse.

Auch unser Service-Team aus Kaiserslautern durfte sich geehrt fühlen: Denn die 10 BUHL-Mitarbeiter (9 Servicekräften plus 1 Oberkellner) erhielten nach souveränem Menüservice ein großes Lob vom Veranstalter!

Marc Ebert ist Niederlassungsleiter in München

Marc Ebert ist Niederlassungsleiter in München
V. l.: Jan Hartmann, Anja Drefahl, Jens Lange, Fred Herrmann, Marc Ebert und Martin Öhlhorn

 

München ist eine unserer größten und ältesten Niederlassungen: Bereits seit März 1991 sind wir in der bayerischen Landeshauptstadt vertreten. Nun gibt es einen neuen Ansprechpartner für alle Kunden im Großraum München:

Herr Marc Ebert trägt seit 1. November als Niederlassungsleiter die Verantwortung für den Standort München. Und wir freuen uns, dass wir mit Herrn Ebert einen sehr erfahrenen Mann für diese verantwortungsvolle Aufgabe gewinnen konnten!

Als gelernter Restaurantfachmann, Barmeister und Sommelier kann er vielerlei Erfahrungen vorweisen: So war er u.a. in renommierten Häusern in Stuttgart, Hamburg und Düsseldorf als Bar-Chef, Gastronomieleiter und Veranstaltungsleiter tätig.

Seit August 2011 bringt er seine umfangreiche Erfahrung bei BUHL-München ein, zunächst als Personaldisponent und seit Sommer als Fachbereichsleiter Service.

Gemeinsam mit Regionalleiter Martin Öhlhorn will Herr Ebert den Standort München nun weiter voranbringen. Unterstützt wird er dabei natürlich vom gesamten Münchner Team: Denn Anja Drefahl (Personaldisponentin Service) sowie Jan Hartmann, Fred Herrmann und Jens Lange (alle Personaldisponenten Küche) ziehen mit ihm am selben Strang.

Wir wünschen Herrn Ebert und dem Münchner BUHL-Team viel Erfolg und gutes Gelingen!

Michaelsempfang in Berlin

Beim diesjährigen Michaelsempfang der Deutschen Bischofskonferenz waren rund 650 hochrangige Personen aus Politik und Wirtschaft sowie Vertreter der Kirche zu Gast in Berlin. Unter anderem Bundeskanzlerin Angela Merkel sowie weitere Minister der Bundesregierung waren der Einladung ins Hotel Aquino, Tagungszentrum der Katholischen Akademie, gefolgt.

Bereits im letzten Jahr hatte unser Team aus Berlin beim Aufenthalt des Papstes dort (wir berichteten) seine Kompetenz unter Beweis gestellt. Daher griffen die Verantwortlichen auch diesmal gerne wieder auf unsere flexiblen und kompetenten Mitarbeiter zurück.

Ein bedeutender Termin mit Signalwirkung nach außen, und so war der professionelle Service diesmal doppelt wichtig. Kein Problem für unser Team: Alles lief nach Plan, und am Ende gab’s wieder mal ein großes Lob vom Kunden:

„Wir danken Ihnen und Ihrem Team für die tatkräftige, wertvolle Unterstützung zu dieser für uns so wichtigen Veranstaltung.“

Wir sagen: „Aber selbstverständlich!“ und freuen uns bereits auf nächstes Jahr, wenn wir das Hotel Aquino wieder unterstützen dürfen!