Ein halbes Jahrzehnt bei BUHL

Ein halbes Jahrzehnt bei BUHL

Ein abgeschiedener Einsatzort, zu dem nur zweimal täglich ein Shuttlebus zur nächsten öffentlichen Verkehrsanbindung fährt? Mit diesen Widrigkeiten musste Frau Zeynep Düsgün an ihrem allerersten Arbeitstag bei BUHL im Jahr 2009 kämpfen. Aber die Küchenhilfe hat sich nicht abschrecken lassen und seither die vielseitigen Tätigkeiten in unserer Branche mit Bravour gemeistert. Kürzlich durfte sie ihr fünfjähriges Firmenjubiläum feiern!

Das Team der Niederlassung Frankfurt ließ es sich nicht nehmen, aus diesem Anlass einen kleinen Umtrunk für die Jubilarin vorzubereiten und ihr mit Blumenstrauß, einer kleinen Anerkennung und der BUHL-Treueurkunde herzlich zu gratulieren.

So Christina Segeth, Assistentin der Regionalleitung:  „Wir schätzen Frau Düsgün als eine verantwortungsvolle, fleißige Mitarbeiterin, die durch ihre langjährige Erfahrung bei all unseren verschiedenen Kunden eingesetzt werden kann – seien es Banken und Versicherungen, Hotelküchen oder Einsätze in Stadien. Die Niederlassung Frankfurt ist stolz darauf, sie als Mitarbeiterin zu haben!

Wir wünschen Frau Düsgün alles Gute für die Zukunft und hoffen, dass wir noch viele Jahre weiter so gut zusammen arbeiten!“

Ein neuer Kiosk für das Kölner Uniklinikum

Ein neuer Kiosk für das Kölner Uniklinikum

Die Patienten, Mitarbeiter und Besucher des Uniklinikums Köln dürfen sich seit Kurzem über einen neuen Kiosk freuen. Denn das bestehende Angebot wurde um eine Verkaufsstätte erweitert.

Dort werden kleine Speisen, Getränke, Zeitschriften und Dinge des täglichen Bedarfs angeboten. Der kompetente Verkäufer im neuen Kiosk ist ein BUHL-Mitarbeiter. Bis unser Kunde eigenes Personal eingestellt hat, kümmert er sich um den Verkauf der Waren.

BUHL ist im Uniklinikum nicht unbekannt: Denn auch im schon länger bestehenden Kiosk, an der Cafébar oder im Konferenzbereich werden regelmäßig Köche, Küchenhilfen oder Aushilfskräfte unserer Niederlassung Köln eingesetzt. Auch Veranstaltungen gehören dazu: So wurden unsere Mitarbeiter zum Beispiel bei der Feier zur Einweihung eines neuen Teilgebäudes gebucht.

Wir bedanken uns bei unserem Kunden im Uniklinikum Köln ganz herzlich  für das entgegen gebrachte Vertrauen und hoffen auch weiterhin auf eine gute und lange Zusammenarbeit!

ANLU

Tagung der OVB Vermögensberatung

Tagung der OVB Vermögensberatung

Früh aufstehen hieß es am 15. Februar für mehrere BUHL-Kräfte: Schon morgens um 6.30 Uhr begann ihr Einsatz im Bonner Maritim Hotel. Dort hatte die OVB Vermögensberatung zu einer Tagung geladen.

Es galt, 1000 Teilnehmer mit Essen und Getränken zu versorgen. Kein Problem für unser Team: Daniel Habibi-Naini, Regionalleiter für Bonn, Koblenz und Trier, und Jörg Herwig, Fachbereichsleiter Service in unserer Bonner Niederlassung, waren mit 14 Servicekräften vor Ort. Tatkräftig unterstützten die BUHL-Mitarbeiter das Personal des Maritim-Hotels.

Und das sehr erfolgreich: „Eine putzmuntere Truppe hat an diesem Tag auch wieder für eine reibungslose Umsetzung im Bonner Maritim Hotel gesorgt. Auch zu den Frühdiensten konnten wir erneut überzeugen“, freut sich Daniel Habibi-Naini.

Die OVB Holding AG hat ihren Hauptsitz in Köln. 1970 wurde das Unternehmen gegründet. Heute kümmern sich in 14 Ländern rund 5000 Berater um etwa drei Millionen Kunden und beraten sie rund um die Themen finanzielle Vorsorge, Risikoabsicherung und Vermögensaufbau.

Fünf Jahre Beikoch bei BUHL

Fünf Jahre Beikoch bei BUHL

Kürzlich ehrte das Team der Niederlassung München ihren externen Mitarbeiter Martin Fiedler: Er arbeitet bereits seit fünf Jahren für BUHL. Herr Fiedler ist gelernter Beikoch, wird allerdings sehr vielseitig eingesetzt: als Küchenhilfe, Logistiker und Beikoch.

Von Hotels, Restaurants über die Betriebsgastronomie, den Care-Bereich, Messen- und Stadioncatering hat er schon das gesamte Spektrum unserer Kunden kennen gelernt. Er ist sehr flexibel und hilfsbereit und springt auch mal kurzfristig ein, wenn Not am Mann ist. Viele unserer Kunden bestellen ihn namentlich und sind von seinen Leistungen begeistert.

Neben seiner Arbeit bei uns hat Herr Fiedler ein großes Ziel: Er möchte Koch werden. Um das zu erreichen, bereitet er sich gerade auf die externe Prüfung bei der IHK München vor. Seine Disponenten unterstützen ihn dabei, wo sie können: So wird beispielsweise sein Dienstplan entsprechend angepasst. Auch setzten ihn die Kollegen aus München bevorzugt bei Kunden ein, die ihm etwas beibringen können oder in deren Küche er Dinge ausprobieren kann. So kann er sich bestens auf die Prüfung Ende des Jahres vorbereiten.

Antonia Schmitz, Personalreferentin, Fachbereichsleiter Jan Hartmann, Anja Drefahl, Disponentin Service, und Andrea Fottner, Disponentin Service, gratulierten Herrn Fiedler mit einem Präsentkorb und der BUHL-Urkunde.

Wir sowie das Team der Niederlassung München möchten uns bei Herrn Fiedler für seine langjährige Treue bedanken und wünschen ihm viel Erfolg bei der Kochprüfung!

ANLU

Fitness, Wellness, Promis: Meridian Spa Frankfurt

Fitness, Wellness, Promis: Meridian Spa Frankfurt

Sport, Entspannung und Erholung: Das bietet das neu eröffnete Meridian Spa in Frankfurt am Main. Besucher und Mitglieder können hier schwimmen, sich massieren lassen oder ihre Fitness stärken. An der Fläche gemessen ist der neue Club in Frankfurt das größte Fitness- und Wellnessangebot der Stadt.

Eröffnet wurde der Club am 30. Januar, dem Vorabend des ersten Betriebstages. Auch mehrere prominente Besucher ließen es sich nicht nehmen, dabei zu sein. So nahmen u.a. Ex-Boxweltmeisterin Ina Menzer, Radsportprofi John Degenkolb und Fernanda Brandao die neue Fitness-Oase unter die Lupe. Die Sängerin ist gelernte Fitnesstrainerin und wird im neuen Meridian Spa Kurse geben.

Mittendrin im Promi-Getümmel: 25 BUHL-Servicekräfte. Sie kümmerten sich um den Sektempfang, das Flying Buffet und sorgten dafür, dass kein Gast durstig bleiben musste. Bisher gab es das Meridian Spa bereits in Hamburg, Berlin und Kiel. Nun hat der Club auch im Frankfurter Skyline Plaza eine Heimat gefunden, so dass jetzt auch die Bewohner der Mainmetropole in den Genuss dieses exklusiven-Spa-Erlebnisses kommen.

ANLU

Punkt. Punkt. Komma, Strich: Judith Holuba

Punkt. Punkt. Komma, Strich: Judith Holuba

Im bayerischen Wertingen befindet sich das Herz unseres Unternehmens: die Zentralverwaltung. Personalverwaltung, Rechnungswesen, Controlling, Marketing und EDV haben hier ihren Sitz. Über 70 Mitarbeiter arbeiten dort als Spezialisten für alle Bereiche und unterstützen durch ihr Wissen die Arbeit der Niederlassungen.

An dieser Stelle möchten wir unsere Team- und Abteilungsleiter vorstellen, die zumeist eher im Hintergrund dazu beitragen, dass im Personal-Service alles rund läuft. Heute beantwortet uns Dr. Judith Holuba, Abteilungsleiterin Marketing und Vertrieb, der weder ein Komma- noch ein Rechtschreibfehler entgeht, ein paar Fragen.

Seit wann arbeiten Sie bei BUHL?

Ich habe im Juni 2010 bei BUHL angefangen – bin nun also bald vier Jahre hier in Wertingen. Kaum zu glauben, dass es schon wieder vier Jahre sind, denn die Zeit ist so schnell vergangen! Es kommt mir wie gestern vor, als ich mich bei Frau und Herrn Buhl vorgestellt habe … Kein Wunder, bei meiner vielseitigen und abwechslungsreichen Tätigkeit hier! Es ist hier wirklich keinen einzigen Tag langweilig!

Was gehört zu Ihrem Aufgabenbereich?

Ich bin verantwortlich für die Koordination der Vertriebs- und Marketing-Tätigkeiten bei BUHL: Dazu gehören neben der gesamten externen und internen Kommunikation auch das Personalmarketing, der News-Blog, die Kunden-Mailings und Newsletter, Pressemitteilungen, Texte für Broschüren und Flyer etc. Eben alles, was mit Texten zu tun hat. Außerdem bin ich die „Schlussredaktion“ für alle BUHL-Publikationen: Hier wird nichts gedruckt, was ich nicht vorher gelesen und korrigiert habe. Ich setze die Punkte und die Kommas …  Meine Kollegen nennen mich deswegen auch „Pünktchen“.  😉

Wie viele Mitarbeiter gehören zu Ihrem Team?

Im Augenblick besteht mein Team aus insgesamt sechs Mitarbeitern. Wir suchen allerdings gerade Verstärkung für den zentralen Vertrieb, so dass es hoffentlich bald wieder sieben sein werden. Diese sechs (beziehungsweise sieben) Personen bilden die Abteilung Marketing/Vertrieb in der ZV. Davon sind zwei Personen für den Vertriebsinnendienst zuständig. Diese kümmern sich um den Versand von Mailings, die Kundenstammdatenpflege, die Neukundenakquise und das Vertriebscontrolling. Im Bereich Marketing ist ein Mitarbeiter für das gesamte Personalmarketing verantwortlich sowie eine Mitarbeiterin für alles Organisatorische: Drucksachen, Werbemittel, Formulare, Präsentationen usw. Eine weitere Mitarbeiterin betreut mit mir gemeinsam den Bereich „PR und Redaktion“. Sie hilft mir bei der Pressearbeit sowie beim Schreiben von News, Mailings und weiteren Dingen, z.B. unseren Social-Media-Bereich.  Außerdem haben wir in der Abteilung eine Auszubildende, die den Beruf der „Kauffrau für Marketingkommunikation“ bei uns erlernt.

Wie sieht Ihr typischer Tagesablauf aus?

Das kann man so allgemein gar nicht sagen. Bei mir wechselt sich das Schreiben von Texten ab mit Korrekturlesen und  organisatorischen Tätigkeiten. Ich sehe mich als Dienstleister für die Firm