Gute Stimmung herrschte bei der Neueröffnung des Hipreed-Standortes in Mudersbach/Siegerland bei unseren Mitarbeitern aus Gießen.

Oktoberfest im Siegerland

Während in München das Oktoberfest mit viel Tamtam eröffnet wurde, reichten auch in Mudersbach im Siegerland Damen in Dirndl und Herren im Trachtenhemd Getränke. Nicht weit davon entfernt war ein reichhaltiges Buffet aufgebaut: mit bayerischer Weißwurst, Rotkraut sowie Ente und Tofu ….

Diese Mischung kam nicht von ungefähr: Die Firma Hipreed, die ab sofort u. a. hochwertige CNC-Werkzeugmaschinen dort herstellt, ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der chinesischen Firma Yonghua. Zur feierlichen Eröffnung des Firmengeländes mit Montagehalle, Bürotrakt, Schulungs- und Vorführzentrum waren Mitarbeiter, Geschäftspartner und Handelsvertreter aus der Türkei, Weißrussland und Indien gekommen.

Chen Yong und Chen Zhou, die Geschäftsführer aus dem Reich der Mitte, begrüßten jeden ihrer 200 geladenen Gäste hoch erfreut und persönlich am Eingang. Auch Ortsbürgermeister Maik Köhler erwies unter der chinesischen, der deutschen und der Hipreed-Flagge den Neuansiedlern die Ehre.

„Zusammenarbeit, Toleranz und Win-Win“, das wünschen sich die Verantwortlichen von ihren neuen Partnern in Deutschland. Neben der Stärkung der Kooperation mit Partnern in der Produktionsforschung und der Weiterentwicklung im Bereich der Werkzeugmaschinen will das Unternehmen auch „zur lokalen wirtschaftlichen Entwicklung beitragen.“

„Ein guter Tag für Mudersbach, für die Wirtschaftsbeziehungen zwischen Deutschland und China und das Unternehmen“, war Bürgermeister Köhler überzeugt.

Wir freuen uns sehr, dass wir mit unseren Mitarbeitern – 11 BUHL-Servicekräfte, 2 Küchenhilfen und eine BUHL-Köchin von unserem Standort in Gießen – gemeinsam mit unserem Kunden, die Metz Catering & Eventmanufaktur aus Brühl, einen großen Beitrag zu diesem guten Tag leisten konnten und wünschen dem innovativen Unternehmen in Deutschland viel Erfolg!

⊂ JUHO ⊃