Operngala in Bonn

Operngala in Bonn

Am Samstag, 20. Mai, um 19 Uhr öffnete sich wieder der Vorhang für ein Ereignis, das inzwischen zu einer festen Größe geworden ist:

Die sechste Operngala in Bonn für die Deutsche AIDS-Stiftung im ausverkauften Bonner Opernhaus war auch diesmal wieder hochkarätig besetzt. International bekannte Opernstars traten ohne Gage zugunsten von Menschen mit HIV/Aids auf und brachten eine bunte Mischung mit Arien von Rossini, Verdi, Mozart, Puccini und vielen anderen zur Aufführung. Die Sängerbesetzung, die man für diesen Zweck zusammengetrommelt hatte, konnte sich hören lassen: Namen wie Janai Brugger, Siobhan Stagg oder Alexey Dolgov waren ebenso mit von der Partie wie Publikumsliebling Mirko Roschkowski. Das Beethoven Orchester spielte unter Leitung von Bonns Opernchefdirigent Jacques Lacombe.

Mit Charme und Witz führte ZDF-Moderator Oliver Welke durch die Veranstaltung. Zu den Gästen aus Kultur, Wirtschaft und Politik zählten u.a. der Schirmherr der Operngala, Christian Lindner (FDP-Bundesvorsitzender), Eckart von Hirschhausen, der Bonner Oberbürgermeister Ashok Sridharan, Nike Wagner, die Intendantin des Beethovenfestes, und viele andere.

Die Veranstaltung war in jeder Hinsicht ein voller Erfolg: Dafür sorgte ein künstlerisches Programm mit etlichen Highlights und Überraschungen sowie der neue Rekord-Reinerlös von 225.000 Euro!

Fazit: Ein unvergesslicher Abend, zu dem auch unser Team aus Bonn mit 10 Servicekräften unter der Einsatzleitung von Frau Dania Orth (Personaldisponentin Service) einen wichtigen Beitrag leistete!

Ein großes Kompliment nach Bonn und herzlichen Dank für das großartige Engagement!

⊂ JUHO ⊃

HORN-Technologietage – Einblick in die Zukunft

HORN-Technologietage – Einblick in die Zukunft

Die Paul Horn GmbH in Tübingen ist ein inhabergeführtes Unternehmen und zählt mit über 1.400 Mitarbeitern zu den weltweit führenden Herstellern von Hartmetall-Werkzeugen. Als spezialisierter Nischenanbieter beliefert HORN technologisch sehr anspruchsvolle Kunden aus der ganzen Welt.

Unter dem Motto „Entdecken, was dahinter steckt“ öffnete HORN vom 10. bis 13. Mai 2017 bereits zum sechsten Mal die Türen zu seinen Produktionsstätten für Kunden aus aller Welt, die drei Tage lang die Gelegenheit erhielten, die aktuellen Technologien rund um die Bearbeitung von Präzisionswerkzeugen kennen zu lernen. Daneben erwartete die Besucher spannende Fachvorträge und Live-Demos der unterschiedlichen Herstellungsverfahren und die modernsten Anlagen rund um die Herstellung von Hartmetall. Am letzten Tag waren schließlich auch die Mitarbeiter mit ihren Angehörigen zum „Familientag“ eingeladen.

Über 3500 Gäste aus 35 Ländern an vier Tagen ließen sich das Ereignis nicht entgehen – und damit diese ihren Aufenthalt während der Veranstaltung genießen konnten, war selbstverständlich auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt.

Da war höchster Einsatz unserer Niederlassung Reutlingen gefragt, die täglich mit rund 35 Mitarbeitern vor Ort war, damit es den Besuchern an nichts fehlte. Ein gelungenes Event, das nicht zuletzt durch das Engagement unserer Mitarbeiter so erfolgreich verlief! Vielen Dank an alle Beteiligten für einen Top-Job!

⊂ JUHO ⊃

Jubiläen – wir gratulieren!

Seit 5 Jahren bei BUHL: Sebastian Geyer (r.). Regionalleiter Michael Laudenbach (l.) gratuliert sehr herzlich.

Jubiläen – wir gratulieren!

Was würden wir ohne unsere langjährigen Mitarbeiter tun, die mit ihrer Erfahrung und ihrem Know-how täglich alles „am Laufen“ halten! Die den neueren Mitarbeitern zeigen, wie der Hase läuft, und auf die man sich in jeder Situation verlassen kann! Ohne sie geht es nicht! Daher möchten wir an dieser Stelle wieder einmal exemplarisch – stellvertretend für alle anderen – zwei interne und einen externen Mitarbeiter(in) vorstellen:

Sebastian Geyer – 5 Jahre BUHL in Nürnberg
Herr Geyer hat im April 2012 als externe Servicekraft in unserer Niederlassung Nürnberg begonnen. Durch seinen Fleiß und beständigen Einsatz hat er sehr bald auf sich aufmerksam gemacht, und da so gute Mitarbeiter immer gebraucht werden, wurde er schon bald darauf als Teamassistent in den internen Bereich aufgenommen. Heute ist der überall beliebte Kollege als Personal- und Vertriebsdisponent eine große Stütze für unser Team in Franken.

Geschäftsführer Ulf Lampke (l.) und Regionalleiter Daniel Habibi-Naini (r.) freuen sich mit Nadine Brumm über 5 Jahre BUHL.

Frau Nadine Brumm – 5 Jahre BUHL in Koblenz
Auch Frau Brumm zählt zu den treuen BUHL-Mitarbeitern, denn sie arbeitet inzwischen ebenfalls seit 5 Jahren für BUHL! Im Mai 2012 wurde sie Personal- und Vertriebsdisponentin in unserer Niederlassung Koblenz eingestellt und schon ein Jahr später zur Fachbereichsleiterin Service ernannt. Nach ihrer Familienpause trägt sie heute wieder maßgeblich zum Erfolg unserer Niederlassung in der Zwei-Flüsse-Stadt bei.

Auch in Mannheim gab’s einen Grund zu feiern: Regionalleiter Andreas Fritz mit seiner Jubilarin Ismeta Throm.

Frau Ismeta Throm – 5 Jahre BUHL in Mannheim
Frau Throm möchten wir hier stellvertretend für alle externen Jubilare nennen. Sie verstärkt seit nunmehr über 5 Jahren unser Service-Team in Mannheim. Sie ist hauptsächlich bei einem großen Kunden aus der Industrie im Einsatz, wird aber auch gerne von anderen namhaften Kunden für Urlaubsvertretungen angefordert und leistet hier immer einen hervorragenden Job.

Auch wir möchten uns auf diesem Weg bei allen nochmals für ihre langjährige Firmentreue und die für BUHL geleistete Arbeit ganz herzlich bedanken: Wir hoffen, dass wir noch lange auf Sie zählen können!

⊂ JUHO ⊃

Die GourmeDO – Vorbereitung auf den Startschuss

Bald fällt der Startschuss für die GourmeDO 2017! Marcus Besler (Westfalen Institut) und das Dortmunder Service-Team freuen sich schon. (Foto: futec AG)

Die GourmeDO  – Vorbereitung auf den Startschuss

Bald ist es wieder so weit: Vom 3. bis zum 6. August heißt es bereits zum siebten Mal: „Sterneküche trifft auf Szenegastronomie“! Dann werden wieder über 50.000 Genießer auf den Dortmunder Friedensplatz pilgern, um sich von den Spitzenköchen der Region kulinarisch verwöhnen zu lassen. Neu dabei: Dieses Jahr wird die GourmeDO noch um ein attraktives Kunst- und Kulturprogramm ergänzt, das im Rahmen einer Pressekonferenz vor kurzem den Teilnehmern, Sponsoren und Journalisten präsentiert wurde.

Die Besucher dürfen gespannt sein und sich natürlich traditionsgemäß auf viele großartige Leckereien freuen: Neben den bewährten Teilnehmern wie ErlebBar, Hövels Hausbrauerei,  Radisson Blu mit Restaurant Ginger und Dieckmanns gibt es einige neue Angebote für die Genießer der Region: Cabs Team Cocktails, Der Schneider, Mowwe Restaurant & Café und einige weitere werden zum ersten Mal auf der GourmeDo vertreten sein und die Genusshochburg auf dem Friedensplatz bereichern. Ebenfalls am Start die Vertreter des Dortmunder Kochquintetts: Sebastian Felsing (EMIL), Pascal Sürig (Cielo), Thomas Rödel (Rödels Kochlokal) sowie Michael Dyllong, der ebenfalls auch wieder mit seinem Partner Ciro de Luca und dem VIDA teilnimmt.

Natürlich auch wieder mit dabei – schon eine kleine Tradition: BUHL-Regionalleiterin Ronja Uhrmacher und Niederlassungsleiter Bernd Wendemuth mit ihrem Team: Denn als Marktführer in der gastronomischen Personaldienstleistung und Partner des Westfalen Instituts ist BUHL seit Jahren Teil der großen GourmeDo-Familie!

Ehrensache, dass wir auch bei der Pressekonferenz mit aufmerksamem Service für das leibliche Wohl der Gäste sorgten!

Wir sind stolz, dass wir mit unseren Mitarbeitern auch diesmal wieder zum Gelingen des beliebten Genießertreffs beitragen dürfen und freuen uns bereits auf die GourmeDo 2017!

Pssst – weitersagen: Wenn dann am 7. August das große Zeltdach auf dem Friedensplatz wieder abgebaut wird, muss keiner traurig sein, denn schon wenige Tage später geht der Genuss weiter:  Vom 4. September bis zum 5. November ´17 geht das Westfalen Gourmetfestival wieder auf Tournee durch ganz Westfalen und macht mit 13 Veranstaltungen Station in 12 hervorragenden Restaurants und Hotels. Auch hier kommen Feinschmecker und Leckermäuler natürlich voll auf ihre Kosten!

Ehrensache, dass wir auch bei der Pressekonferenz mit aufmerksamem Service für das leibliche Wohl der Gäste sorgten! (Foto: futec AG)

⊂ JUHO ⊃

M-net Firmenlauf in Augsburg 2017

M-net Firmenlauf in Augsburg 2017

Laufen macht glücklich – das dachten sich gestern auch wieder 15 Mitarbeiter der BUHL-Zentralverwaltung, die beim 7. M-net-Firmenlauf in Augsburg an den Start gingen.

Strahlender Sonnenschein beim Fototermin vor dem Start ließ hoffen, dass der Wettergott es diesmal gut meinte mit den Läufern. Doch eine Stunde später regnete es in Strömen …

Zum Glück hielt der Regen nicht an, so dass beim Startschuss alle gut gelaunt und bester Dinge auf die Strecke gingen. Insgesamt hatten sich 11.000 Jogger und Walker für die 6,3 Kilometer lange Runde durch den Augsburger Stadtteil Göggingen und das Univiertel angemeldet. Daneben sorgten wie jedes Jahr ein umfangreiches Rahmenprogramm und die zahlreichen Zuschauer an der Strecke für tolle Stimmung.

Da konnte nichts mehr schief gehen, und so bewiesen alle Mitglieder des BUHL Running-Teams Kondition und Durchhaltevermögen – und leisteten ganz nebenbei ihren Beitrag für eine gute Tat: Pro Teilnehmer gehen 2 Euro an ein soziales Projekt in der Region.

Wir sind stolz auf unsere sportlichen Mitarbeiter und gratulieren zur erfolgreichen Teilnahme!

⊂ JUHO ⊃

BUHL-Meisterschaft 2017: Der Pokal geht nach Schwaben!

Das Team Stuttgart-Heidelberg-Augsburg war diesmal nicht zu schlagen.

BUHL-Meisterschaft 2017: Der Pokal geht nach Schwaben!

Vor vier Jahren wurde der beliebte BUHL-Cup ins Leben gerufen, inzwischen ist daraus eine kleine Tradition entstanden. Vor kurzem war es wieder so weit: Mannschaften aus (fast) allen Teilen der Republik trafen sich zum sportlichen Wettkampf. Doch während die letzten Male Fußball gespielt wurde, fiel die Entscheidung dieses Mal auf Beach-Volleyball, eine Sportart, bei der nun auch die Frauen begeistert teilnahmen.

Organisiert von Eren Barlik, Regionalleiter für Köln und Köln-Leverkusen, fanden sich 6 Mannschaften im Düsseldorfer Alma Sportzentrum zusammen. Natürlich die Lokalmatadoren aus Düsseldorf, sowie die „Titelverteidiger“ aus Köln und Leverkusen. Aber auch Essen, Duisburg sowie die Spielvereinigungen Bielefeld-Münster und Stuttgart-Heidelberg-Augsburg nahmen die Herausforderung an.

Vor dem Turnier wurde traditionsgemäß die Nationalhymne gespielt.

Und bald schon stellte sich heraus: Das Team Stuttgart-Heidelberg-Augsburg war diesmal nicht zu schlagen, zu souverän war das Auftreten der gemischten Mannschaft. Doch auch die anderen Teams ließen sich die Laune nicht verderben und kämpften mit viel Einsatz um jeden Ball. Großartige Ballwechsel und eine super Stimmung in der Halle war das Ergebnis. Am Ende stand die Rangliste fest: Den ersten Platz erkämpfte sich das verdiente Siegerteam Stuttgart-Heidelberg-Augsburg vor den Zweitplatzierten aus Essen und dem dritten Sieger Düsseldorf.

Nach der Siegerehrung durch Geschäftsführer Matthias Recknagel stand natürlich das gesellschaftliche Beisammensein im Vordergrund: Im Anschluss saßen die Teams noch eine Weile zusammen, genossen das wohlverdiente kühle Bier und lachten über die ein oder andere lustige Spielsituation.

Tolle Ballwechsel und eine super Stimmung: Im Alma Sportzentrum wurde um jeden Ball gekämpft.

Fazit: Wieder einmal ein gelungenes Turnier. Alle teilnehmenden Mannschaften zeigten tolle Teamleistungen, Kampfgeist und Fairness. Am Ende waren sich alle einig: Wir wollen nächstes Jahr wieder Beach-Volleyball spielen! Und so wird der BUHL-Wanderpokal auch im nächsten Jahr eine Fortsetzung finden.

Vielen Dank an dieser Stelle an die Geschäftsführung, die die Durchführung des Turniers auch dieses Jahr ermöglicht hat, sowie an Herrn Barlik für die tolle Organisation. Wir freuen uns schon auf den BUHL-Cup 2018!

Nach dem Spiel saß man noch lange zusammen. Die einhellige Meinung: Wir wollen nächstes Jahr wieder Beach-Volleyball spielen!

⊂ JUHO ⊃

Ein Treffen und drei Jubiläen

Die Geschäftsführer Georg Graf (ganz links), Ulf Lampke (2.v.l.) und Matthias Recknagel (r.) gratulieren zum 5-jährigen BUHL-Jubiläum: Daniel Ibscher aus Bremen (2.v.r.)

Ein Treffen und drei Jubiläen

Langjährige Mitarbeiter sind das Herzstück eines jeden Unternehmens, deshalb ist es eine wichtige Aufgabe für alle Firmen, gute Mitarbeiter zu halten. Auch bei BUHL wird Treue und Loyalität wertgeschätzt, und so gab es beim BUHL-Führungskräftetreffen in Essen (wir berichteten) eine kleine Überraschung für drei der Anwesenden, denn sie hatten einen guten Grund zu feiern: das BUHL-Jubiläum!

Seit 5 Jahren bei BUHL: Daniel Ibscher, Niederlassungsleiter in Bremen

Herr Ibscher (s. Bild oben) ist vor 5 Jahren zunächst als Personal- und Vertriebsdisponent in unsere Niederlassung Bremen eingetreten. Aufgrund seiner äußerst erfolgreichen Arbeit wurde er bald darauf zum Fachbereichsleiter Küche und nur kurze Zeit später bereits  zum Niederlassungsleiter befördert. Heute ist er ein Garant für den Erfolg unserer Niederlassung Bremen und die angegliederte Außenstelle in Oldenburg, die ebenfalls in seinem Verantwortungsbereich liegt.

Herzliche Gratulation auch für Volkan Bahceci (r.), Niederlassungsleiter aus Düsseldorf

Seit über 5 Jahren bei BUHL: Volkan Bahceci, Niederlassungsleiter in Duisburg

Auch Volkan Bahceci legte bei BUHL eine Bilderbuchkarriere hin: Als tatkräftiger und engagierter Mitarbeiter hat auch er seinen Weg vom Personal- und Vertriebsdisponenten über den Fachbereichsleiter bis hin zum Niederlassungsleiter beeindruckend schnell zurückgelegt und führt seitdem unsere Niederlassung Duisburg inklusive der Außenstelle Mönchengladbach erfolgreich weiter voran!

Auch für Joachim Bartmann, seit 5 Jahren Niederlassungsleiter in Kassel, gab es viele lobende Worte von Geschäftsführer Matthias Recknagel.

Seit 5 Jahren bei BUHL: Joachim Bartmann, Niederlassungsleiter in Kassel

Die BUHL-Niederlassung in der „documenta“-Stadt liegt seit 5 Jahren im Verantwortungsbereich von Joachim Bartmann. Auch er begann zunächst als Personal- und Vertriebsdisponent und wurde schnell direkt zum Niederlassungsleiter weiterbefördert. Mit viel Fleiß und Engagement hat er den BUHL-Standort Kassel, ebenso wie die angegliederte Außenstelle in Fulda, beharrlich ausgebaut und zu dem gemacht, was er heute ist.

„Sie alle haben in den vergangenen Jahren sehr viel geleistet. Dafür möchten wir uns hier in diesem Rahmen ganz herzlich bedanken“, so Geschäftsführer Matthias Recknagel, der gemeinsam mit den Geschäftsführern Georg Graf und Ulf Lampke herzlich gratulierte.

„Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit und hoffen, dass wir noch lange auf Sie zählen dürfen!“

⊂ JUHO ⊃