Anfang Juni blickte die gesamte Handballwelt gespannt in die Kölner Lanxess Arena. Dort fand das Final-Four-Turnier der Champions League der Europäischen Handballföderation (EHF) statt, laut den Veranstaltern übrigens das größte Indoor-Sportevent der Welt.

Am ersten Tag kämpften die beteiligten Mannschaften in zwei Halbfinalen um den Einzug ins Endspiel, anschließend folgten das Spiel um Platz drei sowie ein spannendes Finale. Am Ende durften die deutschen Fans jubeln, denn mit dem SG Flensburg-Handewitt holte sich ein deutsches Team den Sieg!

Hinter den Kulissen gab es unterdessen viel zu tun. Ein Fall für BUHL: Insgesamt waren über 170 Mitarbeiter im Einsatz! In der Zentralküche und dem Restaurant kümmerten sich Köche und Küchenhilfen um das leibliche Wohl der Fans, unsere Servicekräfte betreuten das dortige Buffet. In den Logen sorgten über 30 BUHL-Mitarbeiter für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung. Mehr als 30 Kräfte pro Tag waren an den Kiosken eingeteilt und verkauften dort leckere Snacks. Und auch im VIP-Bereich war im Service BUHL-Unterstützung gefragt. Geplant und geleitet wurde der Einsatz von Herrn Nico Wolthusen, Servicedisponent in unserer Niederlassung Köln-City.

Wir gratulieren den Kollegen aus Köln zu diesem tollen Einsatz und wünschen weiterhin viel Erfolg!

ANLU