Acht Führungsverantwortliche von BUHL besuchten das zweitägige Seminar „Führungskräftetraining für Regionalverantwortliche“ in Bochum.
Acht Führungsverantwortliche von BUHL besuchten das zweitägige Seminar „Führungskräftetraining für Regionalverantwortliche“ in Bochum.

Nur wer zufriedene Mitarbeiter hat, hat auch zufriedene Kunden. Denn ein motiviertes Team lässt sich zu Höchstleistungen anspornen und sorgt so für maßgeschneiderte Kundenlösungen. Neben der entsprechenden Fachkompetenz zeichnet einen guten Leiter daher vor allem auch die nötige Führungskompetenz aus.

Gerade unsere Regionalleiter mit Verantwortung für mehrere Niederlassungen oder unternehmensumfassende Bereiche stehen hierbei oftmals vor der besonderen Herausforderung, dass sie nicht immer direkt vor Ort sein können, um flexibel und lösungsorientiert auf die verschiedensten Belange an unterschiedlichen Standorten zu reagieren. Denn sie fungieren als Bindeglied zwischen Zentrale und Geschäftsstellen, setzen standortübergreifende Themen um, repräsentieren das Unternehmen nach außen hin und sind für die Mitarbeiter vor Ort Führungskraft und Coach in einem. Die zentrale Frage hierbei lautet daher: „Wie führe ich aus der Ferne?“

„Wie führe ich aus der Ferne?“ – Seminarleiter Markus Brandl veranschaulichte die aktuellen Instrumente und Kommunikationsmethoden für Führungskräfte, die nicht täglich vor Ort sein können.
„Wie führe ich aus der Ferne?“ – Seminarleiter Markus Brandl veranschaulichte die aktuellen Instrumente und Kommunikationsmethoden für Führungskräfte, die nicht täglich vor Ort sein können.

Acht BUHL-Mitarbeiter in leitenden Positionen nutzten deshalb vor kurzem die Gelegenheit, am Seminar „Führungskräftetraining für Regionalverantwortliche“ teilzunehmen und ihr Wissen in den Bereichen Führung und Kommunikation aufzufrischen und zu erweitern. Der in Bochum veranstaltete Fachlehrgang wurde von Referent Markus Brandl durchgeführt. Der Vertriebs- und Führungstrainer kann mit 18-jähriger Berufs- und 14-jähriger Branchenerfahrung in der Personaldienstleistung aufwarten, davon über zehn Jahre in Führungsverantwortung.

Zwei Tage lang beschäftigten sich die Seminarteilnehmer intensiv mit allen aktuellen Führungsinstrumenten und Kommunikationsmethoden. Neben der richtigen Handlungskompetenz und -konsequenz standen Themen wie die geeignete Personalbesetzung, Mitarbeitermotivation oder auch die Durchführung konstruktiver Beurteilungs- und Kritikgespräche sowie effizienter Meetings auf dem Plan: alles, was man braucht, um in schwierigen Situationen in Sachen Personalentwicklung und Mitarbeiterführung sowohl betriebswirtschaftlich korrekt als auch sozial kompetent agieren zu können – ohne jedoch täglich vor Ort sein zu müssen.

Seminarleiter Markus Brandl (Dritter von rechts) brachte den Teilnehmern umfassendes Wissen zum Thema Mitarbeiterführung und Personalentwicklung näher. Von links: Andreas Lichte (Qualitätsbeauftragter Nord), Michael Laudenbach (Regionalleiter für Nürnberg und Würzburg), Daniel Habibi-Naini (Regionalleiter für Bonn, Koblenz und Trier), Klaus Trautmann (Regionalleiter für Bremen, Hamburg-City, Hamburg-Lübeck und Kiel), Ulf Lampke (Mitglied der Geschäftsleitung und Regionalleiter für Frankfurt und Darmstadt), Maurice Mataré (Leiter des Qualitätsmanagements), Alexandra Wehlauer (Regionalleiterin für Karlsruhe und Freiburg), Referent Markus Brandl, Holger Kraatz (Regionalleiter für Berlin-City, Berlin-Friedrichshain und Berlin-Messe-Potsdam) und Matthias Recknagel (Geschäftsführer operativer Bereich)
Seminarleiter Markus Brandl (Dritter von rechts) vermittelte den Teilnehmern umfassendes Wissen zum Thema Mitarbeiterführung und Personalentwicklung. Von links: Andreas Lichte (Qualitätsbeauftragter Nord), Michael Laudenbach (Regionalleiter für Nürnberg und Würzburg), Daniel Habibi-Naini (Regionalleiter für Bonn, Koblenz und Trier), Klaus Trautmann (Regionalleiter für Bremen, Hamburg-City, Hamburg-Lübeck und Kiel), Ulf Lampke (Mitglied der Geschäftsleitung und Regionalleiter für Frankfurt und Darmstadt), Maurice Mataré (Leiter des Qualitätsmanagements), Alexandra Wehlauer (Regionalleiterin für Karlsruhe und Freiburg), Referent Markus Brandl, Holger Kraatz (Regionalleiter für Berlin-City, Berlin-Friedrichshain und Berlin-Messe-Potsdam) und Matthias Recknagel (Geschäftsführer operativer Bereich)

VEHA