DFB-Pokal2015aNirgendwo wird Leidenschaft so öffentlich ausgelebt wie beim Fußball, und große Emotionen sind vorprogrammiert, wenn beim DFB-Pokalfinale die besten Bundesligamannschaften aufeinandertreffen.

Ganz Berlin war in Schwarz-Gelb-Grün-Weiß gekleidet, als Jürgen Klopp bei seinem „Abschiedsspiel“ zusehen musste, wie Borussia Dortmund 1:3 gegen den VFL Wolfsburg verlor. Des einen Freud, des anderen Leid: Während die Dortmunder Fans noch dem verpatzten Titel hinterher trauerten, feierte der VFL ausgelassen seinen ersten DFB-Pokal der Vereinsgeschichte.

Mit dabei im Berliner Olympiastadion: ein Team von über 20 Köchen, angeführt von Marcel Stibbe, Niederlassungsleiter Berlin-Friedrichshain. 4.000 VIP-Gäste waren mit hochwertigen selbst gemachten Speisen zu versorgen.

Tolle Stimmung mit Pokal-Feeling, super Essen, zufriedene Gäste und ein zufriedener Kunde: Wir sind stolz auf unsere Mitarbeiter, die mit so viel Begeisterung und Engagement dabei waren, dass am Ende – zumindest kulinarisch – alle glücklich waren. Auch wenn die Sympathien im DFB-Pokal eher dem Verlierer galten …

Doch nach dem Spiel ist vor dem Spiel, und so blickte auch unser Team aus Berlin gespannt in Richtung Champions League … (Fortsetzung folgt)

 JUHO