Im Oberallgäu, zwischen Sonthofen und Oberstdorf, liegt die Gemeinde Bolsterlang. In dem Skigebiet der Hörnerbahn mit seinen 13 Abfahrten für Profis und Anfänger und 17 Kilometer präparierten Pisten verbrachten kürzlich mehrere BUHL-Mitarbeiter aus der Zentralverwaltung und unserer Stuttgarter bzw. Augsburger Niederlassung einen privat organisierten Skitag.

Am Samstagmorgen um neun ging’s los. Man traf sich an der Talstation, die Skier und Snowboards wurden angeschnallt und die Pisten unsicher gemacht.

Nachmittags war Schneeschuhwandern angesagt. Die dafür benötigten Schneeschuhe lieh man sich vor Ort an der Talstation aus, im Geschäft des ehemaligen Weltcup-Fahrers Gerhard Speiser.

„Dieser Sport ist in den vergangenen Jahren immer beliebter geworden und eine kleine Alternative zum Tourenskilauf“, so Georg Graf, echter Allgäuer und kaufmännischer Geschäftsführer bei BUHL. Mit ihm wanderten unsere schneebegeisterten Mitarbeiter von der Talstation aus bis auf den Weiherkopf, einen Gipfel der Hörnergruppe mit 1700 Metern Höhe. Mit dem Neuschnee vom Vortag kam ein echtes Schneeschuhfeeling auf, es knirschte unter den Fersen. Stellenweise kämpfte sich die Truppe durch 40 cm Neuschneeauflage und hatte einen riesen Spaß dabei – „ein Team mit echten Bergziegen 🙂 „, so Graf.

Oben angekommen belohnte eine atemberaubende Aussicht über verschneite Gipfel die glücklichen Wanderer. Dann ging es etwas lustig mit dem ein oder anderen „Hinsetzer“ bergab zu einer kleinen Erfrischung an der Bergstation in „Hörnis Nest“. Dort ließ man den Tag gemütlich mit einem sonnigen Panoramablick ausklingen.