Der Bundespräsident und das Hambacher Schloss

Hoher Besuch auf dem Hambacher Schloss: Der Bundespräsident höchstpersönlich hatte sich angekündigt.

Der Bundespräsident und das Hambacher Schloss

Viele dunkle Limousinen waren letztes Wochenende in Neustadt an der Weinstraße zu sehen! Kein Wunder: Kein Geringerer als Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hatte sich angekündigt. Unter dem Motto „Besondere Orte der Demokratie“ besuchte er bei seinem Antrittsbesuch in Rheinland-Pfalz unter anderem das Hambacher Schloss.

Das Hambacher Schloss gilt als Wiege der deutschen Demokratie. Am 27. Mai 1832 versammelten sich hier mehr als 30.000 Patrioten und Demokraten, um gegen „Zensur und Fürstenwillkür“ zu protestieren – die erste Großdemonstration der deutschen Geschichte.

Ein würdiger Ort auch für den Festakt zum 175-jährigen Jubiläum der IHK Pfalz, die am 30. April 1843 und damit gut zehn Jahre nach dem Hambacher Fest auf hartnäckiges Betreiben von Pfälzer Kaufleuten in Kaiserslautern gegründet wurde!

Ministerpräsidentin Malu Dreyer und ihr Mann Klaus Jensen begrüßten das Ehepaar Steinmeier persönlich. Weitere hochrangige Gäste waren Dr. Karl-Heinz Wiesemann, Bischof der Diözese Speyer, IHK-Präsident Albrecht Hornbach u.v.a.m.

Eine außergewöhnliche Herausforderung und eine besondere Ehre für unser Team aus Kaiserslautern, das die Festveranstaltung in Neustadt mit 12 BUHL-Mitarbeitern unterstützte – fleißig und zur vollsten Zufriedenheit aller Anwesenden!

Gratulation nach Kaiserslautern für diesen erfolgreichen Einsatz – wir sind stolz auf unser Pfälzer Team und bedanken uns sehr herzlich für das großartige Engagement!

⊂ JUHO ⊃

 

Führungskräftetreffen in Heidelberg

Die gsamte BUHL-Führungsriege traf sich diesmal zur Tagung in Heidelberg.

Führungskräftetreffen in Heidelberg

„Alt Heidelberg, du feine, du Stadt an Ehren reich. Am Neckar und am Rheine – kein and’re kommt dir gleich.“

Vom Wahrheitsgehalt dieser Liedzeilen des Dichters Joseph Victor von Scheffel konnte sich die BUHL-Führungsriege am Wochenende überzeugen – denn das diesjährige Führungskräftetreffen ging diesmal in der Stadt am Neckar über die Bühne: Geschäftsführung, Abteilungsleiter, Regional- und Niederlassungsleiter aus der ganzen Republik reisten zur Tagung nach Heidelberg.

Doch zunächst war harte Arbeit angesagt: Gleich nach der Anreise begann das dicht gedrängte Vortragsprogramm. Geschäftsführer Georg Graf präsentierte die sehr gute Geschäftsentwicklung 2017,  Ulrich Müller, Leiter Personal/Administration & Recht, erläuterte die Entwicklungen im Personalwesen, QM-Leiter Maurice Mataré berichtete zusammen mit Andreas Lichte (QM-Gebietsbeauftragter Nord) von den Erfolgen im Qualitätsmanagement, die durch Kundenbefragungen eindrucksvoll belegt wurden.

Nach einer kurzen Kaffeepause kamen die Schwesterunternehmen an die Reihe: Gesellschafterin Charlotte Buhl veranschaulichte die Ziele von HOGAPAGE und BUHL Medien und gab im Anschluss einen spannenden Ausblick auf die Zukunft der BUHL-Gruppe. Besondere Aufmerksamkeit erhielt auch Gesellschafter Hermann Buhl, der viel Interessantes über das neu gebaute BUHL Business Center, in Kürze neue Heimat der BUHL-Zentralverwaltung in Augsburg, zu erzählen hatte.

Wie jedes Jahr erwartete die Tagungsteilnehmer ein dicht gedrängtes Vortragsprogramm.

Die Tagung endete schließlich mit der Auszeichnung der langjährigen Mitarbeiter – diesmal sieben an der Zahl: Karsten Dreßen (Niederlassungsleiter in Koblenz) wurde für 5 Jahre BUHL geehrt. Holger Kraatz (Regionalleiter für Berlin, Leipzig und Dresden), Martin Öhlhorn (Regionalleiter für Augsburg und Ingolstadt) und Wolfgang Laurien, Leiter Entgeltabrechnung bei BUHL Lohn, sind inzwischen 10 Jahre bei BUHL. Mario Sander, Niederlassungsleiter in Köln-Leverkusen bringt sogar schon 15 Jahre BUHL auf die Rechnung.

Dem steht auch die oberste Führungsebene nicht nach: Geschäftsführer Georg Graf kann dieses Jahr ebenfalls schon auf 10 Jahre BUHL zurückblicken – doch den Rekord hält Geschäftsführer Matthias Recknagel, der seit sage und schreibe 20 Jahren unermüdlich für BUHL im Einsatz ist! (Wir berichten demnächst mehr).

„Sie alle haben in den vergangenen Jahren sehr viel geleistet für unser Unternehmen. Dafür möchten wir uns hier in diesem Rahmen ganz herzlich bedanken!“

Eine starke Führungsriege (v.l.n.r.): Matthias Recknagel, Holger Kraatz, Georg Graf, Martin Öhlhorn, Charlotte Buhl, Mario Sander, Wolfgang Laurien, Karsten Dreßen.

Nach den vielen Vorträgen rauchten die Köpfe bereits ordentlich, so dass im Anschluss ein wenig Bewegung angesagt war: In einer informativen und unterhaltsamen Führung durch das Heidelberger Schloss erlebten die BUHL-Führungskräfte nicht nur sehr anschaulich die Heidelberger Geschichte, sondern überwanden gleichzeitig mehrere hundert Stufen auf den engen Wendeltreppen zum Turm, zur Schlosskapelle und zum Königssaal.

Schöner Ausblick: Von Schloss aus überblickte man die schneegepuderte Stadt am Neckar.

Danach hatte sich jeder das Abendessen mehr als verdient: In der Heidelberger Kulturbrauerei klang der Abend mit vielen persönlichen und guten Gesprächen langsam aus.

Am nächsten Tag stand zunächst einmal der gemeinsame Fototermin auf dem Programm, bevor die Reise nach Mannheim bzw. Ludwigshafen weiterging: Die Betriebsbesichtigung bei einem unserer größten Kunden, der BASF SE, bewies eindrucksvoll, warum Deutschland eine führende Rolle in der Produktion von Chemikalien und Kunststoffen einnimmt. Und natürlich durfte auch der Besuch des beeindruckenden Kantinen-Betriebes, wo täglich mehrere zehntausend BASF-Mitarbeiter verpflegt werden, nicht fehlen.

Als sich im Anschluss alle wieder auf den Heimweg machten, nahmen die BUHL-Führungskräfte viele Erkenntnisse und Erfahrungen mit nach Hause: Eine zwar anstrengende, aber sehr lehrreiche und informative Tagung ging zu Ende.

Mehrere zehntausend Mitarbeiter werden hier täglich verpflegt: Die beeindruckende Kantine bei BASF.
Interessante Führung über das BASF-Glände: ein Modell des „Steamcrackers“, der das Herzstück des Werks bildet.

⊂ JUHO ⊃

Zukunftspreis Heimat

Unser Team aus Koblenz bei der feierlichen Preisverleihung im Forum Polch.

Zukunftspreis Heimat

Mit dem Zukunftspreis Heimat zeichnet die Volksbank Rhein-Ahr-Eifel seit dem Jahr 2008 Ideen und Projekte aus, die geeignet sind, die Infrastruktur, Lebensqualität und Attraktivität der Region zu fördern.

Zum 10. Geburtstag des Preises hat die Jury diesmal gleich zwei erste Plätze vergeben: Die Gewinner heißen „Dauner-Viadukt für Jung und Alt“ aus Daun und „Clean River Project“ aus Winningen an der Mosel – beides sehr gute Ideen, die die Region rund um Rhein, Ahr und Eifel attraktiver machen und dem Gemeinwohl nachhaltig zugute kommen,.

Das 2015 gestartete Projekt „Dauner Viadukt von Jung bis Alt“ ist ein offenes Netzwerk, das sich zum Ziel gesetzt hat, das Miteinander der Generationen in Daun und Umgebung zu stärken und so die Zukunftsfähigkeit der Region zu sichern. Aktuell besteht es aus rund 25 Partnern wie der Katholischen Kirchengemeinde Daun, Kindertagesstätten, Seniorenheimen, dem Deutschen Roten Kreuz (DRK), Vereinen aus der Vulkaneifel sowie der Verbandsgemeinde und der Stadt Daun.

Der zweite Preisträger, der Verein „Clean River Project“, ist ein gemeinnütziges Umwelt-, Kunst- und Bildungsprojekt aus Winningen, das sich für saubere Flüsse und Meere einsetzt und die Plastikmüllverschmutzung durch aktives Aufräumen der Gewässer und Aufklärung reduzieren möchte.

Zur feierlichen Preisverleihung im Forum Polch kamen mehr als 300 Gäste, moderiert wurde sie von Laura Herter, der amtierenden Brunnenkönigin und Miss Rheinland-Pfalz 2018.

So viel ehrenamtliches Engagement macht hungrig und durstig, und damit die fleißigen Preisträger den Abend nicht mit knurrendem Magen überstehen mussten, kümmerte sich das Team unserer Niederlassung Koblenz um den Service vor Ort und trug mit Charme und Engagement zum Gelingen der Veranstaltung beitrug!

Toller Einsatz – vielen Dank nach Koblenz!

⊂ JUHO ⊃

Vroni’s Freitags-Frühstück bei BUHL Lohn

Das Team von BUHL Lohn erhielt leckere Frühstückspakete von Moderatorin Vroni.

Vroni’s Freitags-Frühstück bei BUHL Lohn

Unter dem Motto: „Ein guter Freitag startet mit einem richtig guten Frühstück“ verteilt das Team von Radio Fantasy in Augsburg jede Woche leckere Frühstückspakete mit Semmeln, Brezen und einer süßen Überraschung.

Jeder kann sich bewerben, und mit ein bisschen Glück steht am nächsten Freitag Morgenshow-Moderatorin Vroni persönlich im Büro, im Laden oder auf der Baustelle und bringt Frühstück für bis zu 20 Personen.

Da konnte auch das Team der BUHL Lohn GmbH nicht widerstehen. Diana Taher meldete sich an – und prompt gewann sie für sich und die Kollegen die reichhaltigen Frühstückpakete, die keine Wünsche offen ließen. Und weil der Sender sich gleich gegenüber unserer Zentrale befindet, durften die Kolleginnen und Kollegen zusätzlich sogar noch das Radio-Fantasy-Studio besichtigen!

Vielen Dank an das Team von Radio Fantasy für diese großartige Aktion: Die ganze Abteilung freute sich riesig über die unerwartete Abwechslung!

Gut gemacht! Diana Taher verschaffte ihrer Abteilung eine unerwartete, aber sehr willkommene Abwechslung.

⊂ JUHO ⊃

 

Apassionata in Stuttgart

Ein ganz besonderer Einsatz für das Team unserer Niederlassung Stuttgart: Apassionata!

Apassionata in Stuttgart

Reitkunst, Akrobatik, Tanz und Musik – das ist „Apassionata“ – die große Erfolgs-Unterhaltungsshow, bei der edle Rösser und Pferde die Hauptrolle spielen.

Seit 2003 touren die Veranstalter mit einem jährlich neuen Programm durch Deutschland und das europäische Ausland und nehmen die begeisterten Zuschauer mit auf eine einzigartige Reise.

Vor wenigen Tagen wurde die aktuelle großartige Show mit dem Titel „Gefährten des Lichts“ in Stuttgart gezeigt und übertraf erneut alle Erwartungen: schwierige Dressur-Lektionen und komplizierte Stunts vereinten sich mit komödiantischen Einlagen in aufwendigen Bühnenkonstruktionen, Lichteffekten, Videokunst und Tanz.

Ein ganz besonderer Einsatz für das Team unserer Niederlassung Stuttgart, denn unsere Mitarbeiter waren zur tatkräftigen Unterstützung der Organisatoren vor Ort mit dabei!
Und die besondere Atmosphäre der Pferde-Show zog nicht nur die Zuschauer in ihren Bann, wie das Feedback unserer Mitarbeiterin Ronja B. beweist:

„Die letzten beiden Tage haben unglaublich viel Spaß gemacht. Sollte irgendwann wieder jemand für einen Einsatz bei Apassionata gebraucht werden, wäre ich auf jeden Fall sehr gerne wieder dabei. Unglaublich tolle Menschen dort im Team, die einen super aufgenommen haben.“

So macht Arbeiten Spaß!

Vielen Dank an die Veranstalter und unseren Kunden für diesen tollen Auftrag – und natürlich an unsere Mitarbeiter, die mit viel Freude an der Arbeit wieder mal einen tollen Job leisteten!

Die besondere Atmosphäre der Pferde-Show zog auch unsere Mitarbeiter in ihren Bann: Hier beim Verteilen der Gratiszeitung des Veranstalters.

⊂ JUHO ⊃

 

Die Internorga 2018 in Hamburg

Rund 100.000 Besucher lockte die Internorga 2018 in die Hansestadt.

Die Internorga 2018 in Hamburg

Neue Produkte, Trends, Impulse & spannende Kontakte: Nach fünf ereignisreichen Tagen ging letzten Dienstag die Internorga 2018 mit bester Stimmung zu Ende.

Wie jedes Jahr im März versammelte sich hier wieder die gesamte Branche: DER Hotspot für Profis und Entscheider aus aller Welt lockte auch diesmal wieder rund 100.000 Besucher aus Hotellerie, Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung, Bäckereien und Konditoreien in die Hansestadt – ein Besuch, der sich lohnte:

Die „Craft Beer Arena“ begeisterte mit zahlreichen Spezialitäten, Start-up-Wettbewerbe unterhielten mit überraschenden Konzepten, die „Newcomer’s area“ präsentierte innovative Ideen und erfolgreiche neue Produkten, der „Grill & BBQ Court“ zeigte zündende Ideen für Equipment und Zutaten u.v.a.m.: Hier war für jeden Geschmack etwas geboten!

Auch unsere Kollegen von HOGAPAGE waren mit einem eigenen Stand vor Ort dabei und präsentierten das HOGAPAGE-Dienstleistungsangebot wie z.B. die moderne Jobbörse, den innovativen Speisekartenplaner und den praktischen Online-Einkaufsführer. Mit im Gepäck natürlich auch das brandneue HOGAPAGE-Magazin 02/2018!

Unser BUHL-Team am HOGAPAGE-Stand.

Ehrensache, dass wir unsere Kollegen mit BUHL-Personal tatkräftig unterstützten. Unsere Mitarbeiter verteilten charmant und engagiert mehr als 12.000 der beliebten „HOGAPAGE“-Taschen, die von den Messebesuchern auch gerne entgegengenommen wurden.

Fazit: Wieder einmal ein erfolgreicher Messeauftritt mit vielen guten Gesprächen, unzähligen neuen Kontakten und einem deutlichen Plus an Marken-Sympathie!

Überall im Gewimmel waren die schwarz-gelben HOGAPAGE-Taschen zu sehen.
Daniela Müller, Chefredakteurin des HOGAPAGE-Magazins, meets Johann Lafer, der auf der Internorga mit seinem Buch „Das Beste: Die besten Rezepte aus über 40 Jahren Küchenpraxis“ vertreten war.

⊂ JUHO ⊃

 

1:0 für Eintracht Frankfurt – und Sieg für BUHL

Eintracht Frankfurt besiegte Hannover 96 in einem leidenschaftlichen Bundesligaspiel im eigenen Stadion mit 1:0 – und unser BUHL-Team aus der Mainmetropole versorgte die Fans mit Currywurst, Snacks und Getränken.

1:0 für Eintracht Frankfurt – und Sieg für BUHL

Die Eintracht Frankfurt gilt als einer der großen Traditionsvereine im deutschen Fußball: Deutscher Meister, DFB-Pokalsieger, UEFA-Pokalsieger … Auch in der Saison 2017/18 ist Frankfurt in der Bundesliga wieder (fast) ganz oben mit dabei: Derzeit an Tabellenposition 5, haben die Hessen die Champions League bereits fest im Blick!

Vergangenes Wochenende gelang der nächste Schritt in Richtung Europa: In einem leidenschaftlichen Bundesligaspiel besiegte die Eintracht Hannover 96 im eigenen Stadion mit 1:0 – der vierte Sieg in Folge vor heimischer Kulisse.

Beim Erfolg gegen die Niedersachsen glänzten jedoch nicht nur die  Spieler auf dem Rasen – auch hinter den Kulissen waren Höchstleistungen gefragt. Denn das Zusehen und Mitfiebern bei einem spannenden Spiel macht hungrig bzw. vor allem durstig.

Und so waren unsere Mitarbeiter wieder einmal sehr gefragt: In den Stadion-Kiosken versorgten sie die Fans mit Currywurst, Snacks und Getränken. Keine leichte Aufgabe in der hitzigen Stimmung der mit 48.500 Zuschauern sehr gut gefüllten Commerzbank-Arena.

Doch kein Problem für unser Team aus Frankfurt, das die Aufgabe mit Charme und Engagement lässig meisterte: Beim Service hieß der Sieger am Ende BUHL!

Auch an dieser Stelle möchten wir uns bei allen Beteiligten noch einmal herzlich bedanken. Toller Einsatz – und großes Kompliment!

⊂ JUHO ⊃

Düsseldorf gratuliert – und Berlin schließt sich an!

Seit 5 Jahren unermüdlich für BUHL im Einsatz: Silvia Smits (Mitte).

Düsseldorf gratuliert – und Berlin schließt sich an!

Eine unserer „ältesten“ und traditionsreichsten Niederlassungen befindet sich in Düsseldorf: Seit über 25 Jahren können unsere Kunden sich dort auf unser flexibles und zuverlässiges Personal verlassen. So ist es auch kein Wunder, dass gerade in Düsseldorf besonders viele langjährige Mitarbeiter arbeiten, die seit 5, 10, 15 oder sogar schon 20 Jahren für BUHL tätig sind.

In den letzten Wochen gab es wieder mehrfach Grund zu feiern: 3-mal „5 Jahre BUHL“ stand auf dem Programm:

Frau Silvia Smits (Foto oben) konnte bereits im Januar ihr 5-jähriges BUHL-Jubiläum feiern. Seit 2013 verstärkt sie unser Küchenteam und ist hierbei „extrem zuverlässig und immer einsatzbereit“. Sie ist in all den Jahren nicht einmal wegen Krankheit ausgefallen und spontan zu jedem Einsatz bereit. Auch die Kunden wissen dies zu schätzen und bestellen sie immer wieder gerne namentlich, auch weil sie durch ihre große Erfahrung immer sehr selbständig arbeiten kann: „eine kurze Einweisung und ab  geht die Post“ (Zitat aus der Niederlassung)

So ließ Frau Smits es sich natürlich nicht nehmen, trotz Orkan „Friederike“, der zu diesem Zeitpunkt über Düsseldorf tobte, Jubiläums-Urkunde  und Sekt in Empfang zu nehmen.

Gemeinsam 10 jahre BUHL: Dietmar Wirtz und Petra Eckel.

Weitere „10 Jahre BUHL“, diesmal gemeinsam, bringen Frau Petra Eckel und Herr Dietmar Wirtz inzwischen zusammen. Die beiden, die auch privat zusammenleben, haben zeitgleich 2013 bei uns begonnen und sind (ebenfalls Zitat aus der Niederlassung) „einsame Spitze!“ und bei allen Kunden gern gesehen. Und diejenigen Kunden, die die beiden engagieren, lassen sie auch nicht gerne gehen: Frau Eckel ist seit über 2 Jahren komplett integriert in einer Dauerüberlassung bei einem Kunden in Neuss, wo sie u.a. die Dienstplan- und Speiseplangestaltung mit übernimmt. Herr Wirtz war über 2 Jahre in der Frühstücksschicht im Maritim Hotel Düsseldorf und hat sich nun vor kurzem flexibel in ein neues Aufgabenfeld eingefunden

„Solche Mitarbeiter hätten wir gerne mehr!“

Stefan Sernow aus Berlin feierte ebenfalls 5-jähriges „Buhliläum“

Dieses Kompliment gilt natürlich auch für Herrn Stefan Sernow, der vor kurzem in Berlin sein 5-jähriges BUHL-Jubiläum feierte – ebenfalls ein sehr vielseitiger, flexibler und zuverlässiger Mitarbeiter, der vor allem von unseren Hotelkunden für den Service gebucht wird, aber auch für Messeeinsätze oder andere Events zur Verfügung steht.

Auch auf diesem Wege möchten wir uns bei allen noch einmal sehr herzlich für die langjährige Treue und Loyalität bedanken – und natürlich ebenso bei den vielen BUHL-Jubilaren, die wir hier nicht alle einzeln ausdrücklich erwähnen können. Wir gratulieren zum Jubiläum und freuen uns auf weitere erfolgreiche Jahre der Zusammenarbeit!

⊂ JUHO ⊃

Info-Markt 2018 an der Hofa Hannover

Claudia Watzel, Personaldisponentin Service in Hannover, stellte sich den zahlreichen Fragen der Hotelfachschüler.

Info-Markt 2018 an der Hofa Hannover

Ritz Carlton, Sheraton Hotels, Crowne Plaza, Enterprise-Autovermietung, Meliá Hotels International, Block House Restaurants … Wie jedes Jahr beteiligten sich auch diesmal wieder viele große und namhafte Hotels und Restaurants, Catering-Firmen und Touristikunternehmen am traditionellen Info-Tag der Hotelfachschule Hannover.

Kein Wunder – zu Zeiten des Fachkräftemangels wird es auch für die Unternehmen immer wichtiger, rechtzeitig Kontakte zu knüpfen und bei den zukünftigen Arbeitnehmern ein positives Bild von sich zu zeichnen.

Auch wir ließen uns diese Chance natürlich nicht entgehen, uns dem gastronomischen Führungskräfte-Nachwuchs als attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren.

Andreas Lichte, Qualitätsbeauftragter Nord, und Claudia Watzel, Personaldisponentin Service, stellten sich den zahlreichen Fragen der Hotelfachschüler – mit überaus positivem Eindruck: „Wir hatten heute einige sehr interessante Gespräche mit potentiellen Bewerbern. Auch haben wir wieder die Gelegenheit genutzt, mit unseren Bestandskunden zu networken und interessante Gespräche mit potentiellen Neukunden zu führen.“

Fazit: Ein erfolgreicher Tag für alle Beteiligten. Hierfür herzlichen Dank an die Hotelfachschule Hannover für die Einladung! Und ein ganz großes Lob auch an Hotelfachschüler, die sich für die Organisation und Betreuung der Veranstaltung ein explizites „Sehr gut“ verdient haben!

Wir freuen uns schon aufs nächste Mal, denn selbstverständlich werden wir dann gerne wieder mit dabei sein!

⊂ JUHO ⊃