Night of the Proms in Köln

Die Berliner Band Culcha Candela sorgte mit mitreißenden Rhythmen für gute Laune.

Night of the Proms in Köln

Die „Night of the Proms“ gilt seit mehr als 30 Jahren als musikalischer Brückenschlag über Genre-Grenzen: Hier treffen sich Klassik und Pop, Anzug und Lederjacke. Die Zutaten des Erfolgsrezepts: Ein großes Sinfonieorchester samt Chor spielt die klassischen Hits und begleitet – zusammen mit einer Rockband  – auch die Pop-Stargäste und Weltstars der Klassik.

Mitte Dezember gastierte das Klassik-meets-Pop-Festival zwei Abende in Köln und sorgte mit einer dreieinhalbstündigen Show der Extraklasse in der bis zum letzten Platz ausverkauften Lanxess-Arena für Begeisterung:

Die erst 16-jährige Pianistin Emily Bear bezauberte mit virtuosem Klavierspiel.

Viel Jubel für Peter Cetera von der Rockband „Chicago“, der mit Klassikern der Grupps wie „If You Leave Me Know“, „You’re The Inspiration“ und „Hard To Say I’m Sorry“ für Gänsehaut-Momente sorgte.  Tosender Applaus für Supertramp-Frontman Roger Hodgson, der für „Breakfast in America“, „The Logical Song“ und „Dreamer“ Standing Ovations erhielt. Ex-Spice-Girl Melanie C spielte ihre erfolgreichsten Solo-Hits der letzten fünfzehn Jahre und ließ mit ihren Schmusesongs die Paare näher zusammen rücken. Mindestens genauso viel leuchtenden Zuspruch erhielt der jüngste Star des Abends, die erst 16-jährige Pianistin Emily Bear, die mit ihrer charmanten Art ein weiteres Highlight setzte und alle bezauberte.

Zwei Nächte mit Musik von Pop über Rock bis hin zu Klassik, dazu 2-mal 14.000 begeisterte Fans, die natürlich auch verpflegt werden wollen: Das bedeutete „alle Hände voll zu tun“ für unsere Niederlassung in Köln, die an beiden Abenden mit mehr als 100 Küchen- und Service-Mitarbeitern vor Ort mit dabei war!

Fazit: Tolle Unterhaltung auf höchstem Niveau in einem grandiosen Konzert-Sound und eine fantastische Teamleistung unserer Mitarbeiter! Vielen herzlichen Dank an alle Beteiligten! Ihr wart spitze!

„Mr. Music“ John Miles löste mit seinen Hits Begeisterungsstürme aus.

⊂ JUHO ⊃

Dank für 15 Jahre BUHL – Mario Sander

Freuen sich über ein großartiges Jubiläum: Eren Barlik (Regionalleiter), Mario Sander (Niederlassungsleiter Köln-Leverkusen) und Matthias Recknagel (Geschäftsführer).

Dank für 15 Jahre BUHL – Mario Sander

15 Jahre BUHL – das ist schon etwas Besonderes! Seit nunmehr 15 Jahren arbeitet Mario Sander inzwischen für BUHL – eine lange Zeit, in der er sich mit Engagement und Kompetenz für uns unentbehrlich gemacht hat. In guten wie auch in schwierigen Zeiten ist er uns immer treu zur Seite gestanden und hat in dieser Zeit eine beeindruckende Karriere durchlaufen.

Herr Sander begann am 01. Oktober 2002 als Personaldisponent Küche in unserer Niederlassung Köln. Im August 2010 wurde er zum Fachbereichsleiter Küche für den Standort Köln 2 befördert, und seit 01. Oktober 2012 ist er als Niederlassungsleiter für unseren Standort Köln-Leverkusen verantwortlich.

Seine langjährige Erfahrung, sein großes Engagement und sein beharrlicher Fleiß gewährleisten heute den konstanten Erfolg „seiner“ Niederlassung Köln-Leverkusen.

Matthias Recknagel, operativer Geschäftsführer, ließ es sich nicht nehmen, gemeinsam mit Regionalleiter Eren Barlik, Herrn Sander persönlich für seine langjährigen Dienste und Firmentreue zu ehren.

Auch wir gratulieren zum 15-Jährigen Jubiläum und freuen uns auf die weitere – hoffentlich lange! – Zusammenarbeit!

⊂ JUHO ⊃

25 Jahre BUHL in Köln!

Das BUHL-Team aus Köln (von links nach rechts): Ina Radermacher (Personaldisponentin Service), Benjamin Kohn (Fachbereichsleiter Küche), Patricia Kniesche (Fachbereichsleiterin Service), Stefanie Ameling (Teamassistentin), Eren Barlik (Regionalleiter), Tobias Ricken (Personaldisponent Küche).

25 Jahre BUHL in Köln!

Dieses Jahr ist Jubiläumsjahr bei BUHL: Insgesamt acht BUHL-Niederlassungen wurden im Jahr 1992 gegründet – darunter auch der Standort in Köln. Damit eroberte BUHL vor 25 Jahren das Rheinland!

Eine gute Entscheidung, denn die BUHL-Filiale in der Karnevalshochburg Köln mit ihrer lebhaften Gastronomie-Szene konnte sich schnell und erfolgreich etablieren. Nicht nur die zahllosen gastronomischen Betriebe hatten und haben stets Bedarf an Fachpersonal, auch viele namhafte Industrieunternehmen, Banken, Versicherungen und andere Einrichtungen greifen gerne auf die flexiblen BUHL-Mitarbeiter zurück.

Um die steigende Nachfrage aufgrund der zahlreichen Kongresse, Messen und Events in der Rhein-Metropole decken zu können, nahm im August 2010 sogar ein zweites BUHL-Büro in direkter Nachbarschaft (die heutige Niederlassung Köln-Leverkusen) seine Arbeit auf. Insgesamt sind derzeit über 200 Mitarbeiter bei BUHL in Köln beschäftigt.

Wir grüßen unser Team in Köln, senden herzliche Glückwünsche zum „Geburtstag“ und bedanken uns bei unserem Regionalleiter Eren Barlik und natürlich bei allen Kölner BUHL-Mitarbeitern für ihre hervorragende Arbeit und ihr großartiges Engagement!

⊂ JUHO ⊃

 

BUHL-Meisterschaft 2017: Der Pokal geht nach Schwaben!

Das Team Stuttgart-Heidelberg-Augsburg war diesmal nicht zu schlagen.

BUHL-Meisterschaft 2017: Der Pokal geht nach Schwaben!

Vor vier Jahren wurde der beliebte BUHL-Cup ins Leben gerufen, inzwischen ist daraus eine kleine Tradition entstanden. Vor kurzem war es wieder so weit: Mannschaften aus (fast) allen Teilen der Republik trafen sich zum sportlichen Wettkampf. Doch während die letzten Male Fußball gespielt wurde, fiel die Entscheidung dieses Mal auf Beach-Volleyball, eine Sportart, bei der nun auch die Frauen begeistert teilnahmen.

Organisiert von Eren Barlik, Regionalleiter für Köln und Köln-Leverkusen, fanden sich 6 Mannschaften im Düsseldorfer Alma Sportzentrum zusammen. Natürlich die Lokalmatadoren aus Düsseldorf, sowie die „Titelverteidiger“ aus Köln und Leverkusen. Aber auch Essen, Duisburg sowie die Spielvereinigungen Bielefeld-Münster und Stuttgart-Heidelberg-Augsburg nahmen die Herausforderung an.

Vor dem Turnier wurde traditionsgemäß die Nationalhymne gespielt.

Und bald schon stellte sich heraus: Das Team Stuttgart-Heidelberg-Augsburg war diesmal nicht zu schlagen, zu souverän war das Auftreten der gemischten Mannschaft. Doch auch die anderen Teams ließen sich die Laune nicht verderben und kämpften mit viel Einsatz um jeden Ball. Großartige Ballwechsel und eine super Stimmung in der Halle war das Ergebnis. Am Ende stand die Rangliste fest: Den ersten Platz erkämpfte sich das verdiente Siegerteam Stuttgart-Heidelberg-Augsburg vor den Zweitplatzierten aus Essen und dem dritten Sieger Düsseldorf.

Nach der Siegerehrung durch Geschäftsführer Matthias Recknagel stand natürlich das gesellschaftliche Beisammensein im Vordergrund: Im Anschluss saßen die Teams noch eine Weile zusammen, genossen das wohlverdiente kühle Bier und lachten über die ein oder andere lustige Spielsituation.

Tolle Ballwechsel und eine super Stimmung: Im Alma Sportzentrum wurde um jeden Ball gekämpft.

Fazit: Wieder einmal ein gelungenes Turnier. Alle teilnehmenden Mannschaften zeigten tolle Teamleistungen, Kampfgeist und Fairness. Am Ende waren sich alle einig: Wir wollen nächstes Jahr wieder Beach-Volleyball spielen! Und so wird der BUHL-Wanderpokal auch im nächsten Jahr eine Fortsetzung finden.

Vielen Dank an dieser Stelle an die Geschäftsführung, die die Durchführung des Turniers auch dieses Jahr ermöglicht hat, sowie an Herrn Barlik für die tolle Organisation. Wir freuen uns schon auf den BUHL-Cup 2018!

Nach dem Spiel saß man noch lange zusammen. Die einhellige Meinung: Wir wollen nächstes Jahr wieder Beach-Volleyball spielen!

⊂ JUHO ⊃

Köln: Riesen-Ansturm auf der Gamescom 2016

gamescom1

Seit Jahren DER Publikumsmagnet in der Dom-Stadt-Messe mit immer noch mehr Superlativen: Auch diesmal war Köln wieder 5 Tage lang fest in der Hand der „Gamer“: Die weltgrößte Fach- und Publikumsmesse für Computerspiele lockte beinahe eine halbe Million Besucher aus aller Welt auf das Messe-Areal, über 800 Aussteller präsentierten die neuesten Online- und Mobile-Games!

gamescom5Doch nicht nur das: Neben den spektakulären Spielepräsentationen war auch ein geballtes Rahmenprogramm mit zahlreichen Indoor-Events zum Mitmachen und Zuschauen geboten: Lasergame, Paintball etc. sorgten ebenso für gute Unterhaltung wie die kindgerechten Spielstationen im Bereich „family & friends“, wo „Headis“ (= Kopf-Tischtennis),  Retro Gaming oder ein Skate-Workshop zum gemeinsamen Spiele-Erlebnis einluden.

Lange Schlangen und stundenlanges Warten sowohl am Einlass als auch an den Besucherständen – die Tickets waren bereits seit Monaten ausverkauft!

gamescom2Spielen macht hungrig, und so durfte natürlich ein entsprechendes gastronomisches Angebot nicht fehlen – ein Mammutprogramm für unser Team aus Köln-Leverkusen unter Einsatzleitung von Mario Sander (Niederlassungsleiter), Dani Alajbegovic (Fachbereichsleiter Service) und Janine Deumer (Teamassistentin): Täglich waren über 100 BUHL-Mitarbeiter im Einsatz: Servicekräfte, Kassierer, Standleiter/ Restaurantleiter, Küchenhilfen, Köche, Logistiker, Verkäufer, Zapfer, Brezelverkäufer, Pfandsammler …

Alle brachten volle Leistung und sorgten mit Engagement, Einsatzbereitschaft und ganz viel Teamgeist dafür, dass das leibliche Wohl der begeisterten Besucher sichergestellt wurde.

Ganz großes Kompliment an alle Beteiligten. Das war eine Top-Leistung!

JUHO

 

Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum!

Langjährige Mitarbeiter, egal, ob intern oder extern, werden bei BUHL natürlich für ihre Treue belohnt, denn wer der Firma über viele Jahre hinweg die Stange hält, hat es verdient, entsprechend gefeiert zu werden. Auch in den vergangenen Wochen fanden landauf, landab wieder zahlreiche Betriebsjubiläen statt. Stellvertretend für alle möchten wir an dieser Stelle exemplarisch wieder einmal fünf unserer treuesten Mitarbeiter vorstellen:

 

Regionalleiter Michael Laudenbach beglückwünscht seine beiden Jubiläumsköche: Herrn Oliver Zängel (Bild links) und Frau Susanne Loreck (Bild rechts).
Regionalleiter Michael Laudenbach beglückwünscht seine beiden Jubiläumsköche: Herrn Oliver Zängel (Bild links) und Frau Susanne Loreck (Bild rechts).

2-mal 5 Jahre BUHL in Nürnberg

 

Frau Susanne Loreck, lange Zeit fast die einzige Frau in unserem Nürnberger Team der Köche, unterstützt uns seit vielen Jahren regelmäßig bei Aufträgen eines großen Kunden aus der Industrie und ist dort mittlerweile eine geschätzte – immer wieder namentlich angefragte – Stamm-Aushilfe, die jede Herausforderung mit ihrer offenen und freundlichen Art annimmt.

Herr Oliver Zängel ist „einer unserer besten Köche“ in Nürnberg, der so beinahe jedem Kundenbetrieb schon einmal aus der Klemme geholfen hat, da er oft auch kurzfristig, aber immer voll motiviert und mit großem Fachwissen für Einsätze zur Verfügung steht. Seit 2014 hilft er auch stundenweise in der Niederlassung aus, indem er beispielsweise seine Kollegen in neue Arbeitsplätze einweist oder den Transfer zum Kunden übernimmt.

 

 

 

Ricarda Müller, Fachbereichsleiterin Service, und Regionalleiter Daniel Habibi-Naini (r.) gratulieren Herrn Sergey Borisov zum 5-jährigen BUHL-Jubiläum.
Ricarda Müller, Fachbereichsleiterin Service, und Regionalleiter Daniel Habibi-Naini (r.) gratulieren Herrn Sergey Borisov zum 5-jährigen BUHL-Jubiläum.

5 Jahre BUHL in Bonn

 

Herr Sergey Borisov (Bild ganz oben) aus Bonn ist ebenfalls bereits seit 5 Jahren für uns im Einsatz! Egal ob im Service oder an der Bar, als zuverlässiger, loyaler und fleißiger Mitarbeiter ist er bei allen Kunden sehr gefragt – und ist im Übrigen auch mit uns sehr zufrieden, denn er ist überzeugt: „Ich werde bei BUHL in Rente gehen!“

 

 

 

 

 

 

 

Freude über 5 Jahre BUHL: Markus Zobel-Bischoff mit Personaldisponentin Melanie Maletz.
Freude über 5 Jahre BUHL: Markus Zobel-Bischoff mit Personaldisponentin Melanie Maletz.

5 Jahre BUHL in Köln/Kaiserslautern

 

Herr Markus Zobel-Bischoff verstärkt seit 5 Jahren unser Küchen-Team: Er hat zunächst in unserer Kölner Niederlassung angefangen, bevor er aus familiären Gründen nach Kaiserslautern umgezogen ist. Der gelernte Koch und Konditor ist sehr vielseitig einsetzbar. Er ist ein besonders gewissenhafter und fleißiger Mitarbeiter, auf den man sich stets 100%ig verlassen kann.

 

 

 

 

 

 

Patricia Carrilho mit Disponent Alexander Ellenberger.
Patricia Carrilho mit Disponent Alexander Ellenberger.

5 Jahre BUHL in Stuttgart

Auch Frau Patricia Carrilho aus Stuttgart konnte vor kurzem ihr 5-jähriges BUHL-Jubiläum feiern. Die erfahrene Küchenkraft ist eine Stütze für das Team unserer Niederlassung in der baden-württembergischen Landeshauptstadt. Auch sie ist als sehr gute und flexible Mitarbeiterin bei allen unseren Kunden sehr gefragt.

Auch auf diesem Wege möchten wir uns bei allen noch einmal sehr herzlich für die langjährige Treue und Loyalität bedanken. Wir gratulieren zum Jubiläum und freuen uns auf weitere erfolgreiche Jahre der Zusammenarbeit!

BMW International Open 2016

Weltklassegolf war vor kurzem ganz in der Nähe von Köln geboten: Die kleine Stadt Pulheim war für vier Tage die Heimat der Golf-Elite. Im Rahmen der BMW International Open 2016 machte die European Tour dort im Golf Club Gut Lärchenhof Station und lockte über 60.000 Zuschauer in den ansonsten eher beschaulichen Ort.

Seit 1989 richtet BMW das traditionsreichste European-Tour-Turnier auf deutschem Boden aus, seit 2012 jährlich wechselnd zwischen München und Köln. Hier spielen Golfprofis um Preisgelder in Millionenhöhe. Doch die BMW International Open sind weit mehr als ein Golfturnier. Denn neben den Weltklassesportlern in Aktion gab es noch zahlreiche weitere Attraktionen und ein interessantes Rahmenprogramm – große und kleine Golfer konnten hier auch selbst aktiv werden, etwa 70 Aussteller informierten rund um den Golfsport, ein gemütlicher Biergarten wartete mit einem abwechslungsreichen Bühnenprogramm auf und eine große Video-Wall sorgte dafür, dass die Fans keinen wichtigen Schlag verpassten.

BUHL-Mitarbeiter beim Live-Cooking in der Dallmayer-Lounge.
VIP-Verpflegung und Live-Cooking in der Dallmayer-Lounge.

Trotz der Wetterkapriolen mit Temperaturen bis zu 34 °C (in den Zelten bis zu 50 °C) und zum Teil sintflutartigen Regenfällen ging das Turnier reibungslos über die Bühne – nicht zuletzt dank der Höchstleistung des Teams unserer Niederlassung Köln, das diesmal gleich doppelt dort im Einsatz war: Unser Kunde Hamburgs Catering, der sich um die Verpflegung aller Besucher kümmerte, wurde tatkräftig mit Spülern und Service-Personal unterstützt. Und auch im VIP-Bereich und in der Lounge, wo Dallmayr Party & Catering für die Verpflegung der Spieler und über 1.000 VIP-Gäste sorgte, konnten wir mit BUHL-Köchen an den Buffets und Live-Cooking-Stationen unseren Beitrag zum Gelingen dieses großartigen Turniers leisten.

Großer Ansturm in der Public Area: Über 60.000 Besucher ließen sich vom Golfsport begeistern.
Großer Ansturm in der Public Area: Über 60.000 Besucher ließen sich vom Golfsport begeistern.

Allen internen und externen Mitarbeitern gebührt ein riesiges Dankeschön für den sehr erfolgreichen Einsatz!

Frau Patricia Kniesche (Personaldisponentin Service) und Herr Tobias Ricken (Personaldisponent Küche) stellten den professionellen Ablauf in Service und Küche sicher. Frau Ina Radermacher (Personaldisponentin Service), Herr Nico Wolthusen (Personaldisponent Service) und Herr Benjamin Kohn (Fachbereichsleiter Küche) kümmerten sich unermüdlich um den Transfer der Mitarbeiter zu dem doch etwas abseits gelegenen Austragungsort.

Fazit: Die BMW International Open 2016 waren ein voller Erfolg. Wir sind sehr stolz auf unser engagiertes und begeistertes Team, das durch tagelangen und sehr professionellen Einsatz mit dafür sorgte, dass Spieler und Besucher ein einzigartiges und besonderes Turnier erleben konnten!

Von der Dallmayer-Lounge hatte man einen guten Überblick über den Platz.
Von der Dallmayer-Lounge hatte man einen guten Überblick über den Platz.

JUHO

BUHL-Meisterschaft 2016: Der Pokal bleibt am Rhein!

[nggallery id=277]

Inzwischen schon eine kleine Tradition: Bereits zum dritten Mal fand vor kurzem in Düsseldorf die beliebte BUHL-Hallenfußball-Meisterschaft statt. Die Heimmannschaft war zugleich als Titelverteidiger angetreten – und hatte sich selbstverständlich das ehrgeizige Ziel gesetzt, den BUHL-Wanderpokal zu verteidigen. Dass dies nicht kampflos ablaufen würde, war klar: Die anderen Mannschaften riefen zur Revanche!

Organisiert von Eren Barlik, Regionalleiter für Köln und Köln-Leverkusen, fanden sich auch diesmal wieder 8 Mannschaften in der Cosmo-Sports-Halle zusammen. Zum ersten Mal mit dabei: ein Team  der Zentralverwaltung aus Augsburg. Neben den Traditionsmannschaften Düsseldorf, Dortmund, Bochum, Essen und Duisburg trat natürlich auch die Spielgemeinschaft Köln-Leverkusen wieder an, und auch die „Kiez-Kicker“ aus der Hansestadt Hamburg nahmen die Herausforderung an.

Und das Turnier hielt einmal mehr, was die großen Namen versprachen: Bis zum letzten Augenblick blieb es spannend. Bereits in der Gruppenphase wurde bis zum Umfallen gekämpft. Trotz großen Einsatzes mussten sich die Mannschaften aus Augsburg, Hamburg, Bochum und Dortmund schließlich geschlagen geben und schieden vorzeitig aus dem Geschehen aus, sodass ihnen für den weiteren Turnierverlauf nur die Zuschauerrolle blieb.

In den darauf folgenden Halbfinals kristallisierten sich die Recken aus Köln-Leverkusen als diesjährige Favoriten heraus: Sie setzten sich deutlich gegen die Rivalen aus Essen durch. Auch Duisburg erkämpfte sich mit einem klaren Sieg die Finalteilnahme. Beim anschließenden Spiel um Platz 3 wies Düsseldorf das Team aus Essen mit 4:3 in die Schranken und sicherte sich damit immerhin noch einen Platz auf dem Treppchen. Das große Finale selbst gewann diesmal Köln-Leverkusen souverän mit 10:2 gegen Duisburg!

Nach der Siegerehrung durch Geschäftsführer Matthias Recknagel stand natürlich das gesellschaftliche Beisammensein im Vordergrund: Im Anschluss saßen die Teams noch eine Weile zusammen, genossen das wohlverdiente kühle Bier und diskutierten über die ein oder andere spielentscheidende Szene …

Fazit: Wieder einmal ist ein gelungenes Turnier zu Ende gegangen. Alle teilnehmenden Mannschaften zeigten tolle Teamleistungen, Kampfgeist und Fairness. Die begeisterte Beteiligung und die wachsende Anzahl an Zuschauern und Fans zeigen: Der BUHL-Wanderpokal entwickelt sich zum Kassenschlager, der selbstverständlich auch im nächsten Jahr eine Fortsetzung finden wird. Vielen Dank an dieser Stelle an die Geschäftsführung, die die Durchführung des Turniers auch dieses Jahr ermöglicht hat.

Wir freuen uns schon auf den BUHL-Cup 2017!

JUHO

Dank für 10 Jahre BUHL – Ulf Lampke

Matthias Recknagel (rechts), operativer Geschäftsführer, bedankte sich persönlich bei Ulf Lampke (links) für seine langjährigen Dienste und Firmentreue.
Matthias Recknagel (rechts), operativer Geschäftsführer, bedankte sich persönlich bei Ulf Lampke (links) für seine langjährigen Dienste und Firmentreue.

Seit nunmehr 10 Jahren ist Ulf Lampke unermüdlich für BUHL im Einsatz und hat in dieser Zeit nicht nur hunderttausende Kilometer für uns zurückgelegt, sondern zugleich eine beeindruckende Karriere durchlaufen:

Der gebürtige Thüringer begann am 1. Mai 2006 als Personaldisponent in unserer Niederlassung in Köln. Schon 2 Jahre später wurde er zum Regionalleiter Rhein-Main befördert, seit Dezember 2009 ist er als Mitglied der Geschäftsleitung für den gesamten operativen Bereich im Süd-Westen verantwortlich und betreut auch die Key-Account-Kunden seiner Region.

Seine langjährige Erfahrung, sein großes Engagement und sein beharrlicher Fleiß gewährleisten heute den konstanten Erfolg „seiner“ Niederlassungen.

Matthias Recknagel, operativer Geschäftsführer, ließ es sich nicht nehmen, Herrn Lampke persönlich für seine langjährigen Dienste und Firmentreue zu ehren.

Auch wir gratulieren zum 10-Jährigen und freuen uns auf die weitere – hoffentlich lange! – Zusammenarbeit!

JUHO