Es weihnachtet auch in Wertingen

Bereits Tradition ist die Weihnachtsfeier der BUHL-Zentralverwaltung am letzten Freitag vor den Feiertagen. Auch diesmal waren wieder alle ZV-Mitarbeiter zum gemütlichen Beisammensein eingeladen. Nach der Begrüßung mit Glühwein und kurzen Ansprachen der Geschäftsführer, die sich – auf sehr humorvolle Art – bei allen Mitarbeitern für den Einsatz und die Leistungen des vergangenen Jahres bedankten, wurde ein festliches 3-Gänge-Menü gereicht.

Doch zunächst erhielten die Geschäftsführer der BUHL-Unternehmen die Geschenke der Belegschaft: Präsentiert in einer launigen Ansprache von Web-Entwickler Heiner Anwander, der Charlotte und Hermann Buhl unter großem Hallo mit dem „Oscar“ als bestes Unternehmerpaar auszeichnete.

Apropos Auszeichnungen: Auch Charlotte Buhl nutzte den feierlichen Anlass, um einige langjährige Mitarbeiter zu ehren, die dieses Jahr ein Firmenjubiläum feiern konnten:

Ursula Finkel, die bereits seit 5 Jahren als Lohnsachbearbeiterin für BUHL tätig ist, Carolin Bestle, ebenfalls Lohnsachbearbeiterin, und Sarah Kraus, Sachbearbeiterin Finanzbuchhaltung, die beide vor 5 Jahren ihre Ausbildung bei uns begonnen haben und uns auch danach treu geblieben sind. Dietmar Seiler, der vor 5 Jahren in der Buchhaltung begann und inzwischen zum Leiter Controlling aufgestiegen ist, sowie Sonja Schmid, die sage und schreibe bereits seit 15 Jahren als wertvolle Unterstützung für unsere Faktur arbeitet. Eine kleine Überraschung gab es am Ende noch für Geschäftsführer Matthias Recknagel, der aus Düsseldorf zur Weihnachtsfeier angereist war: Auch er erhielt die BUHL-Treue-Urkunde für 15 Jahre BUHL! – eine Bilderbuch-Karriere, denn nach seinem einzigartigen Aufstieg vom Personaldisponenten bis in die Geschäftsführung trägt er heute die Verantwortung für alle operativen Unternehmenstätigkeiten und führt mit seiner Erfahrung und Kompetenz das Unternehmen erfolgreich mit in die Zukunft.

Höhepunkt des weihnachtlichen Beisammenseins war danach die unterhaltsame und kurzweilige „Wer-wird-Millionär“-BUHL-Edition mit interessanten Fragen und verblüffenden Antworten rund um unser Unternehmen. Das dabei „erspielte“ Geld wanderte symbolisch in einen großen Topf und ging am Ende in Form eines Schecks an die Charlotte und Hermann Buhl-Stiftung. Mit zahlreichen anregenden und persönlichen Gesprächen klang der Abend schließlich langsam aus.

Ein ganz dickes Lob verdienen an dieser Stelle noch einmal unsere Auszubildenden: Stefanie Kuhn, Nicole Hermann, Viviane Kursawe und Dominik Liebert haben mit großem Engagement und Ideenreichtum die gesamte Vorbereitung der Weihnachtsfeier übernommen und die komplette Planung, Gestaltung sowie das Programm alleine auf die Beine gestellt. Alle Achtung!!!

  JUHO

Vodafone Enterprise Innovation Tour

Jedes Jahr lädt Vodafone zur „Vodafone Innovation Tour“. In mehreren Städten präsentiert das Unternehmen seinen Firmenkunden dann die neuesten Kommunikationslösungen sowie aktuelle Smartphones und Tablets etc. und lädt zu Vorträgen sowie Workshops ein. Diesmal kam die Tour auch nach Leipzig.

Als Location wählten die Verantwortlichen das sogenannte „Fire Training“, ein hochmodernes Feuerwehrausbildungszentrum am Flughafen. Als einziger Standort in Deutschland verfügt dieses über eine gasbefeuerte Boeing-747-Simulationsanlage zur Ausbildung der Brandbekämpfung an Luftfahrzeugen.

Diese moderne Ausbildungsstätte ist auch eine beliebte Eventlocation: Durch den direkten Blick auf die Start- und Landebahn Nord ist ein spektakuläres Ambiente garantiert.

Doch die Vodafone Innovation Tour punktete nicht nur mit der großartigen Location, sondern auch durch perfekten und ambitionierten Service: Knapp 30 BUHL-Kräfte unterstützten unseren Kunden, die holger moll eventgroup, beim reibungslosen Ablauf der Veranstaltung und sorgten unter Leitung von Sabine Noa, Disponentin in Dresden, und Claudia Kaufmann, Disponentin in Leipzig, dafür, dass die Gäste auch kulinarisch bestens versorgt waren.

ANLU

Es weihnachtet in Koblenz

Zu dieser Jahreszeit haben in der Gastronomie Weihnachtsfeiern Hochkonjunktur. Auch unsere Kollegen in Koblenz durften kürzlich zwei Firmenfeiern begleiten.

Zehn Servicekräfte und zwei Köche waren für die Weihnachtsfeier der Firmengruppe Scherer Mitte Dezember gebucht. Das Unternehmen betreibt mehr als zehn Autohäuser und verkauft unter anderem Fahrzeuge der Marken VW, Audi, Porsche, Seat und Skoda. Etwa 800 Gäste feierten in der Hunsrückhalle Simmern. Für kurzweilige Unterhaltung und Stimmung sorgten die Musiker der „Blechblosn“. Die bayerische Band hat ein breites Repertoire: Von Märschen über Unterhaltungs- und Partymusik bis hin zu Rockklassikern und aktuellen Charthits ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Das schwedische Unternehmen Scania, Anbieter von Lkw, Bussen, Motoren und verschiedenen Dienstleistungen, hatte seine Mitarbeiter zur Weihnachtsfeier in die hauseigene Kantine geladen. Bereits zur Vorbereitung war unser Team aus Koblenz gefragt: Sowohl in der Küche als auch für den Aufbau der Tische und Stühle waren unsere Mitarbeiter gebucht. Auch bei der eigentlichen Veranstaltung sorgten drei BUHL-Köche und 12 unserer Servicemitarbeiter für das leibliche Wohl der etwa 180 Gäste. „Wir freuen uns, dass wir die Scania-Weihnachtsfeier bereits zum dritten Mal unterstützen durften und möchten uns bei unserem Kunden für sein langjähriges Vertrauen bedanken“, so Karsten Gerstenberg, Fachbereichsleiter Küche in Koblenz.

Service im Mittelalter

20141217_Bl

Die klassische Servicekleidung ist schwarz-weiß, besteht aus einer hellen Bluse und einer dunklen Hose oder einem Rock. Zwei unserer externen Kolleginnen aus Bielefeld arbeiteten jedoch kürzlich in Haube und Schürze. Denn für einen Einsatz wurden sie in die Vergangenheit zurückversetzt.

Ein Küchenmöbelhersteller hatte sich für ein Firmenevent etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Man lud nach Bielefeld zum Mittelalterbankett. Etwa 100 Personen begaben sich auf eine unterhaltsame und schmackhafte gastronomische Zeitreise. Kulinarisch wurden sie von unserem Kunden Carl Catering, ein Bioland-Caterer, mit einem Vier-Gänge-Menü verwöhnt. Zur Unterhaltung der Gäste organisierte das Künstlermanagement Florian Edler ein buntes Programm aus mittelalterlicher Musik und Gauklern, die mit ihren Spielmannskünsten und allerlei historischen Instrumenten für die nötige Kurzweil sorgten.

Mit viel Spaß und Engagement kümmerten sich unsere Mitarbeiterinnen um den Service auf der Veranstaltung. „Super, dass wir unseren Kunden Carl Catering auch bei diesem besonderen Event unterstützen durften! Wir freuen uns bereits jetzt auf die weitere Zusammenarbeit“, so Ronja Uhrmacher, Regionalleiterin für Bielefeld, Dortmund und Münster.

ANLU

Ein Hauch Frankreich in Bonn

Die Seele und den Geschmack des Weines erkennt man am besten durch Probieren! Das dachten sich kürzlich die Verantwortlichen eines Edeka-Marktes in Bonn und luden etwa 250 Gäste und Stammkunden der Feinkostabteilung zum französischen Weinabend.

In unmittelbarer Nähe des Edeka-Marktes liegt der Telekom Dome, die Basketballhalle der Telekom Baskets. Als Veranstaltungsort wählte man die Rotunde.

Neun BUHL-Kräfte kümmerten sich um den Service. Ebenfalls vor Ort waren Frau Ricarda Müller, Fachbereichsleiterin Service, und Herr Frank Pfister, Fachbereichsleiter Küche. Sie hatten den Check-in übernommen und wiesen die Servicekräfte bis zum Eintreffen der Gäste ein.

Diese ließen sich bis spät in den Abend kulinarisch verwöhnen und lernten dabei viele neue Weine und Feinkostprodukte kennen.

ANLU

Ein bisschen Hollywood: Der deutsche Nachhaltigkeitspreis 2014

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis, mit dem Wirtschaft und kommunaler Sektor in ihrem nachhaltigen Handeln bestärkt werden sollen, wurde  2008 zum ersten Mal vergeben. In diesem Jahr fand die Verleihung im Düsseldorfer Maritim Hotel statt. Ausgezeichnet wurden unter anderem die Unternehmen Miele, W. Neudorff und Rauch Möbelwerke.

Seit mehreren Jahren setzen die Verantwortlichen dort auf BUHL-Unterstützung. „Die Personaldisposition war eine Herausforderung. Denn so eine wichtige Veranstaltung wirft natürlich ihre Schatten voraus“, erklärt Boris Kolosch, Niederlassungsleiter in Düsseldorf. Etwa zwei Wochen im Voraus begannen die konkreten Planungen für dieses  Event. Schon zwei Tage vorher waren 17 BUHL-Köche mit den ersten Vorbereitungen beschäftigt. „So richtig interessant wurde es aber erst am Tag der Verleihung“, so Kolosch weiter.

Schließlich mussten 1200 geladene Gäste verköstigt werden. Darunter viele prominente Gesichter wie Nelly Furtado , Colin Firth, Mirjam Weichselbraun, Hannes Jaenicke oder der ehemalige Bundespräsident Horst Köhler. Auch das Essen sollte dem Anspruch an Nachhaltigkeit gerecht werden. Dafür war dieses Jahr der bekannte Sternekoch Björn Freitag verantwortlich.

Um den Gästen ein sauberes und schnelles Anrichten der Speisen zu garantieren, wurden rund um den Gästesaal mehrere Stationen aufgebaut.

Für die passende Musik sorgte unter anderem der Sänger Andreas Bourani. Insgesamt unterstützten die Preisverleihung über 60 BUHL-Mitarbeiter. Boris Kolosch, Arn Giraldo Gomez, Fachbereichsleiter, und Christopher Uhlenberg, Personaldisponent, waren ebenfalls vor Ort und koordinierten den Einsatz, der dank perfekter Planung ein voller Erfolg war!

 ANLU

 

 

Fünf Jahre bei BUHL in Ulm

Herr Rechtsteiner und Frau Braungart freuen sich über ihr fünfjähriges Firmenjubiläum.
Herr Rechtsteiner und Frau Braungart freuen sich über ihr fünfjähriges Firmenjubiläum.

Fünf Jahre bei BUHL: Dieses Jubiläum durften kürzlich zwei unserer externen Mitarbeiter in Ulm feiern. In einer kleinen Feierstunde gratulierte das Ulmer Team den Jubilaren. Herr Michael Wilhelm, Niederlassungsleiter, überreichte die BUHL-Treueurkunde und einen Geschenkkorb.

Nadja Braungart ist seit 11.12.2009 für unsere Buhl Niederlassung Ulm tätig. Als gelernte Hotelfachfrau ist sie seit 5 Jahren bei verschiedenen Kunden im Einsatz. Sehr oft ist Frau Braungart bei WMF Gastronomie eingesetzt, oft als verantwortliche Servicekraft im Vorstandsbereich. „Denn ihr großes Fachwissen lässt sie auch auf höchstem Niveau bestehen“, freut sich Michael Wilhelm über seine zuverlässige Mitarbeiterin.

Philipp Rechtsteiner ist ebenfalls gelernter Hotelfachmann. Nach seiner Ausbildung im Hotel Laupheimer Hof in Laupheim war er in der regionalen Hotellerie tätig, bis er schließlich im Dezember 2009 auf dem „BUHL-Boot“ anheuerte. Als erfahrene Kraft ist er gerade für unseren jüngeren Servicekräfte Ruhepol und fachlicher Ratgeber zugleich. „Deshalb setzen wir Herrn Rechtsteiner gerne für Top-Veranstaltungen im Maritim Hotel oder bei der Volksbank Laupheim ein. Flexibilität und Offenheit zählen zu seinen zahlreichen Stärken.

Vielen Dank, Frau Braungart und Herr Rechtsteiner, dass Sie uns so lange die Treue gehalten haben. Wir hoffen auf viele weitere erfolgreiche Jahre!“, so Michael Wilhelm.

ANLU

Ball der Streitkräftebasis

20141211_Bn1Der Ball der Streitkräftebasis fand im Bonner Maritim Hotel statt.

Die Streitkräftebasis der Bundeswehr ist ein eigener militärischer Organisationsbereich. Zu ihren Aufgaben gehört unter anderem die Unterstützung der Bundeswehr in Logistik und Führungsfragen, sowohl im In- als auch im Ausland.

Wie auch im vergangenen  Jahr veranstaltete die Streitkräftebasis wieder einen festlichen Ball im Bonner Maritim Hotel. Das Bundesland Baden-Württemberg hatte die Patenschaft für die Veranstaltung übernommen. Als Schirmherr fungierte deshalb kein geringerer als Winfried Kretschmann, Ministerpräsident im „Ländle“.

Die Big Band der Bundeswehr sorgte mit Jazz, Klassik und Rock ´n`Roll für die richtige Tanzmusik; eine Kunstradfahrerin begeisterte das Publikum mit ihrem artistischen Können.

Zur Unterstützung der Maritim-Mitarbeiter war ein BUHL-Team aus zehn Servicekräften gebucht. „Es gehört mittlerweile zur Tradition, dass wir hier mit dabei sind. Dass wir immer wieder gebucht werden, zeigt, dass unser Kunde sehr zufrieden ist und man sich auf uns verlassen kann“, freute sich Daniel Habibi-Naini, Regionalleiter für Bonn, Koblenz und Trier über diesen Einsatz.

 

 

ANLU

Koblenzer Wirtschaftsgespräche

Die Wirtschaftsjunioren Deutschland sind ein Zusammenschluss von über 10 000 jungen Unternehmern und Führungskräften. Die Mitglieder engagieren sich in diesem größten Netzwerk junger Wirtschaft in Deutschland ehrenamtlich für mehr Zusammenhalt und Lebensqualität und stärken den Wirtschaftsstandort Deutschland.

Mit über 200 Mitgliedskreisen sind sie vor Ort präsent. Einer davon sind die Wirtschaftsjunioren Mittelrhein. Diese luden kürzlich zu den Koblenzer Wirtschaftsgesprächen ins BMW Autohaus Hanko nach Koblenz ein.

Der Veranstaltungsort bot eine besondere Atmosphäre, denn man konnte sich die neuesten BMW-Modelle anschauen. Knapp 280 Gäste waren der Einladung gefolgt und amüsierten sich bei Live-Musik und einem Sektempfang mit Flying Buffet.

Um das Catering kümmerte sich unser Kunde „W&J Creatives Catering“, unterstützt von mehreren BUHL-Kräften. „Wir möchten uns bei Herrn Wagner ganz herzlich für die allseits gute Zusammenarbeit bedanken.  Unsere Mitarbeiter arbeiten sehr gerne mit ihm, da immer eine freundliche, familiäre Stimmung herrscht“, so Nadine Colleé, Fachbereichsleiterin Service, in Koblenz.

ANLU