Drama im Pokal-Finale

Das Spiel dauert eben doch nicht nur 90 Minuten … Das musste Borussia Dortmund am Samstagabend in Berlin wieder einmal schmerzlich erfahren. Denn nach zwei packenden Halbzeiten, in denen sich die Gegner nichts schenkten, stand es nach wie vor 0:0. Erst nach der Verlängerung und einem nervenaufreibenden Elfmeterschießen stand der Sieger fest: Zum dritten Mal in Folge verloren die Gelb-Schwarzen das Pokalfinale – die Bayern hatten erneut die Nase vorn.

Des einen Freud, des anderen Leid, und während die Dortmunder noch der verpassten Chance hinterhertrauerten, feierten die Spieler des FC Bayern München ihren Sieg bereits ausgelassen und überschwänglich.

Benjamin Speidel, BUHL-Fachbereichsleiter, mit dem begehrten Pokal.

Doch nicht nur auf dem Spielfeld, sondern auch hinter den Kulissen, in den Küchen der Logen und VIP-Räume, herrschte am Samstagabend Hochbetrieb. Fast 5000 Gäste wollten dort mit hochwertigen selbstgemachten Speisen versorgt werden. Eine sportliche Aufgabe, die unser Team aus Berlin mit 25 BUHL-Köchen (davon 3 aus Leipzig) unter der Einsatzleitung von Benjamin Speidel, Fachbereichsleiter, souverän erfüllte.

Und so gab es – unbemerkt von der Öffentlichkeit – einen weiteren heimlichen Gewinner des Pokalabends, denn gemeinsam mit unserem Kunden Aramark konnte die Fußballsaison 2015/2016 zu einem gelungenen Abschluss gebracht werden.

Tolle Stimmung, leckeres Essen, zufriedene Gäste und ein zufriedener Kunde: Wir sind stolz auf unsere Mitarbeiter, die mit so viel Begeisterung und Engagement die gesamte Saison im Berliner Olympiastadion mit von der Partie waren und jedes Mal wieder Höchstleistungen vollbracht haben.

Vielen Dank an das gesamte Team in Berlin!

JUHO

BUHL ist „Top Personaldienstleister 2016“

Wir sind ausgezeichnet worden! Für seine Spezial-Ausgabe „Gehalt & Karriere“ ermittelte das Nachrichten-Magazin Focus die besten Personaldienstleister 2016. Dafür wurden in Zusammenarbeit mit dem Institut Statista sowie dem Online-Karriere-Portal Xing 900 Personalverantwortliche und über 2.000 Kandidaten befragt, die in den letzten drei Jahren Erfahrungen mit Personaldienstleistern sammeln konnten.

Zur Bewertung standen bei den Personalverantwortlichen die Qualität und Auswahl der angebotenen Kandidatenprofile, Servicequalität, Preis-Leistungsverhältnis und Vermittlungsgeschwindigkeit. Von den Kandidaten wurden die Qualität und Auswahl der angebotenen Stellen, Kommunikation während und nach der Vermittlung, Servicequalität und Dauer der Vermittlung bewertet.

BUHL gehörte in der unabhängigen Datenerhebung zu den meistgenannten Personaldienstleistern in der Kategorie Zeitarbeit und erhielt die Urkunde mit dem Siegel „Top Personaldienstleister 2016“!

Wir freuen uns über dieses große Kompliment, denn es zeigt, dass BUHL von potentiellen Kunden und Mitarbeitern als zuverlässiger und glaubwürdiger Partner wahrgenommen wird!

JUHO

Nero rockt Trier

Eine einzigartige Ausstellung wurde kürzlich im Rheinischen Landesmuseum in Trier eröffnet.

Berühmt und berüchtigt: Über kaum einen römischen Herrscher wurde so viel geschrieben wie über Kaiser Nero. Muttermörder, Brandstifter, Tyrann – doch seine Schandtaten, die die Geschichte überdauert haben, sind nur die eine Seite. Auf der anderen Seite steht der junge, ehrgeizige und begabte Thronanwärter, dessen Leidenschaft den Künsten galt und der lieber Sänger sein wollte als Krieger.

In Trier – eine der ältesten Städte Deutschlands, die vor mehr als 2000 Jahren als „Augusta Treverorum“ von den Römern gegründet wurde – geht nun eine einzigartige Ausstellung dem Mythos auf den Grund: Unter dem Titel „Nero – Kaiser, Künstler und Tyrann“ zeigt sie 800 außergewöhnliche Exponate, die sonst u.a. im Louvre oder im Vatikan zu sehen sind.

Die feierliche Eröffnung mit Festakt unter Schirmherrin Malu Dreyer zog vor wenigen Tagen bereits über 700 begeisterte Besucher in die Konstantin-Basilika, die natürlich auch kulinarisch verpflegt werden wollten.  Zu diesem Zweck waren auch 10 fleißige BUHL-Kräfte vor Ort, die die Gäste nach römischer Tradition mit „Panis et vinum“ (Brot und Wein) versorgten.

Noch bis 16. Oktober ist die Ausstellung im Rheinischen Landesmuseum zu sehen. Wir wünschen den Veranstaltern natürlich viel Erfolg!

JUHO

BUHL-Meisterschaft 2016: Der Pokal bleibt am Rhein!

Inzwischen schon eine kleine Tradition: Bereits zum dritten Mal fand vor kurzem in Düsseldorf die beliebte BUHL-Hallenfußball-Meisterschaft statt. Die Heimmannschaft war zugleich als Titelverteidiger angetreten – und hatte sich selbstverständlich das ehrgeizige Ziel gesetzt, den BUHL-Wanderpokal zu verteidigen. Dass dies nicht kampflos ablaufen würde, war klar: Die anderen Mannschaften riefen zur Revanche!

Organisiert von Eren Barlik, Regionalleiter für Köln und Köln-Leverkusen, fanden sich auch diesmal wieder 8 Mannschaften in der Cosmo-Sports-Halle zusammen. Zum ersten Mal mit dabei: ein Team  der Zentralverwaltung aus Augsburg. Neben den Traditionsmannschaften Düsseldorf, Dortmund, Bochum, Essen und Duisburg trat natürlich auch die Spielgemeinschaft Köln-Leverkusen wieder an, und auch die „Kiez-Kicker“ aus der Hansestadt Hamburg nahmen die Herausforderung an.

Und das Turnier hielt einmal mehr, was die großen Namen versprachen: Bis zum letzten Augenblick blieb es spannend. Bereits in der Gruppenphase wurde bis zum Umfallen gekämpft. Trotz großen Einsatzes mussten sich die Mannschaften aus Augsburg, Hamburg, Bochum und Dortmund schließlich geschlagen geben und schieden vorzeitig aus dem Geschehen aus, sodass ihnen für den weiteren Turnierverlauf nur die Zuschauerrolle blieb.

In den darauf folgenden Halbfinals kristallisierten sich die Recken aus Köln-Leverkusen als diesjährige Favoriten heraus: Sie setzten sich deutlich gegen die Rivalen aus Essen durch. Auch Duisburg erkämpfte sich mit einem klaren Sieg die Finalteilnahme. Beim anschließenden Spiel um Platz 3 wies Düsseldorf das Team aus Essen mit 4:3 in die Schranken und sicherte sich damit immerhin noch einen Platz auf dem Treppchen. Das große Finale selbst gewann diesmal Köln-Leverkusen souverän mit 10:2 gegen Duisburg!

Nach der Siegerehrung durch Geschäftsführer Matthias Recknagel stand natürlich das gesellschaftliche Beisammensein im Vordergrund: Im Anschluss saßen die Teams noch eine Weile zusammen, genossen das wohlverdiente kühle Bier und diskutierten über die ein oder andere spielentscheidende Szene …

Fazit: Wieder einmal ist ein gelungenes Turnier zu Ende gegangen. Alle teilnehmenden Mannschaften zeigten tolle Teamleistungen, Kampfgeist und Fairness. Die begeisterte Beteiligung und die wachsende Anzahl an Zuschauern und Fans zeigen: Der BUHL-Wanderpokal entwickelt sich zum Kassenschlager, der selbstverständlich auch im nächsten Jahr eine Fortsetzung finden wird. Vielen Dank an dieser Stelle an die Geschäftsführung, die die Durchführung des Turniers auch dieses Jahr ermöglicht hat.

Wir freuen uns schon auf den BUHL-Cup 2017!

JUHO

M-net Firmenlauf in Augsburg

Teamgeist und Durchhaltevermögen – das bewiesen vor kurzem 18 Mitarbeiter der Zentralverwaltung. Als Neu-Augsburger (seit August 2015 befindet sich der BUHL-Firmensitz in der Fuggerstadt) starteten sie zum ersten Mal beim M-net Firmenlauf und ließen sich auch von strömendem Regen und tiefen Pfützen auf der Strecke nicht entmutigen.

Insgesamt 10.000 Jogger und Walker hatten sich für die 6,3 Kilometer langen Runde durch den Augsburger Stadtteil Göggingen und das Univiertel angemeldet, und selbst wenn das Wetter sehr zu wünschen übrig ließ: Der guten Stimmung an der Strecke tat dies keinen Abbruch!   

Auch das BUHL Running-Team ließ sich den Spaß nicht verderben. Unter dem Motto „Dabei sein ist alles“ kämpften sich alle tapfer durch den Regen und leisteten ganz nebenbei ihren Beitrag für eine gute Tat: Pro Teilnehmer gehen 2 Euro an ein soziales Projekt in der Region.

Ein lohnender Einsatz für Läufer und Zuschauer: Neben dem umfangreichen Rahmenprogramm gab es nach dem Lauf eine große Party mit Ehrungen der Sieger aller Wertungsklassen und einem Live-Konzert der Band „SM!LE“.

Wir sind stolz auf unsere sportlichen Mitarbeiter und gratulieren zur erfolgreichen Teilnahme!

JUHO

Dank für 10 Jahre BUHL – Ulf Lampke

Matthias Recknagel (rechts), operativer Geschäftsführer, bedankte sich persönlich bei Ulf Lampke (links) für seine langjährigen Dienste und Firmentreue.

Seit nunmehr 10 Jahren ist Ulf Lampke unermüdlich für BUHL im Einsatz und hat in dieser Zeit nicht nur hunderttausende Kilometer für uns zurückgelegt, sondern zugleich eine beeindruckende Karriere durchlaufen:

Der gebürtige Thüringer begann am 1. Mai 2006 als Personaldisponent in unserer Niederlassung in Köln. Schon 2 Jahre später wurde er zum Regionalleiter Rhein-Main befördert, seit Dezember 2009 ist er als Mitglied der Geschäftsleitung für den gesamten operativen Bereich im Süd-Westen verantwortlich und betreut auch die Key-Account-Kunden seiner Region.

Seine langjährige Erfahrung, sein großes Engagement und sein beharrlicher Fleiß gewährleisten heute den konstanten Erfolg „seiner“ Niederlassungen.

Matthias Recknagel, operativer Geschäftsführer, ließ es sich nicht nehmen, Herrn Lampke persönlich für seine langjährigen Dienste und Firmentreue zu ehren.

Auch wir gratulieren zum 10-Jährigen und freuen uns auf die weitere – hoffentlich lange! – Zusammenarbeit!

JUHO

Die GourmeDO – Höhepunkt im Dortmunder Event-Sommer

Jedes Jahr Anfang August pilgern über 50.000 Genießer der Region auf den Dortmunder Friedensplatz, der dann mit Palmen und stimmungsvoller Illumination und seinem ganz besonderen Flair für vier Tage zum Zentrum der Lebensfreude in der Ruhr-Metropole wird.

Denn dann heißt es wieder „Sterneküche trifft auf Szenegastronomie“!

Dass man sich auf die diesjährige GourmeDo besonders freuen kann, erfuhren Teilnehmer, Sponsoren und Köche des Westfalen Gourmetfestivals und der GourmeDo bei der Pressekonferenz am 28. April: Buffalo Beef, Der Filetshop, Diekmann’s Gastronomie, Erlebbar Dortmund, das Gasthaus Stromberg (Waltrop), Ginger (Radisson Blu Hotel, Dortmund), Haus Gerbens (Wickede), Hövels Hausbrauerei, Il Gambero, Restaurant Rustique Dortmund, Rohrmeisterei Schwerte, Sylter Eismanufaktur, Tapas Factory und viele mehr – alles, was Rang und Namen hat, ist auf der GourmeDo vom 4. bis 7. August 2016 vertreten.

Unser Team aus Dortmund sorgte mit aufmerksamem Service für das leibliche Wohl der Gäste auf der Pressekonferenz.

Natürlich auch wieder mit dabei – schon eine kleine Tradition: BUHL-Regionalleiterin Ronja Uhrmacher und Niederlassungsleiter Bernd Wendemuth mit ihrem Team: Denn als Marktführer in der gastronomischen Personaldienstleistung und Partner des Westfalen Instituts ist BUHL seit Jahren Teil der großen GourmeDo-Familie!

BUHL-Regionalleiterin Ronja Uhrmacher und Niederlassungsleiter Bernd Wendemuth freuen sich bereits auf die GourmeDo 2016!

Ehrensache, dass wir auch bei der Pressekonferenz mit aufmerksamem Service für das leibliche Wohl der Gäste sorgten!

Wir sind stolz, dass wir mit unseren Mitarbeitern auch diesmal wieder zum Gelingen des beliebten Genießertreffs beitragen dürfen und freuen uns bereits auf die GourmeDo 2016!

JUHO