Kartoffelpüree und Apfelmus: Das sind die Grundbestandteile des Gerichtes „Himmel un Ääd“

Himmel und Erd in Düsseldorf

„Himmel und Erde“ – oder „Himmel un ÄÄd“, wie man im Rheinland sagt – ist ein traditionelles westfälisches und schlesisches Gericht aus Kartoffelpüree und Apfelmus. Das Gericht ist seit dem 18. Jahrhundert bekannt. Seinen Namen erhielt es von der früher verbreiteten und auch heute noch in verschiedenen Regionen gängigen Bezeichnung Erdapfel für Kartoffel, so dass „Himmel“ für die Äpfel an den Bäumen und „Erde“ für die Kartoffeln in der Erde als Hauptbestandteile des Gerichts steht. Häufig wird „Himmel und Erde“ zusammen mit (geräucherter) gebratener Blutwurst, gerösteten Zwiebeln und auch Speck oder gebratener Leberwurst serviert.

Ein bodenständiges, aber sehr beliebtes Gericht, das in Düsseldorf gerne auch in wichtige geschäftliche Termine Eingang findet. So wie vor kurzem im Maritim Hotel …

220 Besucher waren zu Gast bei der Veranstaltung der abcfinance GmbH. Der Finanzdienstleiter mit Firmensitz in Köln ist bekannt als zuverlässiger Partner des Mittelstandes und bietet seinen Kunden seit über vier Jahrzehnten maßgeschneiderte, innovative Finanzierungslösungen aus einer Hand, von verschiedenen Leasing-Modellen bis hin zum Factoring.

Ein wichtiger Termin nicht nur für unseren Kunden, sondern auch für unser Team in Düsseldorf. 12 BUHL-Köche waren im Einsatz und unterstützten das Maritim Hotel tatkräftig bei der Produktion des Buffets, das an mehreren Live-Cooking-Stationen direkt vor Ort frisch zubereitet wurde.

Wir grüßen unser Team in Düsseldorf und sagen herzlichen Dank für einen tollen Einsatz!

⊂ JUHO ⊃