Was tun, wenn in der Firma Konflikte entstehen, die das Betriebsklima stören und den Arbeitsfluss lähmen? Wenn ein normales Zusammenarbeiten unmöglich wird, weil persönliche Zwistigkeiten zwischen den Kollegen stehen?

Eine Frage, die auch für zukünftige Führungskräfte von Bedeutung ist. Und so fand das Intensivseminar „Konfliktmanagement“, welches BUHL-Personalleiter Ulrich Müller kürzlich auf Einladung der Dr. Eckert Akademie in Regenstauf hielt, reges Interesse bei den angehenden Hotelbetriebswirten:

Regenstauf2a
Der anschauliche Vortrag mit vielen Praxisbeispielen begeisterte die angehenden Führungskräfte

Denn „eine Arbeitswelt ohne Konflikte ist wohl eher Wunschtraum als Realität“, so Ulrich Müller, der durch seine langjährige Erfahrung als Jurist und Personalverantwortlicher zur Veranschaulichung auf zahlreiche Beispiele aus Praxis zurückgreifen kann. Die Schüler erfuhren, wie man Konflikte frühzeitig erkennt und welche konkreten Strategien zur Konfliktlösung ergriffen werden können.

Die gute Nachricht: „Wenn es gelingt, einen Konflikt konstruktiv zu lösen, können beide Parteien davon am Ende profitieren.“

„Das war wirklich interessant und lehrreich! Vor allem die vielen Beispiele aus der Praxis haben den Stoff sehr veranschaulicht. Heute haben wir alle etwas fürs Leben gelernt!“, so die begeisterten Reaktionen der Hotelfachschüler.

Die Eckert Schulen mit Sitz in Regenstauf bei Regensburg zählen zu den größten privaten Bildungseinrichtungen Deutschlands. Am Campus in Regenstauf werden derzeit etwa 5.000 Schüler und Studenten in Voll- bzw. Teilzeitprogrammen ausgebildet. Neben vielen weiteren Bildungsangeboten wird an der dortigen Hotelfachschule auch die Weiterbildung zum Hotelbetriebswirt mit verschiedenen Zusatzkompetenzen angeboten, speziell abgestimmt auf die aktuellen Marktbedürfnisse der großen internationalen Hotel- und Tourismuskonzerne.

JUHO