Alles Walzer!

„Alles Walzer!“, hieß es am vergangenen Wochenende in Nürnberg. Etwa 3000 festlich gekleidete Gäste waren in die Staatsoper gekommen, um sich auf den Tanzflächen im Dreiviertel-Takt zu wiegen. Neben klassischen Walzerklängen waren auch spanische Flamenco-Rhythmen zu vernehmen. Passend zum Thema des Abends, „Iberische Nacht“, zeigte eine Flamenco-Tänzerin zusammen mit Solisten des Staatstheaters, der Staatsphilharmonie und des Staatstheaters Nürnberg Ausschnitte aus der berühmten Oper „Carmen“ von Georges Bizet. Auch mehrere Bands und Orchester sorgten auf den drei verschiedenen Tanzflächen für spanisches Flair.

Eröffnet wurde der Ball in diesem Jahr zum ersten Mal von Debütantinnen und Debütanten. Tanzlehrerin Vanessa Krebs von TanzZentrum Krebs hatte mit den jungen Tänzern eine Choreographie einstudiert.

Mitten im festlichen Zauber des Balls feierten auch acht BUHL-Mitarbeiter eine Premiere. Ihr Einsatz, der Service in den Logen und das Betreuen der VIP-Gäste, war der Auftrag eines Neukunden. Eine Catering-Firma aus Ingolstadt war dieses Jahr zum ersten Mal für das leibliche Wohl der Ballgäste zuständig und setzte, wie auch schon ihr Vorgänger, auf den bewährten BUHL-Service. Mit großem Erfolg: Der Kunde war höchst zufrieden und wird unsere Mitarbeiter gerne wieder für den Opernball engagieren.

Durch den Abend führte der TV-Schauspieler Erol Sander, unter anderem bekannt aus „Mordkommission Istanbul“ oder „Alpenklinik“. Ein weiterer prominenter Gast ist ein Virtuose an der Geige: David Garrett gab auf seiner Stradivari Meisterwerke großer Künstler zum Besten und verzauberte das Publikum mit seinem Können. Bei Walzer, Flamenco- und Geigenklängen feierten die Gäste schließlich bis in die frühen Morgenstunden.

ANLU