Jubiläen – Jubiläen!

Feierten jeweils 5 Jahre BUHL in Essen: Herr Adel Gasmi (l.) und Herr Tobias Menkel (r.). Niederlassungsleiterin Jessica Barlik-Luce gratulierte herzlich.

Jubiläen – Jubiläen!

Immer mehr Mitarbeiter  arbeiten immer länger für BUHL. Und so gibt es natürlich auch immer mehr Betriebszugehörigkeits-Jubiläen zu feiern! Rund um die BUHL-Republik fanden deshalb in den letzten Wochen und Monaten wieder zahlreiche Jubilar-Feierstunden statt, denn es ist eine Ehrensache für uns, dass allen langjährigen, treuen Mitarbeitern gebührend gratuliert wird.

An dieser Stelle möchten wir wieder einmal exemplarisch – stellvertretend für alle anderen – vier externe und zwei interne Mitarbeiter vorstellen:

Seit 5 Jahren für BUHL in Mannheim im Einsatz: Iris Schrickel, die viel Freude an ihrer Arbeit hat. Regionalleiter Andreas Fritz kann sich stets 100-prozentig auf sie verlassen!

5 Jahre BUHL in Mannheim: Iris Schrickel

Frau Iris Schrickel aus Mannheim konnte vor kurzem ihr 5-jähriges BUHL-Jubiläum feiern. Die erfahrene Küchenkraft ist eine große Stütze für unser Team in der „Quadrate-Stadt“, denn sie ist als sehr gute und zuverlässige Mitarbeiterin bereits seit 5 Jahren bei unserem größten Kunden aus der Chemie-Industrie im Einsatz. Sie freut sich bereits auf die nächsten Jahre und will, auch wenn sie später in Rente geht, weiter bei uns aktiv bleiben.

Ebenfalls bereits seit 5 Jahren bei BUHL: Sven Reich, der von Domenik-Rui Opitz (Fachbereichsleiter Küche) neben der Urkunde auch eine Flasche Sekt überreicht bekam.

5 Jahre BUHL in Düsseldorf: Sven Reich

Auch Herr Sven Reich ist bereits seit 5 Jahren bei uns und verstärkt unser Team in Düsseldorf-Wuppertal! Ein toller Mitarbeiter und begabter Koch, der sowohl im GV- als auch im À-la-carte-Bereich eingesetzt werden kann und auch an jedem Buffet „eine gute Figur“ macht. Kein Wunder, dass er bei allen Kunden gern gesehen ist. Zum Teil vertritt er dort sogar den Betriebsleiter und schwingt an manchen Tagen auch mal alleine den Kochlöffel!

10 Jahre BUHL ist eine lange Zeit! Regionalleiter Paul Müller und Niederlassungsleiterin Sandra Freimüller nehmen Frau Serife Coskun für das Foto in die Mitte.

10 Jahre BUHL in Stuttgart: Serife Coskun

Frau Serife Coskun verstärkt bereits seit 10 Jahren unser Service-Team in der baden-württembergischen Landeshauptstadt.  Mit ihrer großen Erfahrung ist sie sehr vielseitig einsetzbar: Egal ob in den Betriebskantinen unserer großen GV-Kunden, im Hotel oder bei den großen Events im Catering: Sie ist sowohl im Service als auch als Verkaufskraft oder als Kantinenkraft zur Unterstützung des Küchenteams immer gefragt, denn als gewissenhafte und fleißige Mitarbeiterin kann man sich stets auf sie verlassen.

Herr Alexander Rally (Mitte) hat sich in den letzten 5 Jahren unentbehrlich gemacht: Regionalleiter Thorsten Purrucker (l.) und Niederlassungsleiterin Jessica Barlik-Luce sind stolz drauf, ihn im Team zu haben.

3-mal 5 Jahre BUHL in Essen: Herr Adel Gasmi, Herr Tobias Menkel und Herr Alexander Rally

Dieses Kompliment gilt natürlich auch für Herrn Adel Gasmi (Foto s. ganz oben), der Anfang des Jahres in Essen sein 5-jähriges BUHL-Jubiläum feierte – ebenfalls ein sehr vielseitiger, flexibler und zuverlässiger Mitarbeiter, der sehr oft von unseren Hotelkunden für den Service gebucht wird, aber auch für Messeeinsätze oder andere Events zur Verfügung steht. Er wird von allen Kunden sehr geschätzt und immer wieder persönlich angefordert.

Auch im internen Bereich haben wir 2018 wieder zahlreiche Jubiläen zu verkünden. Gleich zwei davon konnten dieses Jahr bereits in Essen gefeiert werden:

Herr Tobias Menkel (im Bild ganz oben) hat 2013 als externe Servicekraft in unserer Niederlassung Essen begonnen. Durch seinen Fleiß und beständigen Einsatz hat er sehr bald auf sich aufmerksam gemacht, und da so gute Mitarbeiter immer gebraucht werden, wurde er gerne als Auszubildender Personaldienstleistungskaufmann in den internen Bereich aufgenommen, wo er nun seit September 2017 unser Niederlassungsteam tatkräftig unterstützt.

Herr Alexander Rally, der ebenfalls 2013 als Personaldisponent Küche bei uns begann, ist ebenfalls schon über 5 Jahre bei uns. Er hat sich durch sein Engagement, seine Kompetenz und seine Zuverlässigkeit inzwischen unentbehrlich gemacht und trägt heute als Fachbereichsleiter Küche maßgeblich zum Erfolg unserer Niederlassung in der Ruhrmetropole bei.

Auch auf diesem Wege möchten wir uns bei allen noch einmal sehr herzlich für die langjährige Treue und Loyalität bedanken – und natürlich ebenso bei den vielen BUHL-Jubilaren, die wir hier nicht alle einzeln ausdrücklich erwähnen können.

Wir gratulieren zum Jubiläum und freuen uns auf weitere erfolgreiche Jahre der Zusammenarbeit!

⊂ JUHO ⊃

 

Ein kreativer Kopf feiert Jubiläum: 10 Jahre BUHL!

Herzliche Glückwünsche zum 10-Jährigen, Herr Anwander!
Geschäftsführerin Charlotte Buhl gratuliert natürlich persönlich.

Ein kreativer Kopf feiert Jubiläum: 10 Jahre BUHL!  

Er hat Dutzende Webseiten programmiert, unzählige Newsletter gestaltet und versandt und mit seinen kreativen Ideen immer wieder neue Impulse für das Marketing der BUHL-Unternehmensgruppe gesetzt: Webentwickler Heiner Anwander, der vor kurzem von Geschäftsführerin Charlotte Buhl für seine 10-jährige Firmenzugehörigkeit geehrt wurde.

Der Restaurantfachmann und Barkeeper, der u.a. in den renommierten Häusern Hotel Traube Tonbach und Hotel Bareiss in Baiersbronn in verantwortlichen Positionen tätig war, war nach seiner Fortbildung als Graphik-Designer zunächst mehrere Jahre selbständig. Bereits zu dieser Zeit verwirklichte er als Freelancer viele Projekte für BUHL. 2008 fiel bei BUHL der Startschuss für eine intensive Expansionsphase, die mit dem Ausbau der Vertriebs- und Marketingaktivitäten einherging. Im April 2008, vor genau 10 Jahren, übernahm Heiner Anwander die Leitung der Marketing-Abteilung bei BUHL und brachte viel frischen Wind ins Unternehmen.

Vor 10 Jahren war Heiner Anwander noch für den gesamten Print- und Online-Bereich des BUHL-Marketings verantwortlich, doch durch das beständige Unternehmenswachstum war dies für eine Person bald nicht mehr zu stemmen. Er konzentrierte sich daher auf die Online-Projekte:

Bei der Entwicklung unserer eigenen Jobbörse (HOGAPAGE) gehörte er zu den „Pionieren“. Er verwirklichte – stets in enger Zusammenarbeit mit Geschäftsführerin Charlotte Buhl, die sich persönlich um die Konzeption und Texte kümmerte – neben regelmäßigen Updates der GPS-Homepage auch die Webseiten zahlreicher weiterer BUHL-Geschäftsfelder (Personalvermittlung, BUHL Medien, BUHL Lohn) sowie der Charlotte und Hermann Buhl-Stiftung. Dazu kamen bzw. kommen Projekte, die durch die Stiftung unterstützt und gesponsert werden, wie zum Beispiel der Internet-Auftritt der Musikschule Wertingen oder der Schmankerlstube Wertingen, und, und, und … Als Teamleiter Kommunikation verantwortet er darüber hinaus auch das Programmieren, Überwachen, Versenden und Analysieren aller unserer Newsletter.

Das Wichtigste jedoch: Durch seine Menschlichkeit und Kollegialität hat Heiner Anwander sich für die gesamte BUHL-Gruppe unentbehrlich gemacht. Wir wissen, dass wir uns immer auf ihn verlassen können!

Auf diesem Weg möchten wir uns noch einmal sehr herzlich bei Herrn Anwander für seine langjährige Treue und Loyalität bedanken. Wir freuen uns auf weitere erfolgreiche Jahre der Zusammenarbeit und hoffen, dass wir noch lange auf ihn zählen können!

Wird von seinem Team auf Händen getragen (v.l.n.r.):
Doran Heidel (Leiter Hogapage Jobbörse), Moritz Schönauer (Webentwickler),
Heiner Anwander, Fabian Bühler (Webentwickler), Martin Gutmair (Leiter Webenticklung), Dominik Liebert (Teamleiter Web-Design).

⊂ JUHO ⊃

BUHL-Meisterschaft 2018: Der Pokal bleibt in Schwaben

Sechs Mannschaften fanden sich für den BUHL-Cup 2018 im Düsseldorfer Alma Sportzentrum zusammen.

BUHL-Meisterschaft 2018: Der Pokal bleibt in Schwaben

„Volleyball ist eine Mannschaftssportart, in der man gemeinsam gewinnt und verliert.“ Unter diesem Motto stand auch das schon traditionelle BUHL-Volleyball-Turnier letztes Wochenende in Düsseldorf.

Wie schon die Jahre zuvor hatten sich wieder sechs Mannschaften zusammengefunden. Neben den „alten Hasen“, den Teilnehmern aus Köln-City, Essen, Duisburg sowie dem Titelverteidiger Stuttgart-Heidelberg war diesmal auch ein Team aus München angereist sowie die Spielvereinigung „Region Ost“, die sich aus Spielern der Niederlassungen Berlin-Mitte, Berlin-Messe-Potsdam, Leipzig und Dresden zusammensetzte.

Zum ersten Mal dabei: Die Spielvereinigung „Region Ost“, die sich aus Spielern der Niederlassungen Berlin-Mitte, Berlin-Messe-Potsdam, Leipzig und Dresden zusammensetzte.

Gut gelaunt und motiviert fanden sich alle im Düsseldorfer Alma Sportzentrum zusammen, und das fröhliche Sportereignis nahm seinen Lauf. Mit viel Einsatz wurde um jeden Ball gekämpft, großartige Ballwechsel und eine super Stimmung waren das Ergebnis. Am Ende stand die Rangliste fest: Den ersten Platz erkämpfte sich das verdiente Siegerteam Stuttgart-Heidelberg vor den Zweitplatzierten, der Spielvereinigung „Region Ost“, und dem dritten Sieger aus Essen. Und so war der Titelverteidiger aus dem vergangenen Jahr zugleich auch der neue Gewinner des BUHL-Pokals.

Nach der Siegerehrung durch Geschäftsführer Matthias Recknagel stand natürlich das gesellschaftliche Beisammensein im Vordergrund: Im Anschluss saßen die Teams noch eine Weile zusammen, genossen das wohlverdiente kühle Bier und lachten über die ein oder andere lustige Spielsituation.

Vielen Dank an dieser Stelle an die Geschäftsführung, die die Durchführung des Turniers auch dieses Jahr ermöglicht hat, sowie an Herrn Eren Barlik (Regionalleiter für Köln und Köln-Leverkusen) für die tolle Organisation. Wir freuen uns schon auf den BUHL-Cup 2019!

Freude über den Sieg. Der Titelverteidiger aus dem vergangenen Jahr ist zugleich auch der neue Gewinner des BUHL-Pokals: das Team Stuttgart-Heidelberg!

⊂ JUHO ⊃

BUHL und Heinrich Böll in der Villa Hammerschmidt

Unter Einsatzleitung von Daniel Habibi-Naini (Regionalleiter, ganz links) und Yvonne Füge (Personaldisponentin Service, ganz rechts) durfte unser Team aus Bonn die Gäste des Bundespräsidenten in der Villa Hammerschmidt persönlich betreuen.

BUHL und Heinrich Böll in der Villa Hammerschmidt

„Ansichten eines Clowns“, „Gruppenbild mit Dame“, „Die verlorene Ehre der Katharina Blum“ – fast jeder kennt seine Werke: Heinrich Böll war einer der bedeutendsten und erfolgreichsten Schriftsteller der deutschen Nachkriegsgeschichte. Er erhielt zahlreiche Preise, darunter 1972 den Literaturnobelpreis.

Am 21. Dezember 2017 wäre Heinrich Böll (1917–1985) 100 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass lud Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier nun zu einem feierlichen Kulturabend in seinen Bonner Amtssitz, die Villa Hammerschmidt.

In seiner Rede würdigte Steinmeier Heinrich Böll als großen Schriftsteller, der der Gesellschaft mit seiner Literatur den Spiegel vorgehalten habe, und beleuchtete die langjährige Freundschaft zwischen Böll und dem russischen Schriftsteller Lew Kopelew: Beide, der deutsche und der russische Schriftsteller, hatten Krieg und Faschismus erlebt und galten als moralische Instanzen.

Diese Freundschaft zwischen Böll und Kopelew war auch Hauptprogrammpunkt des Kulturabends. Die Schauspieler Benjamin Höppner und Guido Lambrecht lasen in beeindruckender Weise aus dem persönlichen Briefwechsel der beiden vor. Briefe, in denen Heinrich Böll und Lew Kopelew ihre traumatischen Erinnerungen an den Zweiten Weltkrieg und seine Folgen verarbeiteten.

Ein außergewöhnlicher und ergreifender Abend – und eine besondere Ehre für unser Bonner Team, das – wieder einmal – für den Service gebucht worden war und unter Einsatzleitung von Daniel Habibi-Naini (Regionalleiter) und Yvonne Füge (Personaldisponentin Service) die Gäste des Bundespräsidenten in der Villa Hammerschmidt persönlich betreuen durfte.

⊂ JUHO ⊃

FIBO 2018 in Köln

Über 140.000 Besucher informierten sich über die neuesten Trends der Fitness-Branche.

FIBO 2018 in Köln

4 Tage lang war Köln komplett im Fitnessfieber: Die FIBO – die weltweit größte Messe für Fitness, Wellness und Gesundheit – lockte Mitte April über 140.000 Besucher und Fachbesucher aus 121 Nationen in die Domstadt.

Mehr als 1.000 Aussteller aus über 40 Ländern präsentierten sich und zeigten alles, was in der Branche wichtig ist und wird: vernetzte Trainingsflächen, neue Fitnessgeräte und Analysemethoden, die aktuellsten Trainingsprogramme, die beste Ernährung für Sportler sowie Methoden der Regeneration, dazu trendige Sportkleidung, Nahrungsergänzungsmittel und spannende Kampfsporttechniken … und vieles weitere mehr!

Sport macht hungrig: Der Andrang an den Snackpoints war entsprechend groß.

So viel Sport macht hungrig: Natürlich durfte auch ein entsprechendes gastronomisches Angebot nicht fehlen – und so waren an den zahlreichen Snackpoints jeden Tag wieder Dutzende BUHL-Mitarbeiter im Einsatz: Servicekräfte, Kassierer, Standleiter, Griller, Köche, Verkäufer usw.

Alle brachten vollen Einsatz und sorgten mit Engagement, Einsatzbereitschaft und ganz viel Teamgeist dafür, dass das leibliche Wohl der begeisterten Messe-Besucher sichergestellt wurde.

Ganz großes Kompliment an alle Beteiligten. Das war eine Top-Leistung!

Kräftemessen: Dani Alajbegovic (links, Fachbereichsleiter Service in Köln-Leverkusen) nahm die Herausforderung an. Wir verraten aber nicht, wer gewonnen hat …

 

Natürlich gab es nicht nur viel zu sehen: Die Besucher waren eingeladen, auch selbst aktiv zu werden!

⊂ JUHO ⊃

Zu Besuch in der ZV

Frau Vanessa Konik (l.) aus Bonn verbrachte zur Einarbeitung und zum gegenseitigen Kennenlernen 3 Tage in der ZV in Augsburg. Rechts Marketingleiterin Dr. Judith Holuba

Zu Besuch in der ZV

Über 50 Standorte hat BUHL – und dennoch arbeiten die Mitarbeiter aus den bundesweit verstreuten Niederlassungen und der Augsburger Zentralverwaltung jeden Tag eng zusammen. Das tägliche Geschäft, organisatorische Prozesse oder gegenseitige Hilfe bei administrativen Vorgängen … zumeist bleibt für die Kommunikation nur der Weg über E-Mails und Telefon.

Doch der persönliche Kontakt ist und bleibt – trotz allen Vorzügen des digitalen Fortschritts – für ein gutes und erfolgreiches Zusammenarbeiten unverzichtbar. Deshalb verbringen alle Mitarbeiter aus den Niederlassungen für Schulungen oder einfach ein persönliches Kennenlernen immer auch ein paar Tage in der Zentralverwaltung. Denn es ist doch viel angenehmer, wenn man sich zur „Telefonstimme“ auch ein dazu passendes Gesicht vorstellen kann, wenn man weiß, wer am anderen Ende der Leitung sitzt und wie die Kollegen am anderen Standort „ticken“.

Frau Vanessa Konik hat Anfang März als Marketing- und Vertriebsassistentin am BUHL-Standort in Bonn begonnen. Dort verstärkt die gelernte Hotelfachfrau nun unser Personalmarketing und arbeitet an dieser Stelle eng mit dem zentralen Marketing in Augsburg zusammen. Grund genug, sie für ein paar Tage in die ZV nach Augsburg einzuladen.

Beim gemeinsamen Abendessen im traditionsreichen „König von Flandern“ wurde viel gelacht.

Hier wurde sie natürlich herzlich empfangen und bekam – neben einer großen Vorstellungsrunde – Einblicke in die verschiedenen Abteilungen inklusive BUHL Medien und HOGAPAGE. Doch es standen nicht nur die beruflichen Aspekte im Vordergrund, sondern vor allem auch der persönliche Erfahrungsaustausch. Deshalb durfte ein gemeinsames Abendessen nicht fehlen … natürlich bei regionalen bayerisch-schwäbischen Schmankerln, denn der „Besuch aus dem Rheinland“ sollte auch in kulinarischer Hinsicht einen guten Eindruck mit nach Hause nehmen.

Nach drei Tagen in Augsburg war klar, dass unser Neuzugang super ins Team passt – und sicher nicht zum letzten Mal zu Besuch in der Fuggerstadt war!

Auch der Besuch muss arbeiten: Das tägliche Geschäft muss weitergehen …

⊂ JUHO ⊃

BUHL-Bert geht auf Deutschlandreise

BUHL-Bert geht auf Deutschlandreise

Vom tiefen Süden in den hohen Norden, von Ost bis West, BUHL hat 54 Standorte, verstreut in ganz Deutschland. Anlässlich unseres 30-jährigen Jubiläums begibt sich unser BUHL-Bert auf große Deutschlandreise: Bert wird dieses Jahr alle BUHL-Städte besuchen!

Denn Bert ist sehr neugierig! Er möchte alle unsere Niederlassungen kennenlernen, und natürlich auch die Städte, in denen wir arbeiten. Bert lernt auch gerne neue Menschen kennen, liebt Auto- und Straßenbahnfahren und genießt es sehr, bei Einsätzen als stiller Beobachter mit dabei zu sein.

Er ist schon sehr gespannt, was er auf seiner Reise alles erleben wird!

Wir werden Bert auf seiner großen Fahrt begleiten – und auch auf Facebook über seine Abenteuer berichten.

Zum Abschied – oder auch als Beginn seiner großen „Tour d’Allemagne“ hat er noch einmal einen Spaziergang durch Augsburg gemacht.

Und nun geht’s los, wir wünschen Bert eine schöne Reise und viele tolle Erlebnisse! – Wir sind gespannt, wohin ihn seine Reise zuerst führt!

Was für ein schönes Rathaus! Ob es wohl in anderen Städten auch so schöne Rathäuser gibt?
Der Augsburger Dom ist riesengroß! Mal sehen, was die anderen BUHL-Städte zu bieten haben …
Freunde gefunden: Da steht ja auch BUHL drauf!
Das gibt es bestimmt nur in Augsburg: die Puppenkiste!
So, aber jetzt geht’s los. Alles einsteigen!

⊂ JUHO ⊃

FIT Hotelfachschule Heidelberg

Warten auf den Ansturm: Ulf Lampke (Geschäftsführer Vertrieb) und Andreas Fritz (Regionalleiter).

FIT Hotelfachschule Heidelberg

Für die Absolventen der Hotelfachschule Heidelberg beginnt nun die letzte Etappe ihrer Studienzeit – und zugleich eine Phase der konkreten Überlegungen zum Wiedereinstieg in den Beruf. Um den Studenten bei diesen Überlegungen Hilfestellung zu leisten sowie Anregungen und Antworten zu geben, veranstaltet die Hotelfachschule jedes Jahr im März den sogenannten FIT (= Firmeninformationstag), den traditionellen Karrieretag für die angehenden Betriebswirte, Gastronomen, Sommeliers und Meister im Gastgewerbe.

Natürlich darf BUHL als Top-Arbeitgeber aus der gastronomischen Branche hier nicht fehlen: Ulf Lampke (Geschäftsführer Vertrieb) und Andreas Fritz (Regionalleiter Heidelberg, Mannheim, Kaiserslautern, Heilbronn) vertraten daher unser Unternehmen und nutzten die Gelegenheit, Kontakte zu den zukünftigen Führungskräften herzustellen. Sie informierten die Hotelfachschüler über Zukunftsperspektiven im Unternehmen BUHL sowie den möglichen Einstieg als Personal-/Vertriebsdisponent oder Fachbereichsleiter.

Ein neues Projekt, in Kooperation mit der Hotelfachschule Südliche Weinstraße, war das Bewerber-Speed-Dating. Hier konnten die beiden in kürzester Zeit interessierten Bewerbern Rede und Antwort stehen und schon erste Termine für ausführliche Vorstellungsgespräche vereinbaren.

Fazit: Ein gelungener Tag für alle Beteiligten. Zahlreiche Studenten ließen sich ausführlich über ihre Karrieremöglichkeiten bei BUHL beraten, und da auch viele unserer Kunden und Kooperationspartner vor Ort waren, konnten zugleich auch diese Kontakte intensiviert werden.

Wir freuen uns bereits auf nächstes Jahr, denn selbstverständlich werden wir dann gerne wieder mit dabei sein!

Viele gute Gespräche ergaben sich auch dieses Jahr wieder.

⊂ JUHO ⊃