Wie trägt man mehrere Teller? Was verbirgt sich hinter den Begriffen Mise en place, Bain-Marie oder Barrique? Diesen und vielen weiteren Fragen gingen am 8. August acht angehende Servicekräfte in Trier auf den Grund.

Wer bei BUHL im Service arbeiten möchte und keine entsprechende Ausbildung hat, wird besonders gut auf seine zukünftige Tätigkeit vorbereitet. In Schulungen lernen die Teilnehmer unter anderem, welche unterschiedlichen Gläser es gibt, wie man richtig serviert oder einen Tisch fachmännisch eindeckt. So auch am 8. August in Trier. Diesmal allerdings nicht – wie sonst üblich – in einer BUHL-Niederlassung, sondern bei unserem Kunden Eurostrand, der Räumlichkeiten und Getränke unentgeltlich zur Verfügung gestellt hat.

Teamassistentin Inessa Franz, Roswitha Martin, Fachbereichsleiterin Service bei BUHL, und eine Eurostrand-Mitarbeiterin machten die acht angehenden Eventkräfte fit in Sachen Service. Auch hausinterne Änderungen von Eurostand, die sich durch den Einbau einer Cocktail-Lounge ergaben, wurden den Teilnehmern vermittelt. In einem schriftlichen Test, von Roswitha Martin ausgearbeitet, konnten die angehenden Servicekräfte schließlich  zeigen, was sie gelernt hatten.

Am Ende erhielt jeder Schulungsteilnehmer ein Schulungszertifikat sowie das von Geschäftsführerin Charlotte Buhl geschriebene Buch zur Serviceschulung: „Von der Kunst des richtigen Servierens“, in dem das vermittelte Wissen noch einmal nachgelesen werden kann. Jürgen Porschen, Restaurantleiter bei Eurostrand, zeigte sich begeistert davon, wie gut unser Personal geschult wird und wie detailliert unsere Schulungsbücher sind. Er möchte sogar den von Frau Martin ausgearbeiteten Abschlusstest übernehmen und seinen Auszubildenden zur Verfügung stellen.

Wir bedanken uns bei unserem Vertragspartner Eurostrand für das Zur-Verfügung-Stellen der Räumlichkeiten und die allseits gute Zusammenarbeit!

ANLU