Rote Rucksäcke für Leipzig und Dresden

Disponentin Jenny Nestler und Servicemitarbeiterin Claudia Höhne auf der Suche nach Verstärkung für die kommende Event-Saison.

Rote Rucksäcke für Leipzig und Dresden

So ein Rucksack ist doch eine praktische Sache! … und eignet sich außerdem auch prima zur Personalakquise! In knalligem Rot, versehen mit unserer Bildmarke und einem auffälligem Design …

Mehrere hundert dieser hippen Stofftaschen wurden vor kurzem von unseren Niederlassungen in Leipzig und Dresden verteilt. Vor den Universitäten und gefüllt mit allerlei praktischen Helfern für das Studentenleben (Block, Stift, Displayreiniger, Streichhölzer, Gummibärchen) und natürlich unserer Mitarbeiter-Broschüre.

Mehrere hundert knallrote Rucksäcke wurden vor der Uni-Mensa verteilt.

Ziel der Aktion: Wir suchen noch Verstärkung für die kommende Event-Saison!

Fazit: Die Personalakquise per Rucksack war wieder mal eine gelungene Aktion. Es ergaben sich viele tolle Gespräche mit den interessierten Studenten, und die ersten Bewerbungen sind uns auch schon ins Haus geflattert ….

Die Rucksäcke kamen sehr gut an bei den Studenten.

⊂ JUHO ⊃

Weihnachten am Timmendorfer Strand

Unser Team aus Lübeck bei der internen (Nach-)Weihnachtsfeier im Maritim ClubHotel Timmendorfer Strand. In der Mitte Fabian Baumann (Fachbereichsleiter Küche), der als Einsatzleiter mit vor Ort war.

Weihnachten am Timmendorfer Strand

Das Maritim ClubHotel Timmendorfer Strand ist ein beliebtes Reiseziel direkt an der wunderschönen Ostseeküste. Innenpool, Außenpool, Fahrradverleih, Bogenschießanlage, Fitnessräume, Unterhaltungsprogramme usw., dazu die unwiderstehliche Lage an der Küste in der Nähe der Strandpromenade – das beliebte Hotel bietet seinen Gästen alles, was das Herz begehrt – und die vielen Mitarbeiter des Resorts lesen ihren Gästen das ganze Jahr über jeden Wunsch von den Augen ab.

Da haben auch die vielen Angestellten des Hotels sich einmal eine Belohnung verdient: Vor zwei Tagen – mit etwas Verspätung – lud Hoteldirektor Herr Schwarzenbarth alle Mitarbeiter zu einer internen (Nach-)Weihnachtsfeier ein!

Ein tolles Event, das wir natürlich gerne mit unserem Personal unterstützten: Unter Einsatzleitung von Fabian Baumann (Fachbereichsleiter Küche) haben wir den gelungenen Abend mit zwei weiteren Köchen sowie zwei Servicekräften kulinarisch begleitet.

Wir wünschen unserem Kunden an der Küste und allen seinen Mitarbeitern auch auf diesem Weg nochmals ein gutes, erfolgreiches und gesundes neues Jahr 2018! Vielen Dank für die immer sehr gute Zusammenarbeit und das entgegengebrachte Vertrauen – wir freuen uns bereits jetzt auf die kommende Saison!

⊂ JUHO ⊃

Noch einmal Weihnachten: Wirtgen in Windhagen

Die Weihnachtsfeier der Wirtgen Group in Windhagen (Rheinland-Pfalz) wurde vom BUHL-Team unserer Niederlassung Bonn mit 50 Servicekräften tatkräftig unterstützt.

Noch einmal Weihnachten: Wirtgen in Windhagen

Maschinen und Dienstleistungen rund um den Straßenbau – das ist das Unternehmenskonzept der Wirtgen Group.

Von den Maschinen und Anlagen über die Anwendungsberatung, den technischen Support auf der Baustelle bis hin zu vielfältigen Schulungsmöglichkeiten durch Experten bietet die Wirtgen Group ihren Kunden ein umfangreiches Gesamtpaket an Dienstleistungen. Mehrere Werke in Deutschland sowie Produktionsstätten in Brasilien, Indien und China zeigen, dass das Familienunternehmen sich durchaus zu den Global Players zählen darf.

Im Stammwerk im rheinland-pfälzischen Windhagen arbeiten über 1.600 Mitarbeiter an der Herstellung von Hightech-Straßenbaumaschinen wie Straßenfräsen, Bodenstabilisierern, Kalt- und Heißrecyclern, Gleitschalungsfertigern und Surface Minern.

Doch auch die Profis für den Straßenbau haben sich an Weihnachten ein wenig Beschaulichkeit verdient. Und so war die große Weihnachtsfeier für alle Mitarbeiter ein sehr festliches Ereignis, das vom Team unserer Niederlassung Bonn mit 50 Servicekräften tatkräftig unterstützt wurde.

Großes Kompliment nach Bonn, wo für diese Veranstaltung spontan noch alle verfügbaren Kräfte mobilisiert wurden: Wir ziehen den Hut vor allen unseren fleißigen Mitarbeitern, die gerade zur Weihnachtszeit mit großer Einsatzbereitschaft und hohem Engagement immer wieder Großartiges leisten!

⊂ JUHO ⊃

 

 

 

Weihnachtsfeier DZ Bank in Düsseldorf

350 Gäste und ein exklusives 4-Gang-Menü: 30 BUHL-Mitarbeiter aus Düsseldorf verwöhnten die Mitarbeiter der DZ-Bank bei ihrer Weihnachtsfeier.

Weihnachtsfeier DZ Bank in Düsseldorf

Die DZ Bank kann bereits auf eine über 125-jährige Geschichte zurückblicken. Mitte des 19. Jahrhunderts entstanden in Deutschland die ersten Genossenschaften. Initiiert von Hermann Schulze-Delitzsch und Friedrich Wilhelm Raiffeisen als „Darlehnskassen“ und Kreditgenossenschaften hatten diese „Rohstoffassoziationen“ den Zweck, Handwerkern und Landwirten Preisvorteile beim Einkauf von Rohstoffen und Zugang zu günstigen Krediten zu verschaffen.

Heute ist die „DZ BANK Gruppe“ Teil der genossenschaftlichen FinanzGruppe mit rund 1000 Volksbanken Raiffeisenbanken und eine der größten privaten Finanzdienstleistungsorganisationen Deutschlands, die bundesweit rund 30 Millionen Kunden betreuen. Sie verstehen sich als „Lebenspartner“ ihrer Kunden, die neben kompetenter Finanzberatung von flexiblen Vorsorgekonzepten über attraktive Existenzgründerdarlehen bis hin zu Leasing-Angeboten zahlreiche Finanzdienstleistungen erfüllen.

Eine wichtige Aufgabe mit viel Verantwortung, und so ist es nur angemessen, dass auch die fleißigen Bank-Mitarbeiter Ende des Jahres mit einer festlichen Weihnachtsfeier für ihren Einsatz belohnt werden.

Briefing vor dem Einsatz, denn sind erst die Gäste da, sollte jeder Handgriff sitzen.

350 Gäste und ein exklusives 4-Gang-Menü: 30 BUHL-Mitarbeiter aus Düsseldorf waren mit dem Service betraut und sorgten unter Einsatzleitung von Jasmina Hubijar (Personaldisponentin Service) und Ines Kampmann (Auszubildende Personaldienstleistungskauffrau) für einen reibungslosen Ablauf und zufriedene Gesichter.

Gratulation nach Düsseldorf für einen Spitzen-Einsatz!

Freut sich auf einen schönen Einsatz: Personaldisponentin Jasmina Hubijar.

⊂ JUHO ⊃

 

Night of the Proms in Köln

Die Berliner Band Culcha Candela sorgte mit mitreißenden Rhythmen für gute Laune.

Night of the Proms in Köln

Die „Night of the Proms“ gilt seit mehr als 30 Jahren als musikalischer Brückenschlag über Genre-Grenzen: Hier treffen sich Klassik und Pop, Anzug und Lederjacke. Die Zutaten des Erfolgsrezepts: Ein großes Sinfonieorchester samt Chor spielt die klassischen Hits und begleitet – zusammen mit einer Rockband  – auch die Pop-Stargäste und Weltstars der Klassik.

Mitte Dezember gastierte das Klassik-meets-Pop-Festival zwei Abende in Köln und sorgte mit einer dreieinhalbstündigen Show der Extraklasse in der bis zum letzten Platz ausverkauften Lanxess-Arena für Begeisterung:

Die erst 16-jährige Pianistin Emily Bear bezauberte mit virtuosem Klavierspiel.

Viel Jubel für Peter Cetera von der Rockband „Chicago“, der mit Klassikern der Grupps wie „If You Leave Me Know“, „You’re The Inspiration“ und „Hard To Say I’m Sorry“ für Gänsehaut-Momente sorgte.  Tosender Applaus für Supertramp-Frontman Roger Hodgson, der für „Breakfast in America“, „The Logical Song“ und „Dreamer“ Standing Ovations erhielt. Ex-Spice-Girl Melanie C spielte ihre erfolgreichsten Solo-Hits der letzten fünfzehn Jahre und ließ mit ihren Schmusesongs die Paare näher zusammen rücken. Mindestens genauso viel leuchtenden Zuspruch erhielt der jüngste Star des Abends, die erst 16-jährige Pianistin Emily Bear, die mit ihrer charmanten Art ein weiteres Highlight setzte und alle bezauberte.

Zwei Nächte mit Musik von Pop über Rock bis hin zu Klassik, dazu 2-mal 14.000 begeisterte Fans, die natürlich auch verpflegt werden wollen: Das bedeutete „alle Hände voll zu tun“ für unsere Niederlassung in Köln, die an beiden Abenden mit mehr als 100 Küchen- und Service-Mitarbeitern vor Ort mit dabei war!

Fazit: Tolle Unterhaltung auf höchstem Niveau in einem grandiosen Konzert-Sound und eine fantastische Teamleistung unserer Mitarbeiter! Vielen herzlichen Dank an alle Beteiligten! Ihr wart spitze!

„Mr. Music“ John Miles löste mit seinen Hits Begeisterungsstürme aus.

⊂ JUHO ⊃

Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2017

Rund 1800 Gästen waren geladen, als in Düsseldorf wichtige Nachhaltigkeitsleistungen in Wirtschaft, Kommunen und Forschung prämiert wurden.

Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2017

Dieser Promi-Auflauf konnte sich sehen lassen: Bei der Verleihung des Deutschen Nachhaltigkeitspreises 2017 im Maritim-Hotel am Flughafen in Düsseldorf waren am Freitagabend zahlreiche internationale Top-Stars zusammengekommen.

Königin Mathilde von Belgien gab sich die Ehre. Sängerin und Menschenrechtsaktivistin Annie Lennox freute sich, dabei zu sein, ebenso wie der Musiker Marius Müller-Westernhagen und die Verhaltensforscherin Jane Goodall, die mit ihrer faszinierenden und warmherzigen Ausstrahlung und einem Plüschäffchen unterm Arm die Herzen im Sturm eroberte.

Vor 1800 geladenen Gästen wurden wichtige Nachhaltigkeitsleistungen in Wirtschaft, Kommunen und Forschung prämiert. Zusätzlich erhielten die oben genannten Persönlichkeiten Ehrenpreise für ihr soziales und ökologisches Engagement.

Eine wichtige Veranstaltung – mit dementsprechend renommiertem Publikum: Über den nachhaltig produzierten roten Teppich liefen zahlreiche Größen aus Spitzenpolitik, Forschung, Wirtschaft, Kultur und Show: Unter den Ehrengästen befanden sich unter anderem Ministerpräsident Armin Laschet, Prof. Dr. Klaus Töpfer, Otto Waalkes, Philipp Lahm, Natalia Wörner und Sara Nuru. Durch den Abend führte der Initiator des Preises, ZDF-Wissenschaftsjournalist Stefan Schulze-Hausmann.

Da musste natürlich auch die kulinarische Versorgung höchsten Ansprüchen gerecht werden. Doch kein Problem für unser Team aus Düsseldorf. 20 BUHL-Köche kreierten unter der Einsatzleitung von Boris Kolosch (Niederlassungsleiter) und Christoph Peter (Personaldisponent Küche) ein exklusives 4-Gang-Menü. Und so war der Abend nicht zuletzt auch dank unserer Mitarbeiter ein großer Erfolg!

20 BUHL-Köche kreierten ein exklusives 4-Gang-Menü für die hochrangigen Gäste.
Boris Kolosch (r., Niederlassungsleiter) war als Einsatzleiter mit vor Ort.

⊂ JUHO ⊃

Süße Weihnachten bei Ferrero

Das Mainzer Team um Fachbereichsleiterin Karolína Krejčová (4. v.links) vor Schloss Johannisberg im Rheingau.

Süße Weihnachten bei Ferrero

Mon Chéri, Raffaello, Rocher, Giotto, Duplo, Kinder Schokolade, Nutella … wer kennt sie nicht, die vielen süßen Leckereien des Unternehmens Ferrero, die seit Jahrzehnten nicht nur die Kinderherzen höher schlagen lassen.

Seit 1956 ist der italienische Süßwarenhersteller und Erfinder der „Piemont-Kirsche“ auch in Deutschland vertreten. Mehr als 3600 Beschäftigte arbeiten derzeit am Firmen-Standort in Stadtallendorf bei Marburg.

Vor kurzem wurden die Mitarbeiter des Unternehmens, die mit ihrer täglichen Arbeit so viele Menschen erfreuen, bei einer Weihnachtsfeier nun selbst einmal ausgiebig verwöhnt.

Im stimmungsvollen Ambiente von Schloss Johannisberg im Rheingau war ein riesiger Weihnachtsbaum aufgebaut, die Tische in festlichem Rot-Gold eingedeckt, Kerzen verbreiteten hellen Lichterglanz … und für den weihnachtlichen Service sorgte das Team unserer Niederlassung Mainz unter Einsatzleitung von Karolína Krejčová (Fachbereichsleiterin Service), die unseren Kunden, die Kurhaus Gastronomie Wiesbaden (Käfer‘s) sowohl beim Aufbau am Tag zuvor als auch beim reibungslosen Ablauf der Veranstaltung unterstützten.

Wir sagen heute einmal herzlichen Dank an das Mainzer Niederlassungs-Team und alle Mitarbeiter, die gerade jetzt in der Weihnachtszeit rund um die Uhr mit viel Einsatz und Engagement ihr Bestes geben!

Weihnachtliche Stimmung mit Tannenbaum und Kerzenlicht bei der Ferrero-Weihnachtsfeier auf Schloss Johannisberg.

⊂ JUHO ⊃

Apothekerball in Essen

Wieder einmal eine großartige Teamleistung in BUHL-NRW: Die Niederlassungsteams aus Essen und Duisburg halfen zusammen beim großen Apothekerball in der Grugahalle.

Apothekerball in Essen

Alle Jahre wieder – und das schon seit 2011! –  ist unser Team aus Essen gefragt, wenn mehrere hundert Gäste der „Noweda“ in der Grugahalle den Abschluss des vergangenen Jahres feiern.

Im Jahr 1939 beschlossen sieben Apotheker, ihre Arzneimitteldistribution in die eigene Hand zu nehmen. Sie gründeten die von Fremdunternehmen unabhängige Genossenschaft Noweda.  (Nordwestdeutsche Apothekergenossenschaft). Heute ist Noweda ein großes mittelständisches Unternehmen mit 17 deutschen Niederlassungen und Beteiligungen an Unternehmen in Luxemburg und der Schweiz. Die Eigentümer setzen sich aus über 9000 Apothekerinnen und Apothekern zusammen.

Traditionell Ende November lädt die Genossenschaft zum großen Apothekerball nach Essen. Letzte Woche war es wieder einmal so weit. Doch zunächst informierten Vorstand und Aufsichtsrat wie immer im Rahmen der Generalversammlung über die Ergebnisse des vorangegangenen Jahres. Diese müssen wieder einmal sehr positiv gewesen sein, denn im Anschluss wurde – auch das ist inzwischen Tradition – im festlichen Rahmen ausgiebig getanzt und gefeiert.

Die Grugahalle strahlte in festlichem Licht – über 800 Gäste freuten sich über den exzellenten Menü-Service.

Über 800 Gäste, die zeitgleich mit einem exquisiten 3-Gänge-Menü versorgt werden wollten  – da ist auch für den Service allerhand zu tun. Über 70 BUHL-Servicemitarbeiter kümmerten sich daher darum, dass niemand hungrig oder durstig bleiben musste. Auch die internen Kollegen aus Essen und Duisburg waren ausnahmslos mit vor Ort, um für einen reibungslosen Ablauf zu sorgen: Jessica Barlik-Luce (Niederlassungsleiterin), Sergio Castillo Martinez (Personaldisponent), Daniel Steger Wai (Teamassistent), Thomas Dzwonek (Teamassistent Essen), Volkan Bahceci (Niederlassungsleiter Duisburg), Sebastian Walgenbach (Personaldisponent Duisburg) sowie die beiden Azubis Tobias Menkel (Essen) und Vivien Wamers (Duisburg) waren als Teamleiter oder Oberkellner im Einsatz.

Fazit: Innerhalb weniger Tage erneut ein Mega-Event für unser Team in Essen! Das war absolute Weltklasse, denn diese organisatorische Meisterleistung und die großartige Teamarbeit mit den Kollegen in NRW macht Ihnen so schnell niemand nach!

Vielen Dank an alle Beteiligte und ein dickes Kompliment!

⊂ JUHO ⊃

Messe Essen feiert Eröffnung

Seit Mai 2016 arbeiten die Verantwortlichen an einer Modernisierung der Messe in Essen, nun wurde in einem feierlichen Festakt die Eröffnung des neuen Foyers Ost gefeiert. Foto: die Ruhe vor dem Sturm. In Kürze wollen 500 Gäste hier mit einem exklusiven Menü verpflegt werden.

Messe Essen feiert Eröffnung

Essen gehört mit rund 65 Messen und Ausstellungen, davon zehn Leitmessen, zu den Top-Ten-Messestandorten in Deutschland. Ein attraktiver Mix aus internationalen, nationalen und regionalen Fach- sowie Verbrauchermessen zieht jährlich rund 1,5 Millionen Besucher an.

Seit Mai 2016 arbeiten die Verantwortlichen an einer Modernisierung des beliebten Messegeländes, mit dem Ziel, die Zukunftsfähigkeit langfristig zu sichern, die vorhandenen Standortvorteile weiter auszubauen und auf diese Weise Impulse für den Wirtschaftsstandort Nordrhein-Westfalen zu setzen und den wachsenden Herausforderungen des Marktes gerecht werden..

Nun ist das erste Etappenziel erreicht: Vor wenigen Tagen wurde in einem großen Festakt der Abschluss der ersten Bauphase und die Eröffnung des neuen Foyers Ost gefeiert:

Rund 500 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Medien und der Messebranche waren geladen, um die klare, funktionelle Architektur eines der technisch modernsten Messegelände Deutschlands kennen zu lernen: „Mit dem offen gestalteten und einladenden neuen Eingang der Messe Essen unterstreichen wir, dass wir gerne Gastgeber für Menschen aus aller Welt sind. Das neue Foyer ist ein Aushängeschild für unsere Messe und unsere Stadt, das sich sehen lassen kann“, freute sich Thomas Kufen, Oberbürgermeister der Stadt Essen und Aufsichtsratsvorsitzender der Messe Essen.

Hektische Vorbereitungen: Gleich geht es los …

Auf jeden Fall ein guter Grund zu feiern – und die Gastgeber ließen sich nicht „lumpen“: Nach einem Flying-Amuse-Buffet gleich beim Einlass gipfelte der Festakt schließlich in einem exklusiven Menü, das als „kulinarische Reise durch die Region“ der regionalen Gourmet-Köche die Gaumen der Besucher verwöhnte.

Ein toller Einsatz unseres Teams aus Essen: 50 Servicekräfte halfen in einer großartigen Teamleistung – zum Teil mit Unterstützung der angrenzenden Niederlassungen – tatkräftig mit und meisterten souverän den Menü-Service für 500 Personen. Jessica Barlik-Luce (Niederlassungsleiterin), Sergio Castillo Martinez (Personaldisponent), Daniel Steger Wai (Teamassistent), Thomas Dzwonek (Teamasstistent) und Sebastian Walgenbach (Personaldisponent aus Duisburg) waren als Oberkellner vor Ort und sorgten für den perfekten Ablauf!

Wir gratulieren der Messe Essen zur Neueröffnung und bedanken uns herzlich beim ganzen BUHL-Team für eine super Leistung: Sie haben mit Ihrem Einsatz – ich möchte hier die Worte Ihres Oberbürgermeisters nochmals aufgreifen – ebenfalls unterstrichen, dass auch wir gerne Gastgeber für Menschen aus aller Welt sind! Kompliment!

Die „kulinarische Reise durch die Region“ kann beginnen.

⊂ JUHO ⊃