Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis, mit dem Wirtschaft und kommunaler Sektor in ihrem nachhaltigen Handeln bestärkt werden sollen, wurde  2008 zum ersten Mal vergeben. In diesem Jahr fand die Verleihung im Düsseldorfer Maritim Hotel statt. Ausgezeichnet wurden unter anderem die Unternehmen Miele, W. Neudorff und Rauch Möbelwerke.

Seit mehreren Jahren setzen die Verantwortlichen dort auf BUHL-Unterstützung. „Die Personaldisposition war eine Herausforderung. Denn so eine wichtige Veranstaltung wirft natürlich ihre Schatten voraus“, erklärt Boris Kolosch, Niederlassungsleiter in Düsseldorf. Etwa zwei Wochen im Voraus begannen die konkreten Planungen für dieses  Event. Schon zwei Tage vorher waren 17 BUHL-Köche mit den ersten Vorbereitungen beschäftigt. „So richtig interessant wurde es aber erst am Tag der Verleihung“, so Kolosch weiter.

Schließlich mussten 1200 geladene Gäste verköstigt werden. Darunter viele prominente Gesichter wie Nelly Furtado , Colin Firth, Mirjam Weichselbraun, Hannes Jaenicke oder der ehemalige Bundespräsident Horst Köhler. Auch das Essen sollte dem Anspruch an Nachhaltigkeit gerecht werden. Dafür war dieses Jahr der bekannte Sternekoch Björn Freitag verantwortlich.

Um den Gästen ein sauberes und schnelles Anrichten der Speisen zu garantieren, wurden rund um den Gästesaal mehrere Stationen aufgebaut.

Für die passende Musik sorgte unter anderem der Sänger Andreas Bourani. Insgesamt unterstützten die Preisverleihung über 60 BUHL-Mitarbeiter. Boris Kolosch, Arn Giraldo Gomez, Fachbereichsleiter, und Christopher Uhlenberg, Personaldisponent, waren ebenfalls vor Ort und koordinierten den Einsatz, der dank perfekter Planung ein voller Erfolg war!

 ANLU