villahammerschmidt1Vor 70 Jahren, als der Krieg endlich vorüber war, standen die Zeichen auf Neuanfang. In den westlichen Besatzungszonen wurden vor der Gründung der BRD schrittweise Bundesländer eingeführt. Nach und nach wurden zunächst Baden-Württemberg, Bayern, Bremen, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein- Westfalen, Rheinland- Pfalz, Saarland und Schleswig- Holstein gegründet.

Anlässlich des 70-jährigen Bestehens der meisten westdeutschen Bundesländer lud der Bundespräsident vor ein paar Tagen die entsprechenden Landtagspräsidenten zu einem gemeinsamen Mittagessen in die Villa Hammerschmidt ein.

Für den Service bei diesem hochkarätigen 3-Gänge-Menü mit Joachim Gauck und seiner Lebensgefährtin Daniela Schadt beauftragte das Bundespräsidialamt in Berlin unsere Niederlassung in Bonn.

Eine besondere Ehre – und auch ein besonderer Anspruch an das Team: Das Protokoll verlangte den klassischen Vorlege- und Weinservice der alten Schule! Bereits im Vorfeld wurde von unseren Mitarbeitern der Speisesaal eingedeckt sowie die Menüfolge mit dem eigens aus Berlin angereisten Küchenchef des Schlosses Bellevue, Jan-Göran Barth, abgestimmt, so dass ein reibungsloser Ablauf gewährleistet war.

Regionalleiter Daniel Habibi-Naini: „Einen solch außergewöhnlichen Einsatz und diese Art der Servierkunde erlebt man nicht mehr alle Tage, und somit war es auch für mich als Einsatzleiter sowie für Frau Dania Orth als  Personaldisponentin und Herrn Karsten Dreßen als Fachbereichsleiter selbstverständlich, an diesem besonderen Tag voller Stolz unser Unternehmen zu repräsentieren.“

Auch wir sind stolz auf unser Bonner Team und bedanken uns sehr herzlich für das großartige Engagement!