Jedes Jahr im Herbst veranstalten Daniel Varela Stander und Jörg Walter eine Hausmesse ihres Unternehmens Viniberica in Ettlingen. Unter diesem Namen importieren die beiden schon seit über 13 Jahren Weine und andere Köstlichkeiten aus Spanien. Zwei Tage lang, Sonntag und Montag, konnten sich die Besucher von der Qualität der spanischen Weine überzeugen. Zum fachkundigen Publikum gehörte neben vielen weiteren bekannten Sommeliers Martin March Berg aus dem Hotel Restaurant Lago in Ulm, das erst kürzlich mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet wurde. Auch Peter Müller vom Schlosshotel Lerbach in Bergisch Gladbach, dessen Restaurant sich mit zwei Michelin-Sternen schmücken darf, und Holger Klotz vom Waldhotel Stuttgart waren unter den Besuchern.

Unser Web-Entwickler Heiner Anwander (zweiter von links), früher selbst als Restaurantfachkraft und Barkeeper u.a. im Hotel Bareiss und in der Traube Tonbach in Baiersbronn tätig, ist seit 10 Jahren als Helfer dabei:

„Jörg Walter von Viniberica ist ein ehemaliger Arbeitskollege und bester Freund von mir. Deshalb helfe ich regelmäßig aus. Ich bin am Samstag schon angereist, um beim Aufbau zu unterstützen. Am Sonntag wurde es dann ernst: Um 13 Uhr sollte es losgehen. Ab halb 1 war mein Team, drei Eventkräfte unserer Karlsruher BUHL-Niederlassung, gebucht. Zum Glück kamen sie schon eine Viertelstunde früher, denn der folgende Ansturm war riesig! Wir kamen mit der Arbeit kaum mehr nach: Gläser und Geschirr bereitstellen, Buffet auffüllen und literweise Espresso machen. Die Messe wurde von Fachbesuchern und Privatpersonen besucht, die sich an den zahlreichen Ständen über die neuesten Weine aus Spanien informierten. Für uns hieß das natürlich, den ganzen Tag Gläser spülen, polieren und bereitstellen, denn die Weine sollten ja auch verkostet werden.

Ein sehr erfolgreicher, aber auch anstrengender Einsatz ging schließlich am Montagabend zu Ende. Ohne das tolle Team von BUHL hätte ich es nicht geschafft: Insgesamt fünf Eventkräfte standen mir zur Seite und haben mich super unterstützt! Nochmals vielen Dank an Peter, Angie, Meiqi, Gudrun und Anis: Ihr wart Spitze!“

ANLU