Berts Reise – Teil 1

Dier erste Station der großen Deutschlandreise: Bert in Köln!

Berts Reise – Teil 1

„Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen“ … Vor einem Monat haben wir unser Maskottchen Bert in Augsburg in den Zug gesetzt. Sein Ziel: Eine große Reise rund um BUHL-Deutschland. Seitdem hat sich schon viel ereignet und Bert hat schon einiges erlebt:

Von Augsburg aus fuhr Bert direkt nach NRW, das Bundesland mit den meisten BUHL-Niederlassungen: In Köln wurde er vom Team herzlich in Empfang genommen und gleich als Mannschaftsspieler verpflichtet: Für den BUHL-Cup wurden noch Volleyball-Spieler gesucht. Unser sportlicher Bert ließ sich nicht zweimal bitten.

Beim BUHL-Volleyball-Cup wurde Bert gleich zum Mannschaftsführer gewählt.

Das Turnier war aufregend, doch Bert wollte natürlich noch mehr sehen: Vor allem der Kölner Dom hatte es ihm angetan: Ganz gerührt war Bert, als er die vielen Liebesschlösser an der Hohenzollernbrücke sah. Verträumt saß er danach am Rhein und folgte dem großen Fluss in Gedanken bis ans Meer …

Der Dom ist ja fast doppelt so groß wie Bert! Zumindest aus dieser Perspektive! Beim Anblick der vielen Liebesschlösser wurde Bert sehr sentimental …

Und damit stand auch das zweite Ziel seine Reise fest: Bert wollte nach Hamburg! In der Abenddämmerung kam er dort an und genoss sofort den herrlichen Sonnenuntergang am Hafen.

Der Hamburger Hafen hatte es Bert sehr angetan. Natürlich stürzte er sich sofort danach ins Nachtleben und schloss in einer Hafenkneipe viele Freundschaften.

Was für eine schöne Stadt! Von romantischen Gedanken erfüllt, schlenderte er am nächsten Tag durch die Hamburger Innenstadt, besuchte den Michel, die Reeperbahn und die Alster. Im Stadtpark lernte er schließlich jemanden kennen:

„Das ist die Liebe der Matrosen“ … trällerte er den ganzen Tag vor sich hin und eroberte das Herz seiner Berta im Sturm!

Auch wenn er sich mit Berta sehr gut verstand, seine Reiselust keimte nach ein paar Tagen wieder auf: Bert wollte weiter. Die Bundeshauptstadt war sein Ziel: Er hatte schon viel gehört von der legendären Berliner Luft! Und hier gibt es ja auch allerhand zu sehen! Der Alexanderplatz, das Rote Rathaus, die Museumsinsel.

In Berlin gab es viel zu sehen. Am Ende taten Bert die Füße ganz schön weh …

Besonders beeindruckt war Bert von der East Side Gallery. Bert kam aus dem Staunen gar nicht mehr raus. So blieb er ein paar Tage länger als beabsichtigt in der Bundeshauptstadt. Doch schließlich siegte die Neugier: Deutschland hat ja noch viel mehr zu bieten …

Ja, da schaut er, unser Bert. Das hatte er noch nie gesehen … !

… und reiste weiter nach Dresden. Welche Pracht, dachte er sich vor der Semperoper – und auch die Frauenkirche beeindruckte ihn schwer. So viel Kultur macht natürlich auch irgendwann hungrig. Unerfahren in puncto Reisen, ließ er sich von unseren Dresdner Mitarbeitern erst mal kulinarisch beraten, welche Spezialitäten die Dresdner Küche zu bieten hat, und entschloss sich dann, alles einfach mal auszuprobieren: Sächsische Kartoffelsuppe als Vorspeise, Dresdner Sauerbraten mit Rotkraut als Hauptgang, Quarkkeulchen und Eierschecke als Dessert … Hmmmmm!!!!

So gestärkt, konnte Bert sich dann ausführliche Gedanken machen über die weitere Reiseroute. Wir sind gespannt, wohin ihn seine Reise als Nächstes führt!

Bert ist kulturell sehr interessiert. Das Ballett in der Semperoper beeindruckte ihn zutiefst.

⊂ JUHO ⊃

Jubiläen – Jubiläen!

Feierten jeweils 5 Jahre BUHL in Essen: Herr Adel Gasmi (l.) und Herr Tobias Menkel (r.). Niederlassungsleiterin Jessica Barlik-Luce gratulierte herzlich.

Jubiläen – Jubiläen!

Immer mehr Mitarbeiter  arbeiten immer länger für BUHL. Und so gibt es natürlich auch immer mehr Betriebszugehörigkeits-Jubiläen zu feiern! Rund um die BUHL-Republik fanden deshalb in den letzten Wochen und Monaten wieder zahlreiche Jubilar-Feierstunden statt, denn es ist eine Ehrensache für uns, dass allen langjährigen, treuen Mitarbeitern gebührend gratuliert wird.

An dieser Stelle möchten wir wieder einmal exemplarisch – stellvertretend für alle anderen – vier externe und zwei interne Mitarbeiter vorstellen:

Seit 5 Jahren für BUHL in Mannheim im Einsatz: Iris Schrickel, die viel Freude an ihrer Arbeit hat. Regionalleiter Andreas Fritz kann sich stets 100-prozentig auf sie verlassen!

5 Jahre BUHL in Mannheim: Iris Schrickel

Frau Iris Schrickel aus Mannheim konnte vor kurzem ihr 5-jähriges BUHL-Jubiläum feiern. Die erfahrene Küchenkraft ist eine große Stütze für unser Team in der „Quadrate-Stadt“, denn sie ist als sehr gute und zuverlässige Mitarbeiterin bereits seit 5 Jahren bei unserem größten Kunden aus der Chemie-Industrie im Einsatz. Sie freut sich bereits auf die nächsten Jahre und will, auch wenn sie später in Rente geht, weiter bei uns aktiv bleiben.

Ebenfalls bereits seit 5 Jahren bei BUHL: Sven Reich, der von Domenik-Rui Opitz (Fachbereichsleiter Küche) neben der Urkunde auch eine Flasche Sekt überreicht bekam.

5 Jahre BUHL in Düsseldorf: Sven Reich

Auch Herr Sven Reich ist bereits seit 5 Jahren bei uns und verstärkt unser Team in Düsseldorf-Wuppertal! Ein toller Mitarbeiter und begabter Koch, der sowohl im GV- als auch im À-la-carte-Bereich eingesetzt werden kann und auch an jedem Buffet „eine gute Figur“ macht. Kein Wunder, dass er bei allen Kunden gern gesehen ist. Zum Teil vertritt er dort sogar den Betriebsleiter und schwingt an manchen Tagen auch mal alleine den Kochlöffel!

10 Jahre BUHL ist eine lange Zeit! Regionalleiter Paul Müller und Niederlassungsleiterin Sandra Freimüller nehmen Frau Serife Coskun für das Foto in die Mitte.

10 Jahre BUHL in Stuttgart: Serife Coskun

Frau Serife Coskun verstärkt bereits seit 10 Jahren unser Service-Team in der baden-württembergischen Landeshauptstadt.  Mit ihrer großen Erfahrung ist sie sehr vielseitig einsetzbar: Egal ob in den Betriebskantinen unserer großen GV-Kunden, im Hotel oder bei den großen Events im Catering: Sie ist sowohl im Service als auch als Verkaufskraft oder als Kantinenkraft zur Unterstützung des Küchenteams immer gefragt, denn als gewissenhafte und fleißige Mitarbeiterin kann man sich stets auf sie verlassen.

Herr Alexander Rally (Mitte) hat sich in den letzten 5 Jahren unentbehrlich gemacht: Regionalleiter Thorsten Purrucker (l.) und Niederlassungsleiterin Jessica Barlik-Luce sind stolz drauf, ihn im Team zu haben.

3-mal 5 Jahre BUHL in Essen: Herr Adel Gasmi, Herr Tobias Menkel und Herr Alexander Rally

Dieses Kompliment gilt natürlich auch für Herrn Adel Gasmi (Foto s. ganz oben), der Anfang des Jahres in Essen sein 5-jähriges BUHL-Jubiläum feierte – ebenfalls ein sehr vielseitiger, flexibler und zuverlässiger Mitarbeiter, der sehr oft von unseren Hotelkunden für den Service gebucht wird, aber auch für Messeeinsätze oder andere Events zur Verfügung steht. Er wird von allen Kunden sehr geschätzt und immer wieder persönlich angefordert.

Auch im internen Bereich haben wir 2018 wieder zahlreiche Jubiläen zu verkünden. Gleich zwei davon konnten dieses Jahr bereits in Essen gefeiert werden:

Herr Tobias Menkel (im Bild ganz oben) hat 2013 als externe Servicekraft in unserer Niederlassung Essen begonnen. Durch seinen Fleiß und beständigen Einsatz hat er sehr bald auf sich aufmerksam gemacht, und da so gute Mitarbeiter immer gebraucht werden, wurde er gerne als Auszubildender Personaldienstleistungskaufmann in den internen Bereich aufgenommen, wo er nun seit September 2017 unser Niederlassungsteam tatkräftig unterstützt.

Herr Alexander Rally, der ebenfalls 2013 als Personaldisponent Küche bei uns begann, ist ebenfalls schon über 5 Jahre bei uns. Er hat sich durch sein Engagement, seine Kompetenz und seine Zuverlässigkeit inzwischen unentbehrlich gemacht und trägt heute als Fachbereichsleiter Küche maßgeblich zum Erfolg unserer Niederlassung in der Ruhrmetropole bei.

Auch auf diesem Wege möchten wir uns bei allen noch einmal sehr herzlich für die langjährige Treue und Loyalität bedanken – und natürlich ebenso bei den vielen BUHL-Jubilaren, die wir hier nicht alle einzeln ausdrücklich erwähnen können.

Wir gratulieren zum Jubiläum und freuen uns auf weitere erfolgreiche Jahre der Zusammenarbeit!

⊂ JUHO ⊃

 

Ein kreativer Kopf feiert Jubiläum: 10 Jahre BUHL!

Herzliche Glückwünsche zum 10-Jährigen, Herr Anwander!
Geschäftsführerin Charlotte Buhl gratuliert natürlich persönlich.

Ein kreativer Kopf feiert Jubiläum: 10 Jahre BUHL!  

Er hat Dutzende Webseiten programmiert, unzählige Newsletter gestaltet und versandt und mit seinen kreativen Ideen immer wieder neue Impulse für das Marketing der BUHL-Unternehmensgruppe gesetzt: Webentwickler Heiner Anwander, der vor kurzem von Geschäftsführerin Charlotte Buhl für seine 10-jährige Firmenzugehörigkeit geehrt wurde.

Der Restaurantfachmann und Barkeeper, der u.a. in den renommierten Häusern Hotel Traube Tonbach und Hotel Bareiss in Baiersbronn in verantwortlichen Positionen tätig war, war nach seiner Fortbildung als Graphik-Designer zunächst mehrere Jahre selbständig. Bereits zu dieser Zeit verwirklichte er als Freelancer viele Projekte für BUHL. 2008 fiel bei BUHL der Startschuss für eine intensive Expansionsphase, die mit dem Ausbau der Vertriebs- und Marketingaktivitäten einherging. Im April 2008, vor genau 10 Jahren, übernahm Heiner Anwander die Leitung der Marketing-Abteilung bei BUHL und brachte viel frischen Wind ins Unternehmen.

Vor 10 Jahren war Heiner Anwander noch für den gesamten Print- und Online-Bereich des BUHL-Marketings verantwortlich, doch durch das beständige Unternehmenswachstum war dies für eine Person bald nicht mehr zu stemmen. Er konzentrierte sich daher auf die Online-Projekte:

Bei der Entwicklung unserer eigenen Jobbörse (HOGAPAGE) gehörte er zu den „Pionieren“. Er verwirklichte – stets in enger Zusammenarbeit mit Geschäftsführerin Charlotte Buhl, die sich persönlich um die Konzeption und Texte kümmerte – neben regelmäßigen Updates der GPS-Homepage auch die Webseiten zahlreicher weiterer BUHL-Geschäftsfelder (Personalvermittlung, BUHL Medien, BUHL Lohn) sowie der Charlotte und Hermann Buhl-Stiftung. Dazu kamen bzw. kommen Projekte, die durch die Stiftung unterstützt und gesponsert werden, wie zum Beispiel der Internet-Auftritt der Musikschule Wertingen oder der Schmankerlstube Wertingen, und, und, und … Als Teamleiter Kommunikation verantwortet er darüber hinaus auch das Programmieren, Überwachen, Versenden und Analysieren aller unserer Newsletter.

Das Wichtigste jedoch: Durch seine Menschlichkeit und Kollegialität hat Heiner Anwander sich für die gesamte BUHL-Gruppe unentbehrlich gemacht. Wir wissen, dass wir uns immer auf ihn verlassen können!

Auf diesem Weg möchten wir uns noch einmal sehr herzlich bei Herrn Anwander für seine langjährige Treue und Loyalität bedanken. Wir freuen uns auf weitere erfolgreiche Jahre der Zusammenarbeit und hoffen, dass wir noch lange auf ihn zählen können!

Wird von seinem Team auf Händen getragen (v.l.n.r.):
Doran Heidel (Leiter Hogapage Jobbörse), Moritz Schönauer (Webentwickler),
Heiner Anwander, Fabian Bühler (Webentwickler), Martin Gutmair (Leiter Webenticklung), Dominik Liebert (Teamleiter Web-Design).

⊂ JUHO ⊃

Zu Besuch in der ZV

Frau Vanessa Konik (l.) aus Bonn verbrachte zur Einarbeitung und zum gegenseitigen Kennenlernen 3 Tage in der ZV in Augsburg. Rechts Marketingleiterin Dr. Judith Holuba

Zu Besuch in der ZV

Über 50 Standorte hat BUHL – und dennoch arbeiten die Mitarbeiter aus den bundesweit verstreuten Niederlassungen und der Augsburger Zentralverwaltung jeden Tag eng zusammen. Das tägliche Geschäft, organisatorische Prozesse oder gegenseitige Hilfe bei administrativen Vorgängen … zumeist bleibt für die Kommunikation nur der Weg über E-Mails und Telefon.

Doch der persönliche Kontakt ist und bleibt – trotz allen Vorzügen des digitalen Fortschritts – für ein gutes und erfolgreiches Zusammenarbeiten unverzichtbar. Deshalb verbringen alle Mitarbeiter aus den Niederlassungen für Schulungen oder einfach ein persönliches Kennenlernen immer auch ein paar Tage in der Zentralverwaltung. Denn es ist doch viel angenehmer, wenn man sich zur „Telefonstimme“ auch ein dazu passendes Gesicht vorstellen kann, wenn man weiß, wer am anderen Ende der Leitung sitzt und wie die Kollegen am anderen Standort „ticken“.

Frau Vanessa Konik hat Anfang März als Marketing- und Vertriebsassistentin am BUHL-Standort in Bonn begonnen. Dort verstärkt die gelernte Hotelfachfrau nun unser Personalmarketing und arbeitet an dieser Stelle eng mit dem zentralen Marketing in Augsburg zusammen. Grund genug, sie für ein paar Tage in die ZV nach Augsburg einzuladen.

Beim gemeinsamen Abendessen im traditionsreichen „König von Flandern“ wurde viel gelacht.

Hier wurde sie natürlich herzlich empfangen und bekam – neben einer großen Vorstellungsrunde – Einblicke in die verschiedenen Abteilungen inklusive BUHL Medien und HOGAPAGE. Doch es standen nicht nur die beruflichen Aspekte im Vordergrund, sondern vor allem auch der persönliche Erfahrungsaustausch. Deshalb durfte ein gemeinsames Abendessen nicht fehlen … natürlich bei regionalen bayerisch-schwäbischen Schmankerln, denn der „Besuch aus dem Rheinland“ sollte auch in kulinarischer Hinsicht einen guten Eindruck mit nach Hause nehmen.

Nach drei Tagen in Augsburg war klar, dass unser Neuzugang super ins Team passt – und sicher nicht zum letzten Mal zu Besuch in der Fuggerstadt war!

Auch der Besuch muss arbeiten: Das tägliche Geschäft muss weitergehen …

⊂ JUHO ⊃

Vroni’s Freitags-Frühstück bei BUHL Lohn

Das Team von BUHL Lohn erhielt leckere Frühstückspakete von Moderatorin Vroni.

Vroni’s Freitags-Frühstück bei BUHL Lohn

Unter dem Motto: „Ein guter Freitag startet mit einem richtig guten Frühstück“ verteilt das Team von Radio Fantasy in Augsburg jede Woche leckere Frühstückspakete mit Semmeln, Brezen und einer süßen Überraschung.

Jeder kann sich bewerben, und mit ein bisschen Glück steht am nächsten Freitag Morgenshow-Moderatorin Vroni persönlich im Büro, im Laden oder auf der Baustelle und bringt Frühstück für bis zu 20 Personen.

Da konnte auch das Team der BUHL Lohn GmbH nicht widerstehen. Diana Taher meldete sich an – und prompt gewann sie für sich und die Kollegen die reichhaltigen Frühstückpakete, die keine Wünsche offen ließen. Und weil der Sender sich gleich gegenüber unserer Zentrale befindet, durften die Kolleginnen und Kollegen zusätzlich sogar noch das Radio-Fantasy-Studio besichtigen!

Vielen Dank an das Team von Radio Fantasy für diese großartige Aktion: Die ganze Abteilung freute sich riesig über die unerwartete Abwechslung!

Gut gemacht! Diana Taher verschaffte ihrer Abteilung eine unerwartete, aber sehr willkommene Abwechslung.

⊂ JUHO ⊃

 

Düsseldorf gratuliert – und Berlin schließt sich an!

Seit 5 Jahren unermüdlich für BUHL im Einsatz: Silvia Smits (Mitte).

Düsseldorf gratuliert – und Berlin schließt sich an!

Eine unserer „ältesten“ und traditionsreichsten Niederlassungen befindet sich in Düsseldorf: Seit über 25 Jahren können unsere Kunden sich dort auf unser flexibles und zuverlässiges Personal verlassen. So ist es auch kein Wunder, dass gerade in Düsseldorf besonders viele langjährige Mitarbeiter arbeiten, die seit 5, 10, 15 oder sogar schon 20 Jahren für BUHL tätig sind.

In den letzten Wochen gab es wieder mehrfach Grund zu feiern: 3-mal „5 Jahre BUHL“ stand auf dem Programm:

Frau Silvia Smits (Foto oben) konnte bereits im Januar ihr 5-jähriges BUHL-Jubiläum feiern. Seit 2013 verstärkt sie unser Küchenteam und ist hierbei „extrem zuverlässig und immer einsatzbereit“. Sie ist in all den Jahren nicht einmal wegen Krankheit ausgefallen und spontan zu jedem Einsatz bereit. Auch die Kunden wissen dies zu schätzen und bestellen sie immer wieder gerne namentlich, auch weil sie durch ihre große Erfahrung immer sehr selbständig arbeiten kann: „eine kurze Einweisung und ab  geht die Post“ (Zitat aus der Niederlassung)

So ließ Frau Smits es sich natürlich nicht nehmen, trotz Orkan „Friederike“, der zu diesem Zeitpunkt über Düsseldorf tobte, Jubiläums-Urkunde  und Sekt in Empfang zu nehmen.

Gemeinsam 10 jahre BUHL: Dietmar Wirtz und Petra Eckel.

Weitere „10 Jahre BUHL“, diesmal gemeinsam, bringen Frau Petra Eckel und Herr Dietmar Wirtz inzwischen zusammen. Die beiden, die auch privat zusammenleben, haben zeitgleich 2013 bei uns begonnen und sind (ebenfalls Zitat aus der Niederlassung) „einsame Spitze!“ und bei allen Kunden gern gesehen. Und diejenigen Kunden, die die beiden engagieren, lassen sie auch nicht gerne gehen: Frau Eckel ist seit über 2 Jahren komplett integriert in einer Dauerüberlassung bei einem Kunden in Neuss, wo sie u.a. die Dienstplan- und Speiseplangestaltung mit übernimmt. Herr Wirtz war über 2 Jahre in der Frühstücksschicht im Maritim Hotel Düsseldorf und hat sich nun vor kurzem flexibel in ein neues Aufgabenfeld eingefunden

„Solche Mitarbeiter hätten wir gerne mehr!“

Stefan Sernow aus Berlin feierte ebenfalls 5-jähriges „Buhliläum“

Dieses Kompliment gilt natürlich auch für Herrn Stefan Sernow, der vor kurzem in Berlin sein 5-jähriges BUHL-Jubiläum feierte – ebenfalls ein sehr vielseitiger, flexibler und zuverlässiger Mitarbeiter, der vor allem von unseren Hotelkunden für den Service gebucht wird, aber auch für Messeeinsätze oder andere Events zur Verfügung steht.

Auch auf diesem Wege möchten wir uns bei allen noch einmal sehr herzlich für die langjährige Treue und Loyalität bedanken – und natürlich ebenso bei den vielen BUHL-Jubilaren, die wir hier nicht alle einzeln ausdrücklich erwähnen können. Wir gratulieren zum Jubiläum und freuen uns auf weitere erfolgreiche Jahre der Zusammenarbeit!

⊂ JUHO ⊃

Auch im Februar wird ausgebildet!

Emelie Müller (Mitte) wurde von Richard Wagner (Geschäftsführer BUHL Lohn) und den anderen Auszubildenden willkommen geheißen.

Auch im Februar wird ausgebildet!

Das Ausbildungsjahr hat bereits lange begonnen, doch immer noch suchen junge Menschen nach einem Ausbildungsplatz in ihrem Traumberuf. Und so wurden Anfang Februar zwei weitere „Azubis“ in der Zentralverwaltung in Augsburg begrüßt.

Emelie Müller möchte bei uns den Beruf der „Kauffrau für Büromanagement“ erlernen. Emre Urun hat sich für den „Personaldienstleistungskaufmann“ entschieden. Beides mit Sicherheit eine gute Entscheidung und eine sichere Grundlage für die Zukunft!

Denn seit vielen Jahren ist BUHL anerkannter Ausbildungsbetrieb der IHK und gibt jungen Leuten auf diese Weise die Chance, eine qualifizierte Ausbildung für ein erfolgreiches Berufsleben zu erwerben.

Rebecka Merz (rechts) präsentierte der neuen Kollegin das Unternehmen.

Emelie Müller wird daher in den nächsten drei Jahren viele kaufmännische Tätigkeiten erlernen, wie z.B. die Auftragsbearbeitung, Materialbeschaffung, Rechnungswesen, Marketing und Personalverwaltung. Emre Urun absolviert einen Teil seiner Ausbildung in unserer Niederlassung Augsburg. Neben den auch hier erforderlichen kaufmännischen Kenntnissen hat er dort die Chance, viel Wissen über die Koordination von Personaleinsätzen,  die Kundenakquise und -betreuung oder auch das Führen von Mitarbeiter-  und Bewerbungsgesprächen zu erwerben.

Doch zunächst stand für beide an den ersten Arbeitstagen erst einmal das Kennenlernen der anderen Auszubildenden, aller Mitarbeiter und des Arbeitsplatzes im Vordergrund.

Wir begrüßen unsere neuen Azubis recht herzlich bei BUHL und wünschen ihnen viel Spaß und Erfolg bei ihrer Ausbildung!

Emre Urun (ganz links) gemeinsam mit Geschäftsführer Richard Wagner und unserer Ausbildungsbeauftragten Ursula Finkel (rechts) im Kreise der anderen Auszubildenden.

⊂ JUHO ⊃

Dank für 10 Jahre BUHL – Martin Öhlhorn

Herzlicher Dank für 10 Jahre treue Dienste: Die Gesellschafter Hermann und Charlotte Buhl gratulieren natürlich persönlich.

Dank für 10 Jahre BUHL – Martin Öhlhorn

In guten wie auch in schwierigen Zeiten ist er uns immer treu zur Seite gestanden: Seit nunmehr 10 Jahren ist Martin Öhlhorn unermüdlich für BUHL im Einsatz und hat in dieser Zeit eine beeindruckende Karriere durchlaufen:

Er begann am 11. Februar 2008 als Personaldisponent in unserer damals neu gegründeten Niederlassung Augsburg. Ein Jahr später leistete er beim Aufbau unserer Niederlassung Ulm ebenfalls großartige Arbeit geleistet und wurde bald darauf,  am 1. Oktober 2010 zum Regionalleiter für Augsburg und Ulm befördert.

In dieser Position war er auch stets zur Stelle, wenn es in einer anderen Niederlassung „gebrannt“ hat, sei es in Ingolstadt, Regensburg oder München, wo er uns als „Feuerlöscher“ sehr gute Dienste leistete.

Seine langjährige Erfahrung, sein großes Engagement und sein beharrlicher Fleiß gewährleisten heute den konstanten Erfolg seiner Standorte Augsburg und Ingolstadt.

Die BUHL Geschäftsführung ließ es sich deshalb nicht nehmen, Herrn Öhlhorn im Rahmen des  letzten Meetings persönlich für seine langjährigen Dienste und Firmentreue zu ehren!

Auch wir gratulieren zum 10-Jährigen und freuen uns auf die weitere – hoffentlich lange! – Zusammenarbeit!

Von links nach rechts: Die Gesellschafter Hermann und Charlotte Buhl, Martin Öhlhorn, Matthias Recknagel (Operativer Geschäftsführer), Georg Graf (Kaufmännischer Geschäftsführer), Ulf Lampke (Geschäftsführer Vertrieb)

⊂ JUHO ⊃

Wir gratulieren zur bestandenen Prüfung!

Zur Feier des Tages gab es Sekt! Regionalleiter Holger Kraatz (r.), Fachbereichsleiterin Jacqueline Schulz (2.v.l.) und Personaldisponent Dennis Grade (l.) gratulieren zum erfolgreichen Abschluss.

Wir gratulieren zur bestandenen Prüfung!

Seit fast sieben Jahren arbeitet Asli Tas schon als Servicekraft bei BUHL in Berlin. Zuverlässig und engagiert ist sie immer zur Stelle, wenn sie gebraucht wird, und ist flexibel bei allen Kunden einsetzbar.

Doch Frau Tas wollte mehr: Ihr größter Wunsch war es, die IHK-Prüfung zur Restaurantfachfrau zu absolvieren und damit einen vollwertigen Berufsabschluss der Industrie- und Handelskammer zu erwerben.

Kein leichtes Unterfangen, denn dies erfordert neben der Motivation, sich fortzubilden, sehr viel Eigeninitiative und Selbstdisziplin. Und während die Berufspraxis durch Frau Tas‘ langjährige Erfahrung und ihre vielseitigen Einsätze bei den unterschiedlichsten BUHL-Kunden quasi automatisch vorhanden war, mussten die theoretischen Ausbildungsinhalte durch regelmäßiges „Büffeln“ am Feierabend und an den Wochenenden angeeignet werden.

Als Arbeitgeber freuen wir uns natürlich über den Fortbildungswillen unserer Mitarbeiter und fördern dies nach Kräften: BUHL übernahm für Frau Tas einen großen Teil der Ausbildungskosten und unterstützte sie nach Kräften beim Lernen für die theoretischen Prüfungen!

Ein Einsatz, der sich gelohnt hat, denn vor kurzem hat Frau Tas ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen!

Wir gratulieren der frisch gebackenen Restaurantfachfrau sehr herzlich! Wir sind sehr stolz, dass wir so motivierte Mitarbeiter wie Sie haben, und hoffen, dass wir noch lange auf Sie zählen können!

⊂ JUHO ⊃