U2-Konzerte in Köln

Wer schon einmal ein Konzert der irischen Band U2 gehört hat, weiß, wie es klingt, wenn Zehntausende Fans begeistert Hits wie „Where The Streets Have No Name“, „Sweetest Thing“ und „Sunday Bloody Sunday“ mitgrölen.

Auch die beiden Konzerte in der Kölner Lanxess Arena waren – wieder einmal – restlos ausverkauft: Insgesamt fast 40.000 Rock-Anhänger waren gekommen, um die aktuelle Tour „Innocence + Experience“ der vier Musiker live mitzuerleben.

Bei einem solchen Andrang braucht auch die Lanxess Arena personelle Unterstützung. Und so waren in den Bars und Verkaufsständen, in den Logen, im VIP-Bereich, in der Küche, im Backstage-Restaurant und in der Logistik zahlreiche BUHL-Mitarbeiter im Einsatz, um das leibliche Wohl der Besucher sicher zu stellen.

Organisiert und koordiniert wurde unser Kölner Team von Nico Wolthusen (Personaldisponent Service), Patricia Kniesche (Personaldisponentin Service) und Benjamin Kohn (Fachbereichsleiter Küche), die die Einsatzleitung vor Ort übernahmen.

Am Ende waren alle begeistert: von der tollen Atmosphäre in der Arena, von der Musik und natürlich vom Teamgeist, der bei derartigen Großveranstaltungen alle erfasst.

„Es war wieder einmal ein starkes Event in der Arena und wir sind stolz, auf unser Personal zählen zu können.“ (Nico Wolthusen)

JUHO

Planung, Ehrungen und Abschied in Düsseldorf

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus – und so müssen sich auch unsere Niederlassungen frühzeitig auf das bevorstehende Weihnachtsgeschäft vorbereiten, denn im Dezember geht es in der Gastronomie und Hotellerie nochmals so richtig rund.

Um für den Ansturm gewappnet zu sein, trafen sich daher die Regional- und Niederlassungsleiter aus ganz NRW zu einer Besprechung und Planung. Auf der Tagesordnung standen neben den kommenden Herausforderungen u.a. die Themen Zusammenarbeit und Personalunterstützung zwischen den Niederlassungen, wenn es „brennt“.

Doch nicht nur das Geschäftliche stand im Vordergrund: Geschäftsführer Matthias Recknagel nutzte den Rahmen und die Gelegenheit, sich gleichzeitig bei zwei verdienten Mitarbeitern für die langjährige Firmenzugehörigkeit zu bedanken: Axel Orgeig (NL Aachen) feierte vor kurzem sein 5-jähriges Betriebsjubiläum, Thorsten Purrucker kann als Regionalleiter in Düsseldorf/NRW bereits auf 10 ereignisreiche BUHL-Jahre zurückblicken!

Herr Purrucker startete am 10. Oktober 2005 als Niederlassungsleiter in Düsseldorf und trägt heute als Regionalleiter die Gesamtverantwortung für die Standorte Düsseldorf, Duisburg, Mönchengladbach, Wuppertal und Essen. Herr Orgeig, der am 1. September 2010 als Personal- und Vertriebsdisponenten bei BUHL begann, führt heute als Niederlassungsleiter den Standort Aachen sehr erfolgreich weiter voran.

Wir gratulieren auch auf diesem Weg beiden nochmals herzlich zum Betriebsjubiläum und hoffen, dass wir noch lange auf Sie zählen können!

Schlussendlich steht auch noch ein kleiner Abschied bevor: Jessica Barlik-Luce (NL Essen) geht in Kürze in den Mutterschutz. Auch sie wurde natürlich entsprechend gewürdigt und mit vielen guten Wünschen für die Zukunft bedacht.

Wir wünschen ihr, ihrer Familie und dem Kind alles erdenklich Gute und hoffen, dass sie nach der Familienpause bald wieder zu uns zurückkehrt.

Mario Sander (NL Köln-Leverkusen), Axel Orgeig (NL Aachen), Boris Kolosch (NL Düsseldorf), Lisa Martensmeier (NL Bochum), Sara Düpmeier (PD Essen), Jessica Barlik-Luce (NL Essen), Eren Barlik (RL Köln-City, Köln-Leverkusen), Ronja Uhrmacher (RL Dortmund, Bielefeld, Münster), (Bernd Wendemuth, NL Dortmund) und Volkan Bahceci (NL Duisburg) im Gespräch mit Geschäftsführer Matthias Recknagel. Nicht im Bild: Thorsten Purrucker (RL Düsseldorf)
Mario Sander (NL Köln-Leverkusen), Axel Orgeig (NL Aachen), Boris Kolosch (NL Düsseldorf), Lisa Martensmeier (NL Bochum), Sara Düpmeier (PD Essen), Jessica Barlik-Luce (NL Essen), Eren Barlik (RL Köln-City, Köln-Leverkusen), Ronja Uhrmacher (RL Dortmund, Bielefeld, Münster), (Bernd Wendemuth, NL Dortmund) und Volkan Bahceci (NL Duisburg) im Gespräch mit Geschäftsführer Matthias Recknagel. Nicht im Bild: Thorsten Purrucker (RL Düsseldorf)

JUHO

Start in eine erfolgreiche Zukunft

AzubisQualifizierte Mitarbeiter bilden den Grundstock für die erfolgreiche Zukunft eines Unternehmens. Bei BUHL nehmen wir unseren Ausbildungsauftrag sehr ernst und fördern gerne unseren eigenen Nachwuchs. Junge Menschen erhalten hier die Chance, in einer Branche mit besten Zukunftsperspektiven ins Berufsleben einzusteigen und gemeinsam auf eine erfolgreiche Karriere hinzuarbeiten.

Für zwei Auszubildende begann im September 2015 ein neuer Lebensabschnitt: Miriam Mezger hatte sich für den Ausbildungsberuf der Kauffrau für Büromanagement entschieden, Nicolas Wersig startete als auszubildender Informatik-Kaufmann. Natürlich sind die beiden dabei nicht alleine – drei weitere Lehrlinge stehen bereits kurz vor ihrem Abschluss und können die Neuankömmlinge mit wertvollen Tipps unterstützen. So lassen sich bei BUHL aktuell insgesamt fünf Jugendliche auf ihre berufliche Zukunft vorbereiten.

Je nach Berufswahl durchlaufen die Auszubildenden während ihrer Lehrzeit unterschiedliche Abteilungen der Zentralverwaltung und können nach Bedarf auch in unsere Niederlassungen hineinschnuppern. So lernen sie die Gesamtzusammenhänge des Unternehmens kennen und eignen sich wertvolles Fachwissen an, das sie nach Ausbildungsende im jeweiligen Einsatzbereich einbringen können. Die Jugendlichen werden frühzeitig in das laufende Tagesgeschäft eingebunden und sind so schnell in der Lage, eigenständig Aufgaben zu übernehmen.

Miriam Mezger beginnt ihre Ausbildung in der BUHL Lohn GmbH und kann sich somit einen ersten Überblick über Themen wie Lohnabrechnung, Personalverwaltung oder Finanzbuchhaltung verschaffen. „Zwei Monate lang darf ich mir die Abteilung Lohn genauer anschauen. Hier gefällt es mir sehr gut. Ich wurde mit einem Geschenkpaket überrascht und seither von den hilfsbereiten Kolleginnen tatkräftig unterstützt. Vor allem der familiäre Umgang zwischen den Mitarbeitern hat uns Azubis den Einstieg in die Berufswelt erleichtert.“ Auch der bevorstehende Wechsel durch die Abteilungen und die Mitarbeit in einer Niederlassung sagen Miriam Mezger besonders zu: „Ich kann viele neue Eindrücke sammeln. Diese sind entscheidend für das Ende meiner Ausbildung, an dem ich mich für eine Abteilung entscheiden werde.“

Nicolas Wersig konnte ebenfalls bereits erste Erfahrungen an seinem Arbeitsplatz im Bereich EDV-Administration & Support machen: „Mein Einstieg bei BUHL war optimal. Ich bin in einem jungen Team mit wirklich netten Kollegen, die mir alles erklären und meine Fragen gerne beantworten. Dadurch habe ich schon sehr viel gelernt und kann bereits nach dieser kurzen Zeit die ersten Dinge eigenständig erledigen“, freut sich der angehende Informatik-Kaufmann.

Wir freuen uns über den gelungenen Start bei BUHL und wünschen allen Azubis weiterhin eine vielseitige und interessante Ausbildung und natürlich einen erfolgreichen Abschluss!

VEHA

 

25 Jahre Deutsche Einheit

Deutsche-Einheit1Auf Einladung des hessischen Ministerpräsidenten fanden die offiziellen Feierlichkeiten zum 25. Tag der Deutschen Einheit vom 2. bis zum 4. Oktober 2015 diesmal in Frankfurt statt. Denn die internationale Metropole am Main versteht sich nicht nur als „Wiege der deutschen Demokratie“, sondern auch als Schmelztiegel der Nationen, der beispielhaft ist für das Zusammenwachsen Europas.

Am gesamten Mainufer waren Bühnen aufgebaut und ein buntes Unterhaltungsprogramm war geboten.
Am gesamten Mainufer waren Bühnen aufgebaut und ein buntes Unterhaltungsprogramm war geboten.

Drei Tage lang präsentierten sich die 16 Bundesländer in der Innenstadt auf der sogenannten „Ländermeile“. In den Fußgängerzonen und auf den wichtigsten Plätzen sowie am Mainufer waren Bühnen aufgebaut und ein buntes Unterhaltungsprogramm geboten. Mehr als 1,4 Millionen Besucher beteiligten sich an dem dreitägigen Bürgerfest, das unter dem Motto „Grenzen überwinden – 25 Jahre Deutsche Einheit“ stand. Dem Anlass entsprechend waren natürlich auch zahlreiche hochrangige Politiker vor Ort, die zum Festakt in der Alten Oper geladen waren.

Bei strahlendem Sonnenschein unterstützten unsere Mitarbeiter das dreitägige Bürgerfest in Frankfurt.
Bei strahlendem Sonnenschein unterstützten unsere Mitarbeiter das dreitägige Bürgerfest in Frankfurt.

Wir sind stolz darauf, dass wir dieses bedeutende Fest mit BUHL-Personal unterstützen durften. An allen drei Tagen waren rund 15 BUHL-Mitarbeiter im Einsatz. Bei strahlendem Sonnenschein kümmerten sie sich um die Ausgabe von Getränken an den Ständen rund um den Main, aber auch in der Innenstadt sowie am bekannten Opernplatz, und leisteten mit Charme und guter Laune ihren Beitrag zum „Tag der deutschen Einheit“.

JUHO

 

 

Die Hohensteiner Tafelrunde

Hohensteiner-Tafelrunde1

Ein funktionierendes Netzwerk ist der Garant für Erfolg im Beruf und Spaß im Leben. Gerade im Umfeld von Hochschulen und Universitäten ist es üblich, dass aus Freundschaften zu Studententagen lebenslange Verbindungen werden.

Die „Hohensteiner Tafelrunde“ verfügt über eine langjährige Tradition in diesem Sinne: Als feste Einrichtung bildet sie einmal im Jahr den Höhepunkt im Uni-Leben der Freunde, Förderer, ehemaligen und jetzigen Studierenden und Mitarbeiter der Universität Witten/Herdecke. Mit dem Erlös des Abends werden regelmäßig Projekte der Universität und studentische Initiativen unterstützt.

200 Gäste kamen auch diesmal wieder zu diesem jährlichen Fest der Wittener Universitätsgesellschaft, darunter zahlreiche Spitzen aus Wirtschaft, Politik und Kultur. Fünf Servicekräfte unserer Niederlassung Bochum, zum Teil von BUHL gesponsert, versorgten die Besucher bei Sektempfang und Gala-Dinner mit kulinarischen Köstlichkeiten.

Wir freuen uns, dass wir mit unserem Personal zum Gelingen der Veranstaltung beitragen durften und senden auf diesem Wege herzliche Grüße an unser Team aus Bochum und die Hohensteiner Tafelrunde!

JUHO

 

Dank für 10 Jahre BUHL – Regionalleiter Paul Müller

MGL Ulf Lampke gratuliert Regionalleiter Paul Müller zum 10-jährigen Betriebsjubiläum
MGL Ulf Lampke (r.) gratulierte Regionalleiter Paul Müller (l.) zum 10-jährigen Betriebsjubiläum

Erfahrene, langjährige Mitarbeiter sind das Herzstück eines jeden Unternehmens, deshalb ist es eine wichtige Aufgabe für alle Firmen, gute Mitarbeiter zu halten. Bei BUHL wird daher Treue und Loyalität äußerst wertgeschätzt, und so werden unsere „Jubilare“ natürlich alle in einer kleinen Feierstunde geehrt.

Paul Müller ist einer der besonders treuen Mitarbeiter: Er schrieb mit seiner inzwischen 10-jährigen Laufbahn eine Erfolgsgeschichte. Er begann am 5. September 2005 als Niederlassungsleiter in Stuttgart, eine unserer ältesten Niederlassungen. Dort leistete er großartige Arbeit, sodass er am 1. April 2009 zum Regionalleiter Süd/West befördert wurde. Heute trägt er die Gesamtverantwortung für gleich vier BUHL-Standorte: In Stuttgart, Ludwigsburg, Reutlingen und Ulm führt er durch sein tatkräftiges Engagement die Region Süd/West weiter voran.

Paul Müller und sein Stuttgarter Team (v.l.n.r.): Carsten Knobloch (Personaldisp. Service), Peter Schneck (Assistent des Regionalleiters), Paul Müller, Markus Gremminger (Fachbereichsleiter Küche), Sandra Freimüller (Fachbereichsleiterin Service) und Alexander Ellenberger (Personaldisp. Küche)
Paul Müller und sein Stuttgarter Team (v.l.n.r.): Carsten Knobloch (Personaldisp. Service), Peter Schneck (Assistent des Regionalleiters), Paul Müller, Markus Gremminger (Fachbereichsleiter Küche), Sandra Freimüller (Fachbereichsleiterin Service) und Alexander Ellenberger (Personaldisp. Küche)

Ulf Lampke, Mitglied der Geschäftsleitung, ließ es sich nicht nehmen, Herrn Müller persönlich für seine langjährigen Dienste und Firmentreue zu ehren.

Auch wir gratulieren zum 10-Jährigen und freuen uns auf die weitere – hoffentlich lange! – Zusammenarbeit!

JUHO

 

Dabeisein ist alles! Stadtlauf in Essen

EssenStadtlauf2Ein gutes Betriebsklima gilt als eine der wichtigsten Voraussetzungen für gute Leistungen im Job. Vor kurzem bewiesen die Mitarbeiter unserer Niederlassung Essen mit viel Teamgeist, dass sie sich super verstehen und auch in Ausnahmesituationen gemeinsam an einem Strang ziehen!

Bereits im Januar war die Idee entstanden, dass es doch schön wäre, als Niederlassungsteam zusammen etwas zu unternehmen. Da man zu Beginn des neuen Jahres immer voller Tatendrang ist, sollte es diesmal etwas Sportliches sein: Man wollte am Essener Stadtlauf teilnehmen.

Zwar verhinderte der Alltag das gemeinsame Training, dennoch fanden sich am 27. September vier hochmotivierte Läufer in der Niederlassung ein: Anna Konieczny (Fachbereichsleiterin Service), Frederic Hanisch (Personaldisponent Küche), Andre Brill (Personaldisponent Service und Veranstaltungsleiter), Sergio Castillo Martinez (Auszubildender Personaldienstleistungskaufmann) nahmen die Herausforderung an, die 6,6 km lange Strecke quer durch die Essener Innenstadt zu bewältigen – unterstützt durch Niederlassungsleiterin Jessica Barlik-Luce und Sara Düpmeier (Personaldisponentin Küche), die leider nicht selbst mitlaufen konnten – sowie durch Maskottchen „Payman“.

Gute Stimmung vor dem Lauf; v.l.n.r.: Sara Düpmeier (Personaldisponentin Küche), Andre Brill (Personaldisponent Service und Veranstaltungsleiter), Frederic Hanisch (Personaldisponent Küche), Sergio Castillo Martinez (Auszubildender Personaldienstleistungskaufmann), Anna Konieczny (Fachbereichsleiterin Service) und Niederlassungsleiterin Jessica Barlik-Luce mit Maskottchen Payman.
Gute Stimmung bereits vor dem Lauf: (v.l.n.r.:) Sara Düpmeier, Andre Brill, Frederic Hanisch , Sergio Castillo Martinez, Anna Konieczny und Jessica Barlik-Luce mit Maskottchen Payman.

Ein überaus anspruchsvoller Parcours erwartete die Läufer, dem sich dann auch bald zwei unserer Teilnehmer geschlagen geben mussten. Doch Herr Castillo und Herr Brill kämpften sich durch und erreichten beide unter lautem Applaus das Ziel.

Fazit: Dabeisein war auch hier mal wieder alles, alle haben ihr Bestes gegeben und am Ende wurde natürlich noch gemeinsam ein bisschen gefeiert.

Ob es im kommenden Jahr zu einer Wiederholung kommt? Da wollte sich noch keiner festlegen …

JUHO

 

Kulinarischer Boxenstopp auf der IAA

Drei Servicekräfte unserer BUHL Niederlassung in Frankfurt unterstützten unseren italienischen Kunden „Essebi La Fenice Catering & Banqueting“ und betreuten den kulinarischen Boxenstopp in der Ferrari VIP Lounge auf der IAA.
Drei Servicekräfte unserer BUHL Niederlassung in Frankfurt unterstützten unseren italienischen Kunden „Essebi La Fenice Catering & Banqueting“ und betreuten den kulinarischen Boxenstopp in der Ferrari VIP Lounge auf der IAA.

Die Welt befindet sich im ständigen Wandel. Das moderne Leben verlangt nach Mobilität, die Menschen zieht es in die großen Städte. Um dem steigenden Verkehrsaufkommen der Mega-Citys gerecht zu werden, bedarf es neuer mobiler Lösungen, die die Sicherheit im Straßenverkehr garantieren und darüber hinaus zum Klimaschutz beitragen.

Automatisiertes und vernetztes Fahren wird somit immer wichtiger. Es vereinfacht den Verkehrsfluss und macht das Autofahren sicherer, komfortabler und umweltschonender.

Die diesjährige Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) stand daher ganz im Zeichen der Digitalisierung von Mobilität. Unter dem Motto „Mobilität verbindet“ lockte die automobile Leitmesse rund 931.000 Besucher auf die 66. Ausstellung in Frankfurt – über 50.000 Gäste mehr als vor zwei Jahren.

Veranstalter der IAA ist der Verband der Automobilindustrie (VDA), der den Besuchern die Zukunft der Mobilität vor Augen führte: 1.103 Aussteller aus 39 Ländern zeigten 219 Weltpremieren – auf einem Messegelände in der Größe von 33 Fußballfeldern. Die vielen neuen Modelle der internationalen Hersteller begeisterten Auto-Liebhaber aller Generationen.

Auch Ferrari präsentierte mit dem 488 Spider eine Premiere auf der IAA. Der blaue Frischluft-Flitzer braucht von Null auf 100 Km/h nur drei Sekunden. Ganz so schnell sind unsere Service-Mitarbeiter nicht 🙂 – beim kulinarischen Boxenstopp in der Ferrari VIP Lounge sorgten sie dennoch für einen schnellen, reibungslosen und besonders angenehmen Ablauf.

Mit drei Servicekräften durfte das Frankfurter Team um Fachbereichsleiterin Mehret Tesfay unseren italienischen Kunden „Essebi La Fenice Catering & Banqueting“ täglich tatkräftig unterstützen und die Gäste mit Champagner, Wein, Kaffeespezialitäten und kleinen italienischen Leckereien verwöhnen. Frisch gestärkt und mit neuen Kräften aufgetankt konnten sich die Besucher dann wieder ganz dem Anblick der mobilen Neuheiten widmen.

VEHA

Sommerfest beim UKC Köln

Egal, ob Patienten, Besucher oder Mitarbeiter – an der Uniklinik Köln muss dank des UK Caterings niemand hungern. Über 100 Mitarbeiter kümmern sich um das leibliche Wohl abseits der medizinischen Versorgung und Pflege.

Täglich 5.000 Essen (Frühstück, Mittagessen und Abendessen) werden hier produziert, hinzu kommen weitere 1.500 Essen, die in der Cafeteria ausgegeben werden, Veranstaltungsservice, Verpflegung für Konferenzen und Besprechungen und, und, und … Eine beeindruckende Leistung, für die man natürlich qualifizierte und fleißige Mitarbeiter braucht.

Viel Arbeit für unsere Mitarbeiter: Der Ansturm beim Buffet war riesig.
Viel Arbeit für unsere Mitarbeiter: Der Ansturm beim Buffet war riesig.

Einmal im Jahr werden diese Mitarbeiter, die sich sonst täglich um andere kümmern, für ihren Einsatz belohnt und selbst ausgiebig verwöhnt: Beim jährlichen Sommerfest waren vor kurzem wieder über 2000 Gäste geladen. Ein reichhaltiges Buffet mit vielerlei Spezialitäten sorgte für den kulinarischen Genuss, ein DJ und Tanz für die ausgelassene Stimmung bis in den späten Abend hinein.

Ein gelungenes Event, das mit der tatkräftigen Unterstützung zahlreicher BUHL-Mitarbeiter in Küche und Service und dank der umsichtigen Einsatzleitung von Patricia Kniesche, Personaldisponentin Service in Köln, reibungslos über die Bühne ging!

JUHO