DTM: Diese drei Buchstaben, die Abkürzung für Deutsche Tourenwagen Masters, stehen für schnelle Autos und spannende Rennen. In verschiedenen Städten, vom deutschen Hockenheim bis ins russische Moskau, finden von Frühjahr bis Herbst viele internationale Rennen statt.

Dabei gibt es drei Jahreswertungen. Der Fahrer mit der höchsten Punktwertung darf sich „DTM Champion“ nennen. Das Team, dessen zwei Fahrer die meisten Punkte haben, darf den Titel „DTM-Team-Meister“ führen. Als „DTM-Marken-Meister“ zählen jeweils die sechs besten Fahrer einer Marke, die sich unter den besten zehn eines Rennens platziert haben.

Das DTM-Gefühl hautnah erlebten kürzlich auch die Besucher der Audi Race Night im Audi-Zentrum Münster. Drei Fahrer der Deutschen-Tourenwagen-Masters waren dort zu Gast und erzählten von ihren Erfahrungen. Als besonderes Highlight hatten sie auch ihre Autos mitgebracht, mit denen sie sonst über die Rennstrecken rasen.

200 geladene Gäste konnten so einen Einblick in die Welt der DTM bekommen und die Stars des Rennens persönlich kennen lernen. Für den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung sorgten auch mehrere BUHL-Mitarbeiter. Der Kunde hatte zwei Küchen- und 9 Servicekräfte aus unserer Niederlassung Münster engagiert, die die Gäste mit einem Flying Buffet versorgten. Dieses fiel international aus: Gereicht wurden bayerische und japanische Spezialitäten.

ANLU