Nachwuchsförderung im Westfalen-Institut
Nachwuchsförderung im Westfalen-Institut: Der Dortmunder Sternekoch Michael Dyllong (l.) kochte mit Azubis aus ganz Westfalen. (Bild: futec AG)

Der Dortmunder Sternekoch Michael Dyllong (Restaurant Palmgarden) ist Vorreiter, wenn es um moderne und unkonventionelle Menükonzepte geht. Mit neuen Gerichten und einer „Revolution der Aromen“ kreiert er aufregende Geschmackserlebnisse. Hiermit setzt er Trends in der Gourmetszene und neuerdings auch in seinem eigenen Restaurant VIDA, welches er gemeinsam mit seinem Partner Ciro de Luca in Dortmund eröffnet hat.

Vor kurzem ließ sich der 29-jährige Shooting-Star Dyllong in der Studioküche des Westfalen Instituts von Kollegen und Vertretern der regionalen Spitzengastronomie über die Schulter und in die Töpfe gucken. Über 40 Gastronomen aus ganz Westfalen waren zu diesem Anlass nach Dortmund angereist, um alles über „Die moderne Menüfolge“ zu erfahren und gemeinsam mit dem Sternekoch und seinem Sous-Chef Sascha Dönges zu kochen und sich auszutauschen. Besonders freute sich Westfalen Institut-Präsident Gerhard Besler über zahlreiche anwesende Auszubildende, denn die Nachwuchsförderung ist eines der Hauptanliegen des Instituts: Seit Beginn dieses Jahres ist die Mitgliedschaft für Auszubildende in der Gastronomie kostenlos.

Unser Team aus Dortmund stellte den Service.
Unser Team aus Dortmund stellte den Service. (Bild: futec AG)

Eine tolle Veranstaltung, die unsere Niederlassung Dortmund mit charmantem Service unterstützte: Ehrensache, denn schließlich sind wir seit mehreren Jahren Fördermitglied des Westfalen Instituts und freuen uns über eine sehr gute und langjährige Zusammenarbeit!

Das Westfalen Institut (e.V.) ist ein Netzwerk von 100 regionalen Spitzengastronomen sowie von Lieferanten und Dienstleistern der gehobenen Gastronomie. Aufgabe des Vereins ist es, die Genusskultur sowie das Ansehen der Region zu fördern. Neben dem interdisziplinären Austausch im Netzwerk werden zahlreiche Seminare zur Aus- und Weiterbildung organisiert.
Mit Veranstaltungen wie dem Westfalen Gourmetfestival oder der GourmeDo wird die Leistungsfähigkeit und Qualität der heimischen Gastronomie eindrucksvoll präsentiert.

Michael Dyllong kochte mit Azubis aus ganz Westfalen.
Die Auszubildenden durften dem 29-jährigen Shooting-Star Dyllong in der Studioküche des Westfalen Instituts über die Schulter und in die Töpfe gucken und natürlich gleich fleißig mit Hand anlegen. (Bild: futec AG)

 JUHO